faveN: Emotional und eiskalt zum MVP

Geposted von Zorkaa,
EURONICS Gaming hat es geschafft: Das Team um Ansager Oliver Maximilian 'kzy' Heck hat auf die dominante reguläre Saison Taten folgen lassen und auch die Finals der ESL Frühlingsmeisterschaft 2018 gewonnen. Ein Spieler stand dabei besonders im Fokus - Josef 'faveN' Baumann.


Abgeklärt und Konstant

Schon in der regulären Saison hat faveN gleichermaßen die Aufmerksamkeit der Kontrahenten und Community auf sich gezogen. EURONICS Gaming sicherte sich überzeugend mit 15 Siegen aus 18 Spielen den ersten Platz. Der 18-Jährige hatte an diesem Erfolg einen enormen Einfluss.

Ähnlich wie im Falle von Rigon 'rigoN' Gashi und Patrick 'p4trick' Zaremba im Winter war man sich unsicher, ob der Rookie auch auf den LAN-Finals sein Potenzial zeigen kann. Diese Zweifel ließ er schnell verfliegen: Unter seinen sechs gespielten Maps stand er immer auf 21 oder mehr Frags - in der Summe +35 für das komplette Event.



Im Finale legte der Jungspund sogar noch einen drauf: Obwohl faveN laut seinen Kollegen von Zeit zu Zeit hektisch und emotional wurde, blieb er auf dem Server eiskalt. Nach der Niederlage auf Train stand ESG auf Cache mit 5:13 mit dem Rücken zur Wand. Insbesondere dank ihm konnte sein Team das Match in doppelter Overtime drehen. Darunter waren viele Impact-Frags und Clutches wie sein One-versus-Two.



Wenn ihr mit uns über die Spiele der ESL Meisterschaft diskutieren wollt, benutzt auf Twitter einfach den Hashtag #ESLMeisterschaft. Zusätzlich könnt ihr auch unserem Discord-Server beitreten (discord.gg/99damage) und euch dort austauschen.

Weitere Informationen findet ihr wie immer in unserer Coverage:
ESL Frühlingsmeisterschaft 2018

Kommentare