WERBUNG:

TaZ will neue Organisation gründen

Geposted von vdr,
Nach dem Aufstieg in die ESL Pro League scheint es bei devils.one große Veränderungen zu geben. Offenbar steht das Ende der Organisation, gleichzeitig aber der Anfang eines neuen Kapitels bevor.
Nachdem sich das Team um Wiktor 'TaZ' Wojtas in der EPL Relegation den Aufstieg in die Königsklasse sichern konnte, war es Anfang Januar zunächst Paweł 'reatz' Jańczak, der in die Schlagzeilen geriet. Der Pole wurde auf die Bank gesetzt. TaZ selbst gab zunächst bekannt, dass man sich auf der Suche nach Ersatz Zeit nehmen werde.

Nun steht die polnische Ikone selbst im Mittelpunkt, denn wie Weszlo Esport berichtet, ist Kinguin als Esport-Organisation bald nicht mehr existent. TaZ, der Esport-Journalist Maciej Sawicki und Kinguin-CEO Viktor Wanli wollen eine neue Organisation auf die Beine stellen, hieß es bei einer Pressekonferenz in Warschau.

Wie die neue Orga heißen soll, ist bisher nicht bekannt. Allerdings sollen alle bisherigen Teams von Kinguin auch weiterhin zusammenbleiben. Für TaZ und seine Mitspieler beginnt die neunte Saison der Pro League erst am 12. April. Weitere Informationen sollen zeitnah bekanntgeben werden.


Übersetzung des Tweets ins Deutsche:
Paweł Książek (Weszlo Esport): Das Ende von Team Kinguin. TaZ, Sawik und Viktor Wanli gründen eine neue Organisation.

Maciej Sawicki: Abenteuer. Sicherheitsgurte angelegt. Wir fliegen.


Lineup devils.one
pl Wiktor 'TaZ' Wojtas
pl Mikołaj 'mouz' Karolewski
pl Karol 'rallen' Rodowicz
pl Jacek 'MINISE' Jeziak
pl Paweł 'reatz' Jańczak (benched)
pl Mariusz 'Loord' Cybulski (Coach)

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: