Offiziell: Made in Brazil gibt Rückkehr bekannt

Geposted von vdr,
Nach monatelangen Spekulationen und Gerüchten gibt es nun die ersten handfesten Fakten: Die brasilianische Organisation Made in Brazil kommt zurück. Auch die mögliche Partnerschaft mit Immortals ist damit bestätigt. Der Deal ist perfekt

Noah Whinston, CEO von Immortals, hatte schon am 10. Januar 2018 die Markenrechte an mibr erstanden. Nun wird der legendären brasilianischen Organisation wieder Leben eingehaucht. Via Social Media wurde die offizielle Rückkehr der einstigen Top-Organisation aus Südamerika bekanntgegeben.

[b]
Immortals - Vom Verlierer zum besten Team der Welt?
[/b]

Am 23. Juni, grob eine Woche nach der ESL One Belo Horizonte 2018, wird eigens dafür eine Veranstaltung in São Paulo stattfinden. Dort soll "The Return", wie es betitelt wird, der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Ob dort auch schon das neue Lineup präsentiert wird, ist nicht bekannt.

Sollten sich die hartnäckigen Gerüchte um eine mögliche Verpflichtung des SK Gaming-Lineups bestätigen, wäre damit auch klar, um wen es sich handelt und dass Gabriel 'FalleN' Toledo und Co. in Belo Horizonte noch unter der Flagge von SK spielen. Laut eines Reports von DBLTP laufen ihre Verträge Ende Juli aus.

Neben Paulo Velloso, Gründer der mibr-Marke, werden Jason 'moses' O'Toole und Liquid-Coach Wilton 'zews' Prado durch das Event führen. Zudem werden ehemalige Größen wie Raphael 'cogu' Camargo vor Ort sein. Bereits vor Monaten hatte sich Whinston die Dienste von Tomi 'lurrpis' Kovanen als General Manager bei IMT gesichert. Er soll die CS:GO-Abteilung nach dem Debakel um kNg und die Teles-Brüder wieder aufbauen.



Kommentare