Geposted von Jerrow1337,
Das LAN-Finale der ESL Herbstmeisterschaft 2022 verspricht mit drei Topteams garantierte Hochspannung. 99Damage unterhält sich im Vorfeld mit Max 'PANIX' Hangebruch, Elias 's1n' Stein und Christoph 'red' Hinrichs über ihre Erwartungen. Die ESL Herbstmeisterschaft 2022 gipfelt am Sonntag in den LAN-Finals auf der DreamHack Hannover vor großem Live-Publikum. Drei Teams haben es bis in die finalen Runden geschafft, namentlich Sprout, ALTERNATE aTTaX und die BIG. OMEN Academy. 99Damage hat im Vorfeld mit Max 'PANIX' Hangebruch, Elias 's1n' Stein und Christoph 'red' Hinrichs über die LAN-Finals gesprochen.

PANIX: "Wir haben besseres Teamplay"



ALTERNATE blickt auf ein bewegtes Jahr 2022 zurück. Nach namhaften Verpflichtungen mit Titelambitionen in die Saison gestartet, teilte man wie kaum ein anderes Team häufig die Punkte. Gleichzeitig zeigte jedoch das Lineup sein großes Potenzial. Die Lindener belegten in der ersten Gruppenphase in Gruppe B Platz eins und kamen in der zweiten Phase auf Rang drei der oberen Gruppe.

Die große Stunde schlug dann in den Playoffs. Nach dem 2:1-Auftaktsieg in der ersten Middle-Bracket-Runde gegen Überraschungsteam ONYX Talents folgte ein weiterer 2:1-Erfolg gegen Sprout, der die Teilnahme an den Offline-Finals sicherte. "Unser Ziel war es, die Finals zu erreichen und das haben wir geschafft", kommentiert PANIX den Erfolg gegen den Rekordmeister. Entsprechend ausgelassen war die Stimmung im Voice Chat.



Gegen Sprout zeigte die Truppe um Ingame-Leader Lukas 'FreeZe' Hegmann eine starke Moral. So lag man nicht nur zunächst mit 0:1 zurück, sondern sah sich auf der finalen Map Ancient mit einem 11:14-Rückstand konfrontiert, der noch zu einem 16:14-Erfolg gedreht werden konnte. Das daraus gewonnene Selbstbewusstsein könnte ein wichtiger Faktor im nun anstehenden Rematch sein.

Im Consolation Final trifft ALTERNATE am Sonntag um 10:45 Uhr erneut auf Sprout, das im Lower-Bracket-Finale die ONYX Talents besiegen konnten. "Wir werden erneut gewinnen. Wir haben ein besseres Teamplay, da sie im Mix-Team spielen. Ich denke, dass uns das einen großen Vorteil verschafft", kommentiert PANIX die nahende Aufgabe selbstbewusst.

Beim einem Sieg gegen Sprout würde das Team im Finale auf die BIG Academy treffen. Einen besonderen Trainingansatz gibt es im Vorfeld nicht: "Wir bereiten uns nicht speziell auf die Finals vor, sondern trainieren einfach normal weiter und arbeiten an uns. Außerdem ist es schwierig, sich auf beide Teams vorzubereiten, da sie beide größtenteils Mix-Teams sind", fügt PANIX hinzu.

red: "Wir sind die Sache zu taktisch angegangen"



Für Rekordmeister Sprout wird das LAN-Finale auf der DreamHack Hannover vorerst der letzte Auftritt in der ESL Meisterschaft bedeuten. Die Organisation gab am Freitag bekannt, nicht weiter im Wettbewerb zu spielen. