SPUNJ beendet seine Karriere

Geposted von cLaun,
Einer der erfolgreichsten und charismatischsten australischen Counter-Strike Spieler beendet seine Karriere als Spieler. Eine Karriere voller Höhepunkte und Erfolge. Anführer einer Cinderella-Story der Boys von Down Under. Sie waren die sympathischen Außenseiter bevor Luminosity in die Szene brachen. Aber sinnbildlich zu SPUNJs individuellem Abstieg, blieben auch für die Renegades die goldenen Tage unter VOX Eminor Vergangenheit. Für ihn endet, wie im Februar für Havoc, die Talfahrt der Renegades. Aber Chad 'SPUNJ' Burchill kann auf eine erfüllte Karriere zurückblicken.

Er kam als einer der zwei erfahrenen australischen Veteranen von Counter-Strike: Source wo er im ersten TV-Spektakel des Franchise im Rahmen der Championship Gaming Series für Sydney Underground spielte. Diese spielten damals in einem der letzten CGS-Matches gegen das Team von Robin 'Fifflaren' Johansson- Berlin Allianz. Zusammen mit seinem damaligen Teamkameraden Azad 'topguN' Orami gründete Chad 'SPUNJ' Burchill das erfolgreichste australische Counter-Strike: Global Offensive Team der Welt.

Unter der Flagge von Vox Eminor sollte das Team Ende 2013 seinen ersten Auftritt auf der internationalen Bühne haben, beim MSI Beat IT Event. Es folgte ein großartiges Jahr mit der Teilnahme an zwei der drei Majors, namentlich EMS Katowice 2014 und ESL One Cologne 2014. Mit der verpassten Qualifikation für die DreamHack Winter 2014 ging es für die Jungs von VOX in die Winterpause. Anfang 2015 qualifizierte man sich für das ESL One Katowice 2015, welches man mit einem Sieg gegen Flipsid3 und Niederlagen gegen fnatic und NaVi in der Gruppe verlies. Mit dem folgenden Abgang von Azad 'topguN' Orami endete die goldene Zeit des Teams.

Mit Yaman 'yam' Ergenekon wurde eine AWP verpflichtet, eine Rolle welche zuvor Luke 'Havoc' Paton füllte, welcher in der Folge zur Rifle griff. Ebenfalls gegriffen wurde das Lineup Vox Eminors und zwar von den L.A. Renegades, ihres Zeichens brandneue Organisation von League of Legends Guru und Caster Monte Christo. Das Team machte sich auf nach Amerika um besser trainieren zu können und mehr Möglichkeiten zu haben. Die Ergebnisse hingegen blieben leider aus. Das folgende Major, das ESL One Cologne 2015, sollte das bis dato letzte Major für das australische Lineup werden. Nach der verpassten Qualifikation für die DreamHack Cluj-Napoca 2015 und weiteren enttäuschenden Ergebnissen, trennte man sich schlußendlich von Luke 'Havoc' Paton, wessen Griff zur Rifle sich im Nachhinein als Fehlgriff erwies.

Ein Bild aus besseren Zeiten, stolzer australischer Anführer SPUNJ. Quelle HLTV

Die Entwicklung von SPUNJ kann man schwer an ihm selbst beschreiben, weshalb seine individuelle Performance und Stimmung oft auch ein direktes Barometer zur Leistung des australischen Lineups war. In den letzten Wochen und Monaten war dies zunehmend eine Last auf den Schultern des Teams. Der charismatische Leader des großartigsten australischen Teams aller Zeiten verlässt gerade noch rechtzeitig, und in Ehren, das sinkende Schiff der Renegades.

Statement Chad 'SPUNJ' Burchill auf Twitter:

[quote]I have decided to hang up the mouse and retire from professional CSGO! Big thank you to everyone who supported me over the years

Kommentare