Geposted von vdr,
Die Gruppe C der ESL Pro League Season 18 ist Geschichte. Überraschend konnten sich die Südamerikaner von 9z Team in der Last Chance Stage durchsetzen und sich damit für die Playoffs qualifizieren. Update vom 18.09.2023, 09:38 Uhr:

Als Sieger der Gruppe C ging Natus Vincere hervor. Das Team um Ansager Aleksi 'Aleksib' Antti Kaarlo Virolainen setzte sich am Sonntagnachmittag souverän mit 2:0 gegen den FaZe Clan durch. Damit steht mit NAVI nach Team Vitality und ENCE der dritte Viertelfinalist bereits fest.

Auch Fnatic gelang am Samstag die Playoff-Qualifikation, wenn auch über das Lower Bracket. Gegen das Team von Martin 'STYKO' Styk holte man einen 0:1-Rückstand noch auf und drehte die Serie zu seinen Gunsten. Für Apeks stand somit der Gang in die Last Chance Stage auf dem Programm.



Dort gab es dann das böse Erwachen gegen das südamerikanische Mix-Team von 9z, die Apeks kurz und schmerzlos abfertigten: 16:8 auf Overpass und 16:9 auf Mirage. Doch auch auf der anderen Seite des Brackets gab es eine Überraschung, denn die Brasilianer von Imperial Esports mussten sich den Chinesen von 5yclone geschlagengeben. Für João 'felps' Cabral Vasconcellos und Co. war das Abenteuer auf Malta somit schneller vorbei als gedacht.

5yclone war es dann auch, das im alles entscheidenden Match um den vierten Playoff-Platz dieser Gruppe vorlegte. Auf Overpass schlug man 9z mit 16:6. Doch im Anschluss war es das Team des Chilenen David 'dav1deuS' Tapia Maldonado, welches sich eindrucksvoll zurückkämpfte und die beiden verbliebenen Maps mit 16:8 sowie 16:6 für sich entschied.



Update vom 15.09.2023, 10:18 Uhr


Das von Aleksi 'Aleksib' Antti Kaarlo Virolainen angeführte Team NAVI blieb auch im zweiten Match ohne Map-Verlust und fertigte Apeks mit 16:7 und 16:5 ab. Als Belohnung steht nun das Gruppenfinale gegen den FaZe Clan am Sonntagnachmittag auf dem Programm.

Das Team rund um den Kanadier Russel David Kevin 'Twistzz' Van Dulken hatte in seinem Match gegen Fnatic weiteraus mehr Probleme, konnte die Serie letztlich aber mit 2:1 gewinnen. Fnatic ging auf dem eigenen Pick Ancient zunächst durch ein 16:12-Erfolg in Führung, verlor Inferno im Anschluss aber denkbar knapp mit 14:16. Auf der Decider Map machte FaZe dann keine halben Sachen, auch dank des stark aufspielenden Twistzz, der das Best-of-Three mit einer ADR von über 94 abschloss und damit großen Einfluss auf das 16:3 auf Nuke hatte.



Im Lower Bracket stehen sich nun die Brasilianer von Imperial Esports und Apeks gegenüber. Fnatic trifft auf das chinesische Team 5yclone. Für M80 und 9z Team geht es am Samstag in der Last Chance Stage bereits ums Überleben.


Update vom 14.09.2023, 10:56 Uhr
Ganze 96 Runden brauchte es im Best-of-Three zwischen Fnatic und Imperial, um einen Sieger zu ermitteln. Dabei sah es zu Beginn noch relativ eindeutig aus, als das neuaufgestellte Team um Ansager Christopher 'dexter' Nong mit einer 11:4-Führung auf Overpass in die erste Pause ging. Ihre brasilianischen Gegner machten es dem EU-Mix aber keinesfalls leicht. Sie verkürzten zwischenzeitlich von 6:15 auf 11:15, ehe Fnatic den Sack zumachte. Als Schlüsselspieler erwies sich die neue AWP im Team: Aurélien 'afro' Drapier.



Auf Anubis waren es dann Henrique 'HEN1' Teles Ferreira da Fonseca und seine Landsleute, die vorlegten. Die knappe 9:6-Führung zur Halbzeit hielt jedoch nicht allzu lang, denn Fnatic drehte das Spiel auf 12:9. Die Brasilianer zeigten in der Folge ebenfalls Comeback-Qualitäten, schlossen die Map am Ende 16:13.

Auf der Decider Map Nuke ging es letztlich sogar in die doppelte Overtime und erneut hatte Fnatic den längeren Atem. 22:18 der Endstand nach einem packenden Bo3, welches erst kurz vor Mitternacht sein Ende fand. Für die britische Organisation geht es im Upper Bracket nun gegen den FaZe Clan weiter, welcher nach anfänglichen Problemen kurzen Prozess mit 9z Team machte.

Auch Natus Vincere konnte seine Hausaufgaben zufriedenstellend erledigen. Mit 16:11 und 16:12 bezwangen Oleksandr 's1mple' Oleghovych Kostyljev und Co. die Chinesen von 5yclone und treffen nun auf Apeks. Allen voran für Justinas 'jL' Lekavicius ein interessantes Match, denn er trifft damit auf seinen ehemaligen Arbeitgeber.



Ursprüngliche News vom 13.09.2023, 12:38 Uhr
Die ESL Pro League auf Malta ist weiterhin in vollem Gange. Die acht Teams der Gruppe C starten am Mittwochnachmittag ihre Mission "Playoff-Einzug". Dabei richten sich viele Augen auf FaZe und NAVI, denn die beiden Topteams begannen die neue Saison nach der Playerbreak mit einigen Startschwierigkeiten.

FaZe und NAVI unter Druck



Die ersten beiden Gruppen haben an den Beispielen Ninjas in Pyjamas und Heroic bereits gezeigt, dass es auch die vermeintlichen Favoriten erwischen kann. Und das trotz der zusätzlichen Last Chance Stage. Für den FaZe Clan und das neuformierte NAVI erhöht sich also der Druck, nicht zuletzt aufgrund der ernüchternden Ergebnisse beider Teams aus den vergangenen Wochen.



Für das Roster rund um Finn 'karrigan' Andersen und Neu-Coach Filip 'NEO' Kubski heißt der Gegner zum Auftakt 9z Team. Die Südamerikaner qualifizierten sich über den Open Qualifier für die achtzehnte EPL-Saison und schlugen dabei im Finale das Team von Marcelo 'coldzera' Augusto David.

Am anderen Ende des Brackets bekommt es NAVI mit 5yclone zu tun, dem ehemaligen Rare Atom-Lineup. In den restlichen Auftaktpartien stehen sich Fnatic und Imperial Esports sowie Apeks und M80 gegenüber.

Für die NA-Organisation M80 ist es der erste LAN-Auftritt in Europa. Bisher konnte das von Coach Rory 'dephh' Jackson zusammengestellte Team einige Achtungserfolge feiern, darunter ein tadelloser Start in die ESL Challenger League in Nordamerika mit vier Siegen ohne Map-Verlust.






99Damage überträgt die ESL Pro League live auf Twitch. Hier geht es zum Stream:


(hier klicken)


Foto: ESL

Kommentare