WERBUNG:

Abschlussnews Fragbite Masters 2014: Dignitas triumphiert über Titan

Geposted von DOUG ALEXIS,
Soeben endete das Finale der Fragbite Masters 2014. Die Jungs von Team Dignitas standen den Franzosen von Titan eSports gegenüber. Auf insgesamt fünf Maps wurde um 60.000 SEK gekämpft, mit dem besseren Ausgang für Team Dignitas. So triumphierten diese gegen Titan eSports mit 3:2 nach fünf Maps und gewinnen somit die zweite Auflage der Fragbite Masters.

Bereits vorab führte Team Dignitas mit 1:0 Maps, da diese aus dem Winner Bracket kamen und so eine Map Vorsprung gegenüber Titan eSports hatten. Als erste Map stand de_mirage an und beide Teams zeigten eine starke Leistung. In der ersten Hälfte konnte Dignitas stark aufspielen und brachte so Titan eSports oftmals in unlösbare Situationen. Bei einem Stand von 11:4 für Dignitas, wechselte man die Seiten. Dignitas trat weiterhin sehr dominant auf, sodass diese die erste Map mit 16:5 für sich entscheiden konnten. Als zweite Map stand de_dust2 auf dem Programm und beide Teams präsentierten sich wieder spielerisch stark. Titan konnte fulminant aufdrehen und führte zum Seitenwechsel mit 12:3. Team Dignitas konnte nach dem Seitenwechsel beeindruckend zurück kommen und konnte zwischenzeitlich auf 14:12 verkürzen. Am Ende reichte dies für die Dänen allerdings nicht aus und so konnte Titan eSports auf 2:1 nach Maps verkürzen. Als dritte Map am heutigen Abend wurde de_nuke gspielt. Beide Teams zeigten wieder eine starke Perfomance und die Jungs von Dignitas führten zur Halbzeit 10:5. In der zweiten Hälfte nahm Titan richtig Fahrt auf und gewann schlussendlich mit 16:10, die Jungs von Team Dignitas konnten nicht eine einzige Runde in der zweiten Hälfte holen. Als letzte Map stand dann de_inferno an. Dignitas und Titan zeigten auch dieses Mal ein spannendes und packendes Match, so wechselte man beim Stand von 8:7 für Team Dignitas die Seiten. Dignitas spielte sich wahrlich in einen Rausch und lies Titan kaum Luft zum Atmen. Dies führte dann dazu, dass Dignitas schlussendlich mit 16:8 und 3:2 nach Maps die Fragbite Masters für sich entschied.

Die Jungs von Dignitas konnten während der Gruppenphase mousesports und Titan eSports bezwingen und fanden sich dadurch im Upper Bracket wieder. Dort schlugen sie die Portugiesen vom k1ck eSports Club mit 2:1, den französischen Vertreter LDLC ebenfalls mit 2:1 und die Sieger der EMS One Katowice, Virtus Pro, mit 2:0 und waren so für das Finale um 60.000 SEK qualifiziert, wo sie gegen Titan eSports antraten.

Titan eSports war in der selben Gruppe wie Dignitas und konnte Team Property besiegen, allerdings verloren sie das darauffolgende Match gegen ihren späteren Finalgegner Dignitas mit 16:11, konnten sich aber durch einen Sieg gegen mousesports das Weiterkommen sichern. Im Upper Bracket gewann Titan mit 2:0 gegen die Ninjas in Pyjamas. Sie verloren allerdings das anschliessende Match gegen Virtus.Pro mit 2:1 und fanden sich daraufhin im Lower Bracket wieder. Dort schlugen sie fnatic mit 16:6 und ihre Landsmänner von LDLC mit 2:1, sodass Titan eSports schlussendlich das Finale erreicht hatte.

Viele weitere große Teams nahmen an den Fragbite Masters 2014 teil, draunter die Ninjas in Pyjamas, fnatic, Virtus.Pro und mousesports. NiP konnte sich souverän in der Gruppenphase durchsetzen und landete daraufhin im Upper Bracket, wo sie allerdings mit 2:0 von Titan eSports geschlagen wurden. Somit landeten sie im Lower Bracket, wo sie ein weiteres Mal das Nachsehen hatten. In diesem Fall gegen die Jungs von den HellRaisers, die es bis zur vierten Runde des Lower Bracket schafften.

Der ebenfalls schwedische Vertreter fnatic schaffte es auch nicht bis zum Finale, da diese gegen Titan im Lower Bracket das Nachsehen hatten und somit ausschieden. Virtus.Pro war sehr erfolgreich im Upper Bracket, verloren aber das Finale des Upper Bracket mit 2:0 gegen den späteren Finalteilnehmer Team Dignitas.

Als einziges deutsches Team, nahmen die Jungs von mousesports an den Fragbite Masters 2014 teil. Diese verloren ihr erstes Match gegen Team Dignitas mit 16:9 und mussten danach gegen die Schweden von Team Property antreten, welche sie mit 16:12 schlagen konnten. Im Lower Bracket Finale ihrer Gruppe musste mouz danach gegen Titan eSports antreten, welche die Mäuse mit 16:9 besiegten. Danach hatten sie ihre letzte Chance auf ein Weiterkommen gegen die Dänen von 3DMAX!. Die Dänen konnten aber schlussendlich mousesports mit 16:12 in die Schranken weisen und so endeten die Fragbite Masters für den einzigen deutschen Teilnehmer.

Abschlussplatzierung Fragbite Masters 2014:
1. Platz: dk Team Dignitas - 60.000 SEK (umgerechnet ca. 6.720 EUR)
2. Platz: fr Titan eSports - 30.000 SEK (umgerechnet ca. 3.360 EUR)
3. Platz: pl Virtus.Pro - 15.000 SEK (umgerechnet ca. 1.680 EUR)
4. Platz: fr LDLC.com - 10.000 SEK (umgerechnet ca. 1.120 EUR)

Hier geht es zu den kompletten Abschlussplatzierungen.

Alles rund um die Fragbite Masters 2014 könnt ihr auch noch mal in unserer Coverage nachlesen.

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: