Geposted von esporti,
Es kommt zur Neuauflage des Frühlingsendspiels: BIG Academy trifft auf ALTERNATE aTTaX im Finale der ESL Herbstmeisterschaft 2023. Die Titelentscheidung findet am 16. Dezember auf der DreamHack Hannover statt. Die zwei deutschen Topfavoriten in CS2 werden ihrer Rolle gerecht. Seit Montagabend herrscht Gewissheit: BIG Academy und ALTERNATE aTTaX setzen sich in den Playoffs durch und bestreiten das LAN-Finale der ESL Herbstmeisterschaft 2023. Auf der DreamHack Hannover entscheidet sich am 16. Dezember, welche Spieler ein letztes Mal diese prestigeträchtige ESLM-Trophäe in die Höhe stemmen werden.

Tickets für die DreamHack Hannover:



Mit dem Code "ESLM_DHW23" erhaltet ihr 30 Prozent Rabatt auf die unterschiedlichen Tickets auf der DreamHack Hannover 2023. Das Finale der ESL Meisterschaft 2023 findet am Samstag, 16. Dezember statt.

Vorzeitig im Endspiel: BIG Academy mit Machtdemonstration



Die erste Entscheidung fiel bereits am vergangenen Wochenende im Winner-Bracket-Finale. Doch wer am Samstag auf einen spannenden Schlagabtausch wartete, wurde eines Besseren belehrt. Denn die BIG Academy spielte ALTERNATE aTTaX nahezu an die Wand. Nach dem 13:2 auf Ancient folgte ein 13:6 auf Overpass, wodurch sich das Team um Tom 'skyye' Hagedorn vorzeitig für das LAN-Finale in Hannover qualifizierte.

Während der Titelverteidiger nun nach dem dritten Triumph in Serie greift, musste aTTaX im Mid-Bracket-Finale am Montag nachsitzen, um eine Revanche in Hannover zu erhalten. In diesem Match fiel die letzte Entscheidung, um noch eine Chance auf den letzten ESLM-Titel der Geschichte zu haben.



aTTaX per zweitem Anlauf in das Grand Final



Trotz der Niederlage gegen BIG Academy konnte sich ALTERNATE aTTaX auf die eigenen Stärken besinnen. Trotzdem musste noch ein starker Gegner bezwungen werden. Denn GHR E-Sports hat seit dem Saisonbeginn bewiesen, dass die großen Favoriten geärgert und gar zu Fall gebracht werden können.

Mit Frust nach dem mageren Spiel gegen BIG Academy ging aTTaX in die Offensive. Auf Ancient legten Lukas 'FreeZe' Hegmann und Co. mit einem 6:0-Start vor und verteidigten diese Führung größtenteils souverän zum 13:9-Erfolg auf der Map. GHR spielte sich zwar warm, konnte aber zu selten in Überzahlsituationen kommen, um noch einmal den Spielstand zu drehen oder die Overtime zu erzwingen.



Es wurde allerdings noch einmal spannend. Denn GHR kam immer besser ins Spiel und adaptierte die Situationen gegen aTTaX besser. Auf der zweiten Karte Anubis legte die Truppe um Nikita 'Twiksar' Bulygin nach einem 4:4 einen 8:0-Lauf hin und dominierte auf der CT-Seite. Nur noch eine Runde ging auf das aTTaX-Konto, sodass die Entscheidung auf der dritten Map fallen musste.



Auch auf Inferno blieb es spannend. Zwar legte aTTaX vor, doch GHR blieb immer in Reichweite. Beim Stand von 10:7 stand der Aufsteiger auf der T-Seite kurz davor, auf zwei Runden-Differenz zu verkürzen. Allerdings gelang Max 'PANIX' Hangebruch ein heroischer No-Scope auf dem A-Spot, der den letzten Gegner eliminierte. Bei einer gefühlten Zehntelsekunde auf der Uhr entschärfte PANIX sogar noch die Bombe und drehte das Momentum wieder zu Gunsten seines Teams.

GHR kam von diesem Rückschlag nicht mehr zurück, aTTaX nutzte den Aufwind und entschied die Folgerunden für sich, sodass der 13:7-Erfolg auf der dritten Map gleichzeitig die Entscheidung bedeutete. ALTERNATE aTTaX gewann somit das Mid-Bracket-Finale gegen den starken Aufsteiger GHR E-Sports und fordert nun die BIG Academy am 16. Dezember auf der DreamHack Hannover 2023.





Kommentare