Geposted von MiPu,
Nach dem Jahreswechsel und dem Ablauf der Playerbreak meldet sich 99Damage-Gründer Matthias 'Knochen' Remmert zu Wort und informiert über den aktuellen Stand von 99Damage, dem Plan für das Jahr 2024 und die weitere Aussicht auf die deutsche Counter-Strike Szene.

Matthias 'Knochen' Remmert


Liebe Community,

Ich hoffe, dass ihr alle gesund und munter ins neue Jahr gestartet seid. Heute möchte ich nach langer Zeit hinter den Kulissen die Chance nutzen und die folgende Nachricht zu 99Damage persönlich an euch, die Community, richten.

Die Counter-Strike Szene in Deutschland befindet sich aktuell im Umbruch. Ihr habt sicherlich bereits zum Ende des letzten Jahres mitbekommen, dass die ESL Meisterschaft seitens der ESL eingestellt wurde. Darüber hinaus ist die aktuelle Zeit herausfordernd, da Sponsorings im Counter-Strike-Umfeld in jedem Fall eine schwere Aufgabe sind und das Konzept von 99Damage in der Gesamtausrichtung nicht mehr so funktioniert wie früher. Daher möchte ich nun die Chance nutzen und euch bei unserem Plan für 2024 und unseren aktuellen Gedanken und Entscheidungsprozessen mitnehmen.

Nach sorgfältiger Überlegung und intensiven Diskussionen im Team haben wir uns dazu entschieden, das Konzept von 99Damage zu überarbeiten. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir mit Freude bestätigen, dass wir 2024 weiterhin die deutschen Broadcasts der internationalen Großevents, wie die ESL Pro Tour und die Intel Extreme Masters, abdecken werden. Ihr könnt also weiterhin auf Übertragungen bei 99Damage zählen.

Auf der anderen Seite stellen wir anhand der Zahlen fest, dass der Bedarf an News auf 99Damage inzwischen überschaubar ist. Der Aufwand für eine Redaktion hingegen ist sehr hoch. Zum einen hat sich das Nutzerverhalten verändert, zum anderen gibt es bereits zahlreiche Projekte, die sich vollumfänglich den Neuigkeiten der Szene widmen. Daher wird sich auch in der Übergangszeit die Webseite und das Angebot verändern. Auf Social Media werden wir künftig in erster Linie nur im Rahmen unserer Übertragungen informieren. Das Forum bleibt weiterhin erhalten, da sich vor allem Spieler und Teams zum Zocken verabreden und es nach wie vor gut genutzt wird und wir diese Möglichkeit weiter bieten wollen. Zuletzt werden wir die Moderation auf unserem Discord Server reduzieren.

Warum gehen wir gerade jetzt diese ganzen Schritte? 99Damage ist über viele Jahre gewachsen und geht nun in sein zwölftes Jahr. Auf dieser Reise gab es immer wieder Veränderungen, zahlreiche schöne Momente und viele Menschen, die uns auf unserem Weg begleitet haben. Counter-Strike ist im Umbruch auch durch die neue Version (CS2), die nationale Liga ist erstmal weg und auch in der Turnierlandschaft verändert sich zukünftig einiges durch die Anpassungen seitens Valve. Hinzu kommen weltwirtschaftliche Veränderungen, die auch an uns nicht spurlos vorbei gingen und in der Folge Sponsorings erschwerten. Daher müssen wir uns neu aufstellen, das Konzept überarbeiten, um wieder mit neuer Stärke nach vorne schauen zu können. Wir nutzen nun intensiv das erste halbe Jahr, um unser Konzept zu überdenken, die eigene Arbeit zu evaluieren und Gespräche mit verschiedenen Akteuren zu führen, um dann, so unser Wunsch und Wille, wieder das Communityprojekt zu sein, was es braucht.

Was passiert in der Zeit hinter den Kulissen? Das Ende der ESL Meisterschaft hat ein Loch in der deutschsprachigen Counter-Strike-Community hinterlassen – und dieses Loch wollen wir auch wieder stopfen. Das Rad der Zeit hat sich allerdings weitergedreht und deshalb können wir nicht einfach die 99Liga reaktivieren und alles so hochziehen wie es damals war.

Wir befinden uns konstant in Gesprächen mit potenziellen Partnern und Akteuren, um ein Konzept für eine Liga zu entwickeln, das adressierte Wünsche berücksichtigt und eine solide Grundlage für die Zukunft schafft. Unser Ziel ist es, dass nicht nur ein würdiger Nachfolger der ESL Meisterschaft existiert, sondern auch ein Neustart für die deutsche CS-Szene ermöglicht wird. Dabei setzen wir auf eine intensive Zusammenarbeit mit verschiedenen Gesprächspartnern und das braucht Zeit. Wie unsere Rolle in dem Kontext final aussehen wird, hängt von den dabei entstehenden Anforderungen und Ideen ab - wir sind aber offen für jedes Szenario.

Ich fand es im übrigen sehr schön zu beobachten, wie nach der Ankündigung rund um die ESL Meisterschaft relativ schnell Gespräche gestartet sind – im Amateur- wie auch im Profi-Bereich – und auch die Gespräche innerhalb der Community. Ich war ebenfalls involviert und werde mir auf die Fahne schreiben, jetzt zum Jahresanfang tiefer in diese Gespräche und Entwicklung einzusteigen. Aber ich möchte an dieser Stelle nochmal erwähnen: Das braucht Zeit und kann nicht ausschließlich mit Luft und Liebe finanziert werden. Daher müssen am Ende wirklich alle mit an Bord sein, um für die Community und die Sponsoren ein attraktives Projekt zu schaffen.

Wir stehen also vor einem umfangreichen Umbau, sowohl in der Gestaltung als auch in der Besetzung der Themen, um die bestmögliche Liga und Ausrichtung für die DACH-Szene zu schaffen. Das ist das Ziel und dafür werden wir kämpfen. Eure Unterstützung sowie Geduld in dieser Übergangsphase sind uns dabei von unschätzbarem Wert. Wir freuen uns darauf, in dieser Zeit weiterhin mit Broadcasts für euch da zu sein. Die erste Übertragung wird übrigens am 31. Januar die IEM Katowice sein!

Vielen Dank für eure Unterstützung, euer Verständnis und Vertrauen,
Euer Knochen


Kommentare