WERBUNG:

Schnappt sich FunPlus Phoenix das GODSENT-Lineup?

Geposted von EddieCochran,
FunPlus Phoenix steht angeblich in Verhandlungen mit GODSENT wegen der Übernahme des CS:GO-Lineups. FunPlus Phoenix (FPX) versucht den nächsten Anlauf im professionellen Counter-Strike: Global Offensive. Wie DBLTAP und HLTV berichten, steht die chinesische Organisation in Verhandlungen mit GODSENT wegen der Übernahme des CS:GO-Lineups.

Jarek "DeKay" Lewis hatte am Dienstag für DBLTAP berichtet, dass GODSENT in Verhandlungen über den Verkauf des CS-Lineups stehe. Allerdings ohne den Interessenten beim Namen zu nennen. Am Mittwoch dann nannte HLTV FunPlus Phoenix als Interessenten des Teams, bei dem der deutsche Ingame-Leader Kevin 'kRYSTAL' Amend die Geschicke im Spiel lenkt. Das Quintett scheiterte erst am Dienstag in den Playoffs der DreamHack Open Fall 2020 an Sprout.

Hickhack um Heroic

GODSENT rangiert aktuell auf der Weltranglistenposition 19 und hat in den vergangenen Monaten eine positive sportliche Entwicklung vorzuweisen. Das Interessse von FunPlus Phoenix kommt nicht von ungefähr, denn die chinesische Organisation gehört zu den Gründungsmitgliedern der nordamerikanischen Serie Flashpoint, dessen zweite Saison ab dem 9. November startet.

Zum Start der Flashpoint Season 1 hatte FunPlus Phoenix das Lineup von Heroic übernommen, das dann die Gruppenphase spielte. Allerdings entließ FPX das Lineup wieder, nachdem bekannt geworden war, dass Patrick 'es3tag' Hansen im Juli zu Astralis wechseln wird.

Peca neuer General Manager

Daraufhin verpflichteten die Chinesen für das restliche Turnier das Lineup der Bad News Bears, nachdem sich vorher auch eine Verpflichtung des Rosters von Swole Patrol zerschlagen hatte. Das neuformierte FPX-Team schied anschließend in den Flashpoint-Playoffs nach zwei Niederlagen aus. Seitdem hat FPX kein Team mehr aufgestellt.

Die Organisation FunPlus Phoenix ist bekannt für sein Team in League of Legends. Im November des vergangenen Jahres konnte FPX den Weltmeistertitel in Paris gewinnen. Der CS:GO-Einstieg im März erwies sich für FunPlus Phoenix bisher als kolossaler Fehlstart. Am 25. September wurde Petar 'Peca' Marković von CR4ZY verpflichtet, der nun als neuer General Manager für CS:GO die Geschicke von FPX leiten soll.

Foto: Stephanie Lindgren/DreamHack

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: