ESL Meisterschaft Frühling 2023
Die Anmeldung zur ESL Meisterschaft Frühling 2023 - Divisionen 3 - 6 ist gestartet und vom 16.01. bis 03.02.2023 geöffnet. Zur Anmeldung

tabseN auf dem heißen Stuhl: BIG schlägt Astralis

Geposted von EddieCochran,
Der BIG Clan steht nach dem Sieg gegen Astralis im Halbfinale der IEM Global Challenge 2020. Am Samstag geht es für die Berliner weiter. Mitten im Spiel gegen Astralis riss es Johannes 'tabseN' Wodarz am Mittwoch immer wieder aus dem Gaming-Stuhl, sodass der Eindruck entstand, die Sitzfläche muss wohl zu heiß geworden sein. Aber nichts dergleichen, denn der Kapitän des BIG Clan feierte immer wieder die guten Aktionen seines Team im Spiel gegen das dänische Starensemble in Gruppe A der IEM Global Challenge. Am Ende hieß es im Best-of-Three 2:0 für die Berliner.

Anspannung weicht Spielfreude

Das war der zweite Sieg im zweiten Spiel bei der IEM Global Challenge. Nach Team Vitality räumte BIG mit Astralis den nächsten dicken Brocken aus dem Weg. Vitality und Astralis waren auch jene Teams, die den Berlinern bei den BLAST Premier: Fall 2020 Finals in der vergangenen Woche noch schmerzlich die Grenzen aufgezeigt hatten.

Im ersten Spiel der Global Challenge gegen Vitality sah man BIG noch die Verbissenheit an, um die erlittene Schmach wieder wettzumachen. Gegen Astralis wich diese Anspannung mit zunehmender Spieldauer der Spielfreude, die sich in kreativen Aktionen äußerte.


Das Best-of-Three-Match um den Gruppensieg in der Gruppe A startete auf Vertigo, das die Berliner gepickt hatten. Den deutlich besseren Start erwischten die Dänen und erarbeiteten sich auf der CT-Seite einen Vorsprung von 8:2. Dann startete BIG einen Lauf von vier Rundengewinnen und verkürzte zur Halbzeit auf 6:9.


Auf der CT-Seite lief es dann für das deutsche Team vortrefflich. Nach einer Serie von acht Rundensiegen wähnte sich BIG beim Stand von 15:11 wohl schon am Ziel. Aber der amtierende Major-Champion Astralis kämpfte sich zurück und konnte ausgleichen. Somit ging es in die erste Verlängerung, die 3:3 endete.

syrsoN sticht zu

In der zweiten Overtime konnte sich BIG entscheidend absetzen - den nächsten Mappoint sicherte Florian 'syrsoN' Rische mit einem Knifekill gegen Lukas 'gla1ve' Rossander. Der Messer-Mann sicherte dann in der nächsten Runde mit einem 4k zum 22:19 auch die Map für BIG - natürlich nicht ohne dass es tabseN wieder von seinem Stuhl riss.


Astralis hatte die zweite Map Dust2 gepickt. Eigentlich eine Spezialdisziplin des BIG Clan, in der das Team zuletzt aber etwas schwächelte. Wieder erwischten die Dänen den besseren Start und erspielten sich auf der T-Seite eine deutliche 9:3-Führung. BIG reagierte aber nervenstark und schob sich wie schon auf Vertigo auf 6:9 heran.

Leistungsexplosion von BIG

Was dann folgte, war eine Leistungsexplosion des deutschen Teams. Regelrecht zermürbt wurde Astralis auf der CT-Seite. Die Calls von Ingame-Leader tabseN zündeten auf den Spots von Dust2. Der Ausgleich zum 9:9 war schnell geschafft, dann gelang den Dänen nochmals der Konter zum 10:9. Mehr war aber nicht mehr drin gegen die Berliner. Schon in der nächsten Runde rammte syrsoN dem defusenden Emil 'Magisk' Reif das Messer in die Rippen und glich die Partie erneut aus.


Nun packte sich BIG die entscheidenden Runden auf das Konto. Die Angriffe kamen blitzschnell und zerstörerisch. Des Öfteren war das Berliner Team erfolgreich über A-Lang in Aktion zu sehen. Dann wiederum mähte Can 'XANTARES' Dörtkardeş fast das gesamte dänische Team in der Mitte weg. Das Selbstvertrauen war wieder grenzenlos bei BIG und die schmalen Lippen in den Gesichtern der Dänen wussten keine Antwort darauf.


Sieben auf einen Streich legte BIG als Serie hin. Als schließlich XANTARES auf dem A-Spot den letzten Astralis-Akteur Peter 'dupreeh' Rasmussen aus dem Spiel genommen hatte, riss es im Berliner Gaming-Room schlussendlich alle vor Freude von den Sitzen. Das 16:10 auf Dust2 bedeutete den Einzug in das Halbfinale der IEM Global Challenge, das die Berliner am Samstag um 15.30 Uhr bestreiten werden.


Im anderen Match der Gruppe A am Mittwoch konnte sich Team Vitality im Elimination Game klar mit 2:0 (16:9, 16:3) gegen Complexity Gaming durchsetzen. Damit treffen die Franzosen am Freitag um 16 Uhr im Decider Match auf Astralis. Der Gewinner folgt BIG ins Halbfinale.

In der Gruppe B siegte Team Liquid im zweiten Gruppenspiel mit 2:0 (16:11, 16:14) gegen Heroic. Somit kommt es am Donnerstag im Elimination Match um 16 Uhr zum Duell zwischen FURIA Esports und Heroic. Anschließend um 19.30 Uhr treffen Natus Vincere und Team Liquid aufeinander.

Alle Spiele der IEM Global Challenge könnt ihr live bei uns auf Twitch verfolgen:



Foto: ESL

Kommentare