WERBUNG:

Jitko verlässt 99Damage

Geposted von MiPu,
Mit dieser Meldung möchten wir eine Veränderung in unserem Berliner Caster-Team bekanntgeben. Wie Tobias 'Jitko' Stoll bereits auf seinem Twitter-Profil veröffentlicht hat, wird sich Jitko beruflich umorientieren und damit seine Karriere als Caster bei 99Damage zu Ende Januar 2021 beenden. Unser 99Damage-Caster Tobias Stoll hat entschieden, sich beruflich anders entwickeln zu wollen und damit einen Neuanfang zu wagen. Dem wollen wir natürlich nicht im Wege stehen und haben daher in beiderseitigem Einverständnis beschlossen, dass der Vertrag zum 31.01.2021 beendet wird.


Jitko trat dem 99Damage-Junior Projekt im Juli 2016 bei und und wurde etwa ein Jahr danach zum Main-Caster befördert. Nur wenige Monate danach erhielt er die Möglichkeit, ein fester Teil unseres Caster-Teams in Berlin-Spandau zu werden und nahm die Möglichkeit wahr.

Im Anschluss wirkte Jitko bei dutzenden Übertragungen verschiedenster CS:GO-Events, zahlreichen Produktionen von Major-Events, dem Broadcast aus der LANXESS Arena bei der ESL One Cologne 2019 sowie den eigenen 99Damage Finals in Dortmund Ende 2019 mit. Neben dem Kommentieren hatte Jitko auch seine Liebe für das Observen entdeckt und das des Öfteren in verschiedenen Produktionen unter Beweis gestellt.

Nach mehr als vier Jahren wird dieses Kapitel nun beendet und wir blicken auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurück. Das gesamte Team von 99Damage wünscht Jitko auf seinem weiteren Lebensweg alles Gute!

Statement Tobias 'Jitko' Stoll

Fünf Jahre vieler kleiner und großer Geschichten im E-Sport neigen sich für mich dem Ende zu, und ich nehme jede noch so kleine Erinnerung mit euch gerne mit. Die Zeit ist gekommen, dass ich mich als Mensch neu erfinde und dazu gehört auch manchmal loszulassen.

Vielen Dank für die Zeit!

Statement Michael 'MiPu' Puttler (Projektleiter 99Damage)

Ich kann mich noch gut zurückerinnern, als wir mit Jitko das erste Mal in Berlin beim ELEAGUE Major zusammengearbeitet haben. Über die Jahre hinweg hat er sich zu einem ansehnlichen Kommentator und Observer entwickelt, worüber ich sehr stolz bin. Dennoch finde ich, dass die Entscheidung von Jitko die richtige war, jetzt einen Schlussstrich zu ziehen, wenn man bemerkt, dass irgendetwas nicht richtig läuft.

Ich möchte mich bei Jitko für sein jahrelanges Engagement für das Projekt 99Damage, aber auch die deutsche Szene bedanken und hoffe, dass er sich gesundheitlich regeneriert und auch beruflich seinen Traumweg einschlagen kann.


Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: