Geposted von Jerrow1337,
Sprout verliert in der Play-In-Phase der IEM Katowice 2023 mit 1:2 gegen Team Spirit. Die Sprösslinge scheiden damit aus dem Turnier aus. Sprout ist bei den IEM Katowice 2023 ausgeschieden. Im entscheidenden Spiel der Play-In-Phase verloren die Sprösslinge am Freitagabend mit 1:2 gegen Team Spirit, das damit in der Gruppenphase des Events steht. Ebenfalls qualifizieren konnten sich Fnatic, IHC Esports und Complexity Gaming. Letzteres erzielte einen Achtungserfolg gegen ENCE.

Spirit zeigt starke Anubis-Performance



Auf den ersten beiden Maps zeigten Sprout und Team Spirit jeweils dominante CT-Seiten in der ersten Hälfte, die die Karten frühzeitig entschieden. Nachdem das CIS-Lineup die erste Map Overpass mit einem deutlichen 16:4 gewann, konterte das Quintett der deutschen Organisation auf Vertigo mit einem 16:6-Erfolg und glich die Serie zum 1:1 aus. Die Entscheidung fiel somit auf Anubis.



Beginnend auf der CT-Seite taten sich die Sprösslinge schwer. Lediglich fünf Mal hielt die Defensive den gegnerischen T-Executes stand, sodass Spirit zur Halbzeit mit 10:5 in Führung lag. Nach einem frühzeitigen 7:15-Rückstand konnte Sprout nochmal um drei Runden verkürzen, schaffte das Comeback jedoch nicht mehr. Mit einem 16:10 gewann Spirit auf Anubis und damit die Serie mit 2:1. Während die Osteuropäer in die Gruppenphase einziehen, ist Sprout ausgeschieden.

Fnatic, IHC und Complexity qualifiziert



Ebenfalls qualifizieren konnte sich bereits früher am Tag Fnatic. Das Team um Veteran Lars Freddy 'KRIMZ' Johansson setzte sich mit einem 2:0 (16:11 auf Vertigo, 16:9 auf Overpass) gegen die Brasilianer von MIBR durch. Parallel besiegte IHC Esports sensationell FURIA Esports mit 2:1 (16:14 auf Nuke, 16:19 auf Mirage, 16:10 auf Anubis), womit bereits alle brasilianischen Teams aus dem Turnier ausgeschieden sind.



Für eine weitere Überraschung sorgte indes Complexity Gaming, das sich mit einem 2:1-Erfolg (16:13 auf Anubis, 11:16 auf Vertigo, 16:8 auf Inferno) gegen ENCE durchsetzen konnte. Dabei zeigten AWP-Spieler Håkon 'hallzerk' Fjærli und Michael 'Grim' Vance Wince ihre individuelle Klasse und sicherten ihrem Team den Einzug ins Main-Event.

Mit dem Ende der Play-Ins steht nun die Gruppenphase auf dem Programm, die bereits am Samstag startet. Zum Auftakt trifft um 12.30 Uhr Cloud9 auf Natus Vincere. Parallel geht es für BIG gegen G2 Esports. Um 16 Uhr folgen die Partien zwischen dem FaZe Clan und Team Spirit sowie Team Vitality und den Ninjas in Pyjamas. Zum Abschluss des Tages trifft um 19.30 Uhr Team Liquid auf IHC Esports und OG auf MOUZ.



99Damage überträgt die IEM Katowice 2023 live auf Twitch. Hier geht es zum Stream:


(hier klicken)


Foto: ESL

Kommentare