mousesports und FaZe verpassen die Playoffs

Geposted von Funk1ll3r,
Schock für mousesports: Der Titelkandidat scheitert in der Gruppenphase der IEM Katowice 2020. Auch Nikola 'NiKo' Kovač und der FaZe Clan müssen ab sofort zuschauen. Nach hervorragenden Auftritten in den vergangenen Monaten ging mousesports als einer der großen Titelkandidaten bei den Intel Extreme Masters in Katowice ins Rennen. Seit Donnerstagabend ist für das europäische Mix-Team der deutschen Organisation aber vorzeitig Schluss.

Australier drehen Partie gegen mouz, G2 wird Gruppensieger

Im entscheidenden Duell mit den 100 Thieves um den dritten und damit letzten Playoff-Platz der Gruppe B wurde mousesports auf Inferno der eigenen Favoritenrolle gerecht. Ein guter Lauf auf der T-Seite nach dem Wechsel sorgte für den 16:10-Erfolg.


Auf Dust2, dem Pick von mouz, kämpften sich die Australier aber in die Begegnung zurück. Nach einer 6:1-Führung ließen sie die Europäer zwar bis auf eine Runde herankommen, machten nach dem Seitenwechsel aber einen deutlichen 16:8-Sieg perfekt.

Die entscheidende Map Nuke war ein würdiges Finale für eine wichtige Partie. Beide Teams schenkten sich nichts, allerdings hatte der Underdog am Ende die Nase vorne. Nach zwei 8:7-Hälften feierten die 100 Thieves einen knappen Einzug in die Playoffs, während die Mäuse aus dem Wettbewerb ausgeschieden sind.


Den ersten Platz in Gruppe B schnappte sich am Donnerstag G2 Esports. Angeführt vom gut aufgelegten Nemanja 'nexa' Isaković feierte das französisch-serbische Lineup einen 2:0-Erfolg über Team Liquid. Während G2 damit direkt im Halbfinale steht, müssen die Nordamerikaner im Viertelfinale antreten.

Na`Vi ringt FaZe nieder

In Gruppe A erreichte neben Astralis und Fnatic auch Natus Vincere die Playoffs der Intel Extreme Masters. Das europäische Mix-Team ging nach einer guten Leistung auf Nuke mit 1:0 in Führung, war aber nicht in der Lage, die Serie für sich zu entscheiden.

Aleksandr 's1mple' Kostyliev und Denis 'electronic' Sharipov sorgten auf Dust2 für den Ausgleich in diesem Duell. Auf der entscheidenden Map Inferno kam FaZe von einem 3:9-Rückstand noch zurück. Nach dem 12:12-Ausgleich übernahmen die Osteuropäer aber wieder das Kommando und siegten am Ende knapp mit 16:14.


Am Freitag geht es mit den beiden Partien im Viertelfinale weiter. Natus Vincere trifft gegen 18:55 Uhr auf Team Liquid. Zuvor stehen sich ab 15:00 Uhr Fnatic und die 100 Thieves gegenüber. Aufgrund der Gefahr des Coronavirus werden die Playoffs in der Spodek Arena ohne Zuschauer ausgespielt.

Die Intel Extreme Masters in Katowice könnt ihr live bei 99Damage verfolgen.

Stream:

Wenn ihr mit uns über die Spiele der IEM Katowice diskutieren wollt, benutzt auf Twitter einfach den Hashtag #99IEM. Zusätzlich könnt ihr auch unserem Discord-Server beitreten (discord.gg/99damage) und euch dort austauschen.

Weitere Informationen findet ihr wie immer in unserer Coverage.

Bildquelle: ESL - Helena Kristiansson

Kommentare