WERBUNG:

mouz nach Revanche gegen Astralis im EPL-Finale

Geposted von Funk1ll3r,
mousesports gelingt die Revanche gegen Astralis und damit der Einzug ins europäische Finale der ESL Pro League Season #11. Auch in Amerika steht ein Kracher an. mousesports hat am Samstagabend den Einzug ins Endspiel der europäischen Division der ESL Pro League geschafft. Finn 'karrigan' Andersen und Co. revanchierten sich bei Astralis für das Debakel am Donnerstag, als sie im Best-of-Three lediglich vier Runden holen konnten. Damit geht es am Ostersonntag für mouz um den Titel.

Überragender dev1ce sorgt für dritte Map

Auf der eigenen Map Dust lief mousesports während der gesamten ersten Hälfte einem Rückstand hinterher. Astralis gewann die T-Seite mit 10:5, ehe der Gegner nach dem Wechsel die Kontrolle übernahm. Rasch glich mouz zum 10:10 aus und hatte später sogar zwei Chancen, die 16. Runde zu holen. Die Dänen erzwangen zwar eine Overtime, mussten sich in dieser aber mit 17:19 geschlagen geben.

Als zweite Map stand Inferno an. Astralis zeigte eindrucksvoll, warum es sich für diese Karte entschieden hatte. Angeführt von einem überragenden Nicolai 'dev1ce' Reedtz siegten die Dänen im Schnelldurchlauf mit 16:5 und glichen damit in dieser Serie aus.

mouz macht auf Nuke das Finale perfekt

Das zweite Ticket für das Finale der europäischen EPL-Division wurde auf Nuke vergeben. Astralis startete auf der CT-Seite gut und ging mit 5:0 in Führung. mousesports kam anschließend besser ins Spiel und konnte noch auf 6:9 verkürzen.

Die zweite Pistol-Round ging ebenfalls an den Major-Champion, der sich damit in eine aussichtsreiche Position brachte. Karrigan und seine Mitspieler stoppten allerdings sofort das Momentum des Gegners und übernahmen mit acht gewonnenen Runden in Folge die Führung. Astralis war nicht in der Lage, ein Comeback zu starten und musste sich am Ende mit 12:16 geschlagen geben.


Damit steht mousesports als amtierender Sieger der ESL Pro League im Endspiel der europäischen Division. Am Ostersonntag um 16:25 Uhr steigt das Best-of-Five-Finale gegen Fnatic. Der Sieger gewinnt neben dem Titel auch 110.000 US-Dollar Preisgeld.

US-amerikanisches Finale steht an

Auch in der amerikanischen Division der ESL Pro League dürfen sich Fans auf einen Leckerbissen freuen. Team Liquid trifft am Sonntag ab 22:00 Uhr auf die Evil Geniuses und geht mit einer 1:0-Führung in das Best-of-Five.

Der Sieger des zweiten Intel Grand Slams erreichte das Endspiel mit einem knappen 2:0-Erfolg über den heutigen Gegner EG. Peter 'stanislaw' Jarguz und Co. lösten ihr Ticket anschließend im Lower-Bracket gegen FURIA Esports, das zuvor MIBR im brasilianischen Duell eliminiert hatte.

Die ESL Pro League Season 11 könnt ihr live bei 99Damage verfolgen.

Stream:

Wenn ihr mit uns über die Spiele der ESL Pro League diskutieren wollt, benutzt auf Twitter einfach den Hashtag #99EPL. Zusätzlich könnt ihr auch unserem Discord-Server beitreten (discord.gg/99damage) und euch dort austauschen.

Weitere Informationen findet ihr wie immer in unserer Coverage.

Foto: ESL - Jak Howard

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: