WERBUNG:

Complexity besiegt BIG und stört die Playoffträume

Geposted von Brasozial,
BIG hatte mit zwei Siegen den perfekten Start in die ESL Pro League Season #11 hingelegt - und das ausgerechnet gegen die Favoriten in Grupppe B: Fnatic und Natus Vincere. Gegen Complexity Gaming hätte es genau so weitergehen sollen. Gegen Fnatic überraschte Deutschlands Nummer eins schon auf Mirage und fertigte Jesper 'JW' Wecksell und Co. mit 16:12. Aber auch Inferno, Dust 2 und Nuke liefen bisher zu Gunsten der Berliner. Es war also wenig verwunderlich, dass der europäisch-amerikanische Mix von coL schon bei der Mapwahl Probleme hatte.

BIG dominiert die CT-Seite

Complexity überlies Mirage als First Pick für BIG, nachdem sie Train aus dem Map-Pool entfernten. Auf der T-Seite fühlte sich das deutsche Team sichtlich wohl und startete direkt mit einer 5:1-Führung in die Partie.

Will 'RUSH' Wierzba und sein Team konnten zwar den Abstand immer wieder verringern, aber nach vier Runden in der zweiten Halbzeit blühte BIG förmlich auf: Die CT-Seite war uneinnehmbar.

Das Erfreuliche für alle BIG-Fans daran war, dass alle Spieler eine astreine erste Map spielten. Johannes 'tabseN' Wodarz führte mit 23 Kills zwar das Scoreboard an, aber Nils 'k1to' Gruhne landete auf Platz 4 seines Teams mit gerade einmal vier Kills weniger.

[size=14]Trotz Autounfall: poizon will keine Spielverschiebung[/size]

In der Pause zwischen den Maps führte Tres 'stunna' Saranthus mit Jason Lake, dem Gründer und CEO von Complexity, ein Interview per Videoschalte und dieser erklärte, dass der bulgarische Spieler Valentin 'poizon' Vasilev einen Tag zuvor in einen Autounfall involviert war.


Der CoL-Profi entschied sich anscheinend selbst, das Spiel nicht zu verschieben und die Playoff-Hoffnungen seiner Organisation aufrechtzuerhalten. Um das zu bewerkstelligen, brauchte das Team aber auf der zweiten Map definitiv einen Sieg.

[size=14]Complexity kämpft sich zurück in die Partie[/size]

Bisher hatte nur BIG auf Nuke in dieser EPL Saison gespielt - sehr erfolgreich mit einem 16:7-Sieg gegen Na'Vi und einen starken Aleksandr 's1mple' Kostyliev. Complexity hielt aber besser gegen BIGs T-Seite und holte zum zweiten Mal in diesem Matchup die erste Eco-Runde.

Während sie auf Mirage dann selbst wieder gegen die anschließende Eco verloren, stand Complexitys Verteidigung nun deutlich besser: Sie hielten BIGs Economy gering und holten 11 Runden auf der CT-Seite.

In der zweiten Halbzeit verlor BIG wieder die erste Anti-Eco nach der Pistolround, konnte sich aber durch starke Einzelleistungen von XANTARES im Spiel halten. Angeführt vom türkischen Fragger startete BIG die Aufholjagd, der Vorsprung Complexitys war aber zu groß: Map zwei endete mit 9:16.

[size=14]Complexity gewinnt knappe Partie auf Dust 2[/size]

Damit musste Dust 2 als dritte Map für die Entscheidung herhalten und die erste Hälfte sagte eine packende Partie voraus: Kein Team konnte sich einen merklichen Vorteil erarbeiten und BIG ging mit einer Runde Rückstand in die entscheidende Hälfte.

Auf der T-Seite fühlten sich RUSH & Co. deutlich wohler und vergrößerten den Vorsprung auf 13:7, BIG hielt im Anschluss dagegen und egalisierte den Vorsprung in letzter Sekunde beim Stand von 14:14.

Ein gezielter Kurzpush brachte aber Complexity wieder in Führung und am Ende auch den 16:14-Sieg. Damit muss BIG die erste Niederlage der Saison einstecken. Die Playoffträume sind dennoch nicht geplatzt: Zwei Spiele bleiben BIG noch, um sich in den Top 3 zu festigen.

Am Montag stehen die nächsten drei Partien aus Gruppe B auf dem Plan. Um 14:25 Uhr muss Fnatic gegen das Überraschungsteam forZe ran.
Die ESL Pro League Season 11 könnt ihr live bei 99Damage verfolgen.

Stream:

Wenn ihr mit uns über die Spiele der ESL Pro League diskutieren wollt, benutzt auf Twitter einfach den Hashtag #99EPL. Zusätzlich könnt ihr auch unserem Discord-Server beitreten (discord.gg/99damage) und euch dort austauschen.

Weitere Informationen findet ihr wie immer in unserer Coverage.

Bildquelle: DreamHack - Stephanie Lindgren

Kommentare