Geposted von esporti,
Reveal sorgt für die große Überraschung in der ESL Frühlingsmeisterschaft 2023. Philippe-Justin 'Fippe' Wolf und Timo 'Horstor' Prestin haben den Aufsteiger falsch eingeschätzt. "Wir lassen uns gerne eines Besseren belehren", lauteten die Worte der Caster Philippe-Justin 'Fippe' Wolf und Timo 'Horstor' Prestin vor der Saison der ESL Frühlingsmeisterschaft 2023: Dabei bezogen sie sich auf den Aufsteiger Reveal, den sie als vermeintlich schwächstes Team der Division 1 einschätzten. Doch am letzten Spieltag der Gruppenphase 1 hat sich Reveal am Donnerstag für die Upper Group qualifiziert – und somit die Einschätzung der beiden Caster widerlegt.



Aus Sicht von Fippe und Horstor wäre Reveals Sprung in die Higher Group vor Saisonbeginn so gut wie undenkbar gewesen. Horstor bezeichnete das Lineup als "Wundertüte", was sich im Nachhinein auch als korrekt herausstellen sollte. Doch in ihrer Vorhersage packten Horstor und Fippe nach eifrigem Überlegen den Liganeuling als einziges Team in die D-Kategorie – die unterste in ihrer Tier-List. Das Lineup um Leon 'OneLion' Deuchert strafte sie Lügen und feierte am Donnerstag das Weiterkommen. Mit dabei war auch Jan 'janfy' Buttelmann, der nach seiner Pause aufgrund einer Gesichtslähmung wieder gesund zurückkam und zum Erfolg beitrug.

Reveal bekommt Schützenhilfe von TOG



Mit dem 1:1 gegen DIVIZON am Donnerstagabend stockte Reveal das Konto in der Gruppe B auf 14 Punkte auf und festigte den dritten Tabellenplatz. Doch dann begann das Zittern, weil der direkte Konkurrent ONYX noch sein Spiel hatte und mit wenigstens vier von sechs möglichen Zählern hätte vorbeiziehen können.

Doch Reveal erhielt Schützenhilfe von TeamOrangeGaming, das gegen ONYX den ersten Mapgewinn der Saison in der Overtime auf Overpass feierte und anschließend eine weitere Verlängerung auf Mirage erzwang. Somit blieb Reveal auf dem dritten Platz – mit nur einem Punkt Vorsprung auf ONYX. Die drei besten Teams jeder Gruppe schaffen es in die Upper Group, die anderen gehen in die Lower Group.



"Ich kann es nicht fassen, das war so ein Rollercoaster an Gefühlen...Ich liebe mein Team", schrieb OneLion auf Twitter, nachdem das Zittern während des anderen Matches von ONYX gegen TOG ein Ende hatte. Insgesamt hat Reveal fünf Maps in der bisherigen Saison für sich entschieden. Der größte Erfolg dabei war der 16:14-Triumph auf Ancient gegen Titelverteidiger BIG OMEN Academy.



Für ONYX hingegen, den Viertplatzierten der Vorsaison, fiel der Spieltag ernüchternd aus. "Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir in die Lower Group gehen", sagte Pascal 'pxsl' Schneider im anschließenden Interview mit Fippe. Doch er sei guter Dinge, dass sich sein Team in dieser zweiten Gruppenphase verbessern werde und als einer der Favoriten gelte, um sich im Meisterschaftskampf doch noch einmal zurückmelden zu können. Die zwei besten Teams der Lower Group erreichen die Play-Ins, in der man sich für die Playoffs der ESLM qualifizieren kann.



Die zweite Gruppenphase in der Division 1 der ESLM startet am Montag mit den ersten drei Matches der Upper Group.

Montag, 17. April
19:00 - SNOGARD Dragons vs ALTERNATE aTTaX
19:00 - Reveal vs EPIC DUDES
21:00 - Entropy vs BIG OMEN Academy

Dienstag, 20. April
19:00 - DIVIZON vs DeftFox
19:00 - teamKR eSport Club vs TeamOrangeGaming
21:00 - ONYX vs Sissi State Punks

Zur Übersicht der ESL Frühlingsmeisterschaft 2023



99Damage überträgt die ESL Meisterschaft live auf Twitch



(Stream 1)


(Stream 2)


Kommentare