Geposted von Funk1ll3r,
G2 Esports startet erfolgreich in die ESL Pro League Season 17. Massiven Anteil daran hat ein brillanter Ilya 'm0NESY' Osipov. Auch Cloud9 und die Outsiders siegen zum Auftakt. G2 Esports hat am Mittwoch zum Start der ESL Pro League Season 17 in der Gruppe A einen 2:0-Triumph über Eternal Fire gefeiert. m0NESY glänzte dabei in der Best-of-Three-Serie und war insbesondere auf der ersten Map nicht zu stoppen. Auch Cloud9 und Major-Champion Outsiders legten einen Auftakt nach Maß hin.

m0NESY dreht auf



Eternal Fire erwischte in der Best-of-Three-Serie gegen G2 einen vielversprechenden Start: Auf der eigenen Map Anubis führte das türkische Quintett zunächst mit 5:0. Anschließend übernahm allerdings m0NESY das Kommando und sorgte beinahe im Alleingang für die Entscheidung. Der 17-Jährige verzeichnete satte 33 Kills bei lediglich 11 Deaths, durchschnittlich über 132 Schaden pro Runde und ein HLTV-Rating von 2,02. Mit einem 16:9 siegte der Favorit auf der ersten Map.

Diesen Schwung nahm G2 Esports zunächst auch auf Nuke mit. Nach einer erfolgreichen Pistolenrunde in der zweiten Hälfte führte der Gewinner der IEM Katowice 2023 mit 12:4, ehe Eternal Fire einen Comeback-Versuch startete und bis auf 14:15 herankam. Die letzte reguläre Runde ging allerdings an m0NESY und Co., die sich mit 16:14 zum 2:0 durchsetzten. Der Youngster brillierte dieses Mal mit 29 Frags. Für G2 war dies zudem der zwölfte LAN-Sieg auf Nuke in Folge.



C9 zerlegt EG, Outsiders schlagen IHC



Einen besonders deutlichen 2:0-Triumph feierte zum EPL-Auftakt Cloud9 über die Evil Geniuses. Auf Inferno schnappten sich die Amerikaner die ersten beiden Runden, waren anschließend allerdings ohne jegliche Chance. Angeführt von Dmitriy 'sh1ro' Eduardovich Sokolov überrollte der Favorit seinen Kontrahenten mit 16:5. C9 gelang auf der zweiten Map Mirage erneut ein 11:4 in Hälfte eins. Dieses Mal holte das russisch-kasachische Lineup nach dem Seitenwechsel ohne Ausnahme die nötigen fünf Runden zum 16:4-Erfolg.

Die Outsiders schlugen währenddessen IHC Esports ebenfalls mit 2:0. Das Quintett aus der Mongolei durfte auf der eigenen Map Inferno bis zum Ende hoffen, denn der Major-Sieger sicherte sich erst beim Stand von 14:13 die letzten nötigen Runden zum 16:13. Overpass entpuppte sich als deutlichere Angelegenheit - Dzhami 'Jame' Ali und seine Kollegen fuhren ein 16:7 ein. Fnatic triumphierte außerdem noch mit 2:0 (16:7, 16:12) über MIBR.

Am Donnerstag stehen vier Best-of-Three-Serien in der Gruppe A an. Im neuen Mid-Bracket treffen ab 12:30 Uhr Eternal Fire und die Evil Geniuses sowie IHC Esports und MIBR aufeinander. Um 16:00 Uhr geht es im Upper-Bracket-Halbfinale für die Outsiders gegen Fnatic. Den Abschluss machen am Abend im Top-Match des Tages G2 Esports und Cloud9. Die Sieger der beiden Upper-Bracket-Partien qualifizieren sich bereits für die EPL-Playoffs.





99Damage überträgt die ESL Pro League ab Mittwoch um 16 Uhr live auf Twitch. Hier geht es zum Stream:


(hier klicken)


Foto: ESL

Kommentare