90.000 Euro in zwei Seasons: Merkur Masters starten mit großen Ambitionen

Neue Turnierserie in Deutschland
Geposted von TheHotz,
Mit 90.000 Euro Preisgeld in zwei Seasons möchten die neuen "Merkur Masters" zur größten CS:GO-Turnierserie in Deutschland werden. Die neue Turnierserie "Merkur Masters" soll zur "Königsklasse" im deutschen Counter-Strike werden. Über zwei Saisons möchte der Veranstalter insgesamt 90.000 Euro an Preisgelder ausschütten. Start der ersten Season ist am 26. Januar. Im Mittelpunkt der Turnierserie stehen die Offline Finals am Ende jeder Saison, die in der Esport Factory Osnabrück ausgetragen werden.



Um an den Offline Finals teilnehmen zu können, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Einerseits werden die Sieger der 99Liga und ESL Meisterschaft eingeladen, andererseits bekommen auch die beiden deutschen Teams mit dem besten HLTV-Ranking eine Einladung. Nach aktuellem Stand wären demzufolge Unicorns of Love, BIG und Sprout dabei.

Weitere Teilnehmer der Finals sollen über ein Qualifier-System ermittelt werden. Über acht offene Qualifier-Events können sich acht Teams für den Closed Qualifier qualifizieren, in dem sie widerum auf acht eingeladene Teams treffen. Lediglich die besten Zwei des Closed Qualifier nehmen an den Offline Finals teil.



Bei der Ankündigung der Turnierserie legt "Merkur Masters" Wert auf Fairplay. Durch die Nutzung des FACEIT Anti-Cheat-Clienten soll gegen unehrliche Spieler im Closed und Open Qualifier vorgegangen werden. Außerdem hat man sich "WebID Solutions" als Partner geholt, Spieler müssen sich erst identifizieren und das 18. Lebensjahr vollendet haben, um teilnehemen zu können. Dadurch soll die Teilnahme von Smurf- und Fake-Accounts verhindert werden.

Bildquelle: Merkur Masters

Kommentare