Geposted von vdr,
Der Favoriten-Schreck MOUZ hat sich den Titel der ESL Pro League Season 18 gesichert. Dabei kegelte das Team aus Hamburg gleich vier Topfavoriten aus den Playoffs. Update vom 02.10.2023, 09:01 Uhr

Heroic, FaZe Clan, G2 Esports, ENCE, Natus Vincere: Sie alle fielen dem überraschenden EPL-Sieger MOUZ zum Opfer. Mit einem nahezu perfekten Run bei nur zwei verlorenen Maps in den Playoffs sicherten sich die Mäuse den letzten großen Titel in der Ära von CS:GO.

Nach dem lockeren Sieg über FaZe folgte ein 2:1-Erfolg über G2 Esports rund um Ilya 'm0NESY' Osipov. Ähnlich lief es im Halbfinale gegen ENCE, als man lediglich den gegnerischen Map-Pick abgab, sich auf der Decider Map aber mühelos durchsetzen konnte. Folgerichtig stand MOUZ damit im großen EPL-Finale gegen NAVI, die wiederum ihr Derby-Halbfinale gegen Monte gewinnen konnten.



Das Best-of-Five-Finale versprach einiges an Spannung, doch am Ende war alles recht schnell vorbei. MOUZ hatte weder auf Inferno (16:10) noch auf Overpass (16:9) große Mühe und ging mit drei Match-Bällen auf die dritte Map Mirage. Hier wachte das Team um Aleksi 'Aleksib' Antti Kaarlo Virolainen schließlich auf. Der finnische Ansager sagte im Interview nach dem Match, man habe sich auf den ersten beiden Maps nahezu kampflos ergeben und dass MOUZ an diesem Tag sehr viel besser vorbereitet gewesen sei.



NAVI schaffte es auf Mirage gerade noch in die Overtime, musste dort aber erneut eine Niederlage hinnehmen. Mit 19:15 machte MOUZ den Sack zu und durfte sich als jüngstes Team der Geschichte in die lange Reihe von EPL-Siegern eintragen. Nach Season 10 ist es bereits der zweite Sieg einer ESL Pro League für MOUZ. Lediglich David 'frozen' Čerňanský war beim damaligen Titelgewinn vor knapp vier Jahren schon im Mäuse-Lineup.



Update vom 28.09.2023, 11:19 Uhr


Für das deutsche Team BIG ist die ESL Pro League auf Malta beendet. Gegen Eternal Fire rund um Ismailcan 'XANTARES' Dörtkardeş setzte es am Mittwoch eine 0:2-Niederlage. Dabei starteten die Berliner verheißungsvoll in das Best-of-Three und gingen auf dem gegnerischen Pick Vertigo mit elf T-Runden in Führung. Doch nach dem Seitenwechsel kam BIG nicht über drei CT-Runden hinaus, was den 16:14-Sieg für Eternal Fire bedeutete.

Alle Hoffnungen lagen nun auf dem eigenen Map-Pick Anubis. Diesmal erwischte EF den besseren Start und holte seinerseits elf T-Runden zur Halbzeit. Im Anschluss verkürzte das Team um Karim 'Krimbo' Moussa zwischenzeitlich auf 10:12, doch die Türken hatten den längeren Atem und machten den 16:10-Sieg perfekt. Als nächster Gegner wartet nun Natus Vincere im Viertelfinale. Gleichzeitig ist es der erfolgreichste Run eines türkischen Teams im Tier-1-Bereich.



Ebenfalls siegreichen waren die Mäuse aus Hamburg. Gegen den FaZe Clan setzte MOUZ ein dickes Ausrufezeichen, indem man den Weltranglistensechsten souverän mit 2:0 schlagen konnte. Auch die Movistar Riders durften sich über den Einzug ins Viertelfinale freuen: Gegen die Südamerikaner von 9z Team hatten die Spanier mit 2:1 die Nase vorn.

