Geposted von esporti,
Nils 'k1to' Gruhne ist beim deutschen Counter-Strike-Highlight IEM Cologne 2023 mit dabei. Sein Team OG profitiert vom Rückzug eines qualifizierten Teams und dem ESL World Ranking. Aus deutscher Sicht ist es eine freudige Nachricht: Neben den Profis von BIG wird auch k1to beim Highlight-Event in Köln an den Start gehen. Sein neues Team OG stößt als Nachrücker in die Play-In-Stage, wie die ESL am Dienstagabend verkündete. Grund dafür ist der Rückzug von FORZE Esports. Die russische Organisation musste die Teilnahme aufgrund von Visa-Problemen zurückziehen.



OG ist zum Stand des 11. Juli 2023 das nächstbeste Team des ESL World Rankings (Platz 20). Hierbei wurde nicht die Region wie Europa oder CIS berücksichtigt, sondern ausschließlich auf den höchsten Rang geachtet. Laut dem Championship-Regelwerk der ESL Pro Tour gilt für Turniere wie die IEM Cologne beim Rückzug eines Teams Folgendes: "Der freie Slot der Play-In-Stage wird mit dem nächsten Team des ESL World Rankings zum Zeitpunkt des Rückzugs aufgefüllt."

"Ich bin so glücklich, die Chance zu bekommen, in den IEM Cologne zu spielen", reagierte der deutsche Profi wenig später nach der Bekanntgabe per Twitter. Der Rifler schloss sich OG nur wenige Tage nach seinem Abschied bei BIG am 30. Juni an. Er bekommt somit im Team um Nemanja 'nexa' Isaković und Co. ein frühes Highlighterlebnis im Heimatland.



Somit ist OG bereits der zweite Nachrücker für das Event in der Kathedrale des Counter-Strike. Vergangenen Donnerstag wurde bekannt, dass paiN Gaming aufgrund eines unvollständigen Lineups nicht nach Köln reisen kann. Anstelle dessen tritt Complexity Gaming an. Die Play-In-Stage des CS-Highlights startet am 27. Juli 2023.

Das OG-Lineup
pl Maciej 'F1KU' Miklas
rs Nemanja 'nexa' Isaković
nl Dion 'FASHR' Derksen
ro Iulian 'regali' Harjău
de Nils 'k1to' Gruhne



Bildquelle: ESL, OG - Montage

Kommentare