Virtus.pro verpflichtet Major-Finalisten

Geposted von Funk1ll3r,
Virtus.pro stellt am Montag ein neues Lineup in CS:GO vor und verabschiedet sich von seinen polnischen Spielern. Am Mittwoch wird das Roster erstmals unter neuer Flagge zu sehen sein. Nachdem 2018 und 2019 sehr enttäuschend verlaufen sind und Virtus.pro sich von der Weltspitze in CS:GO verabschieden musste, startet die russische Organisation nun einen Neuanfang: Am Montag verkündete VP die Verpflichtung des gesamten Lineups von AVANGAR.


Das überwiegend kasachische Roster machte mit eindrucksvollen Auftritten beim StarLadder Major Berlin 2019 auf sich aufmerksam. Dzhami 'Jame' Ali und seine Mitspieler erreichten in der Hauptstadt der Bundesrepublik das Endspiel. Eine Woche später triumphierten sie zudem bei der BLAST Pro Series Moscow 2019.

Ihren ersten Auftritt für Virtus.pro werden die Spieler bereits am Mittwoch haben: Beim EPICENTER 2019-Event kämpfen sie in Moskau um den Titel. Insgesamt werden 500.000 US-Dollar auf die acht Teilnehmer ausgeschüttet.

Neues Lineup von Virtus.pro:

ru Dzhami 'Jame' Ali
kz Dauren 'AdreN' Kystaubayev
kz Alexey 'qikert' Golubev
kz Timur 'buster' Tulepov
uz Sanjar 'SANJI' Kuliev

Das Ende einer Ära

Virtus.pro verabschiedete sich zudem von seinem bisherigen Lineup mit Janusz 'Snax' Pogorzelski, Michał 'MICHU' Müller, Michał 'snatchie' Rudzki, Arek 'Vegi' Nawojski und Tomasz 'phr' Wójcik.

Dies bedeutet gleichzeitig das Ende einer Ära. Die russische Organisation hatte seit 2014 mit der Verpflichtung des legendären Lineups um Filip 'NEO' Kubski, Jarosław 'pashaBiceps' Jarząbkowski und Wiktor 'TaZ' Wojtas stets auf ein polnisches Roster gesetzt.


Seinen größten Erfolg in CS:GO feierte Virtus.pro im März 2014: Auf heimischem Boden triumphierte das polnische Lineup bei der EMS One Katowice 2014, dem zweiten Major überhaupt, mit 2:0 gegen die Ninjas in Pyjamas.

Bildquelle: StarLadder - Igor Bezborodov

Kommentare