In einem nervenaufreibenden Match zwischen Complexity Gaming und Monte waren es am Ende die Ukrainer, die sich behaupten konnten. Das Best-of-Three war geprägt von langen Pausen, die auch aufgrund des Releases von CS2 zustandekamen. Zunächst gewann Monte den Gegner-Pick Ancient mit 16:7, ehe beide Teams zu einer 90-minütigen Pause gezwungen waren. Danach glich Complexity auf Overpass mit 16:9 aus, hatte schlussendlich auf der Decider Map Anubis aber erneut das Nachsehen.



Update vom 27.09.2023, 09:17 Uhr
Der Gegner von BIG für die zweite Playoff-Runde der EPL steht fest: Eternal Fire. Das türkische Team machte am Dienstagnachmittag kurzen Prozess mit den Dänen von Astralis, die lediglich auf der ersten Map Vertigo Paroli bieten konnten.

Nach einer 8:7-Halbzeitführung glitt dem Team um Nicolai 'dev1ce' Reedtz das Spiel mehr und mehr aus der Hand, was folgerichtig einen 16:14-Erfolg für EF bedeutete. Die zweite Map Inferno war mit 16:7 sogar noch deutlicher. Zur Belohnung steht für Ismailcan 'XANTARES' Dörtkardeş nun das Wiedersehen mit seinen ehemaligen Teamkollegen von BIG an.



MOUZ siegreich, VP und Fnatic stolpern



Ähnliche mühelos verlief der Playoff-Auftakt für MOUZ, die gegen die Brasilianer von FURIA Esports kaum ins Schwitzen kamen. 16:5 auf Nuke und 16:4 auf Mirage bedeuteten den Einzug in die nächste Runde gegen den FaZe Clan.

Auch Fnatic zeigte am Dienstag Nerven und musste eine 1:2-Niederlage gegen die Ukrainer von Monte hinnehmen. Lediglich der eigene Pick Overpass ging mit 16:12 an Fnatic, während Monte sowohl die erste als auch die Decider Map klar für sich entscheiden konnte.

Überraschend ausgeschieden ist Virtus.pro. Die Russen bissen sich in einem knappen und hart umkämpften Best-of-Three an den Südamerikanern von 9z Team die Zähne aus. Für 9z war es der bereits vierte Sieg in Folge, seit sie in der Gruppe C in die Last Chance Stage katapultiert wurden. Als nächster Gegner warten nun die Movistar Riders.



Ursprüngliche News vom 26.09.2023, 09:24 Uhr
Vier spannende Wochen der Gruppenphase liegen hinter uns. Aus jeder Gruppe konnten sich vier Teams für die Endrunde der achtzehnten ESL Pro League qualifizieren. Die Playoffs starten am Dienstag und erstrecken sich bis Sonntag, wobei für die Spiele am Wochenende auch Zuschauer dabei sein können. Ausgetragen wird die Endrunde im InterContinental Hotel in St. Julian auf Malta.

BIG startet in der zweiten Runde



Als Gruppenzweiter steht BIG bereits in der zweiten Runde der Playoffs und trifft dort auf den Sieger der Dienstagspartie zwischen Astralis und Eternal Fire. Das türkische Team rund um ex-BIG-Spieler Ismailcan 'XANTARES' Dörtkardeş qualifizierte sich erst am vergangenen Sonntag überraschend für die Playoffs, als man sowohl Cloud9 als auch Team Liquid eliminieren konnte.



Sollte BIG sein Match am Mittwoch siegreich gestalten können, würde Natus Vincere als nächster Gegner im Viertelfinale warten. Zusammen mit den restlichen Gruppensiegern Team Vitality, ENCE und G2 Esports greifen die Osteuropäer erst am Donnerstag bzw. Freitag ins Geschehen ein.





99Damage überträgt die ESL Pro League live auf Twitch. Hier geht es zum Stream:


(hier klicken)


Foto: ESL

Kommentare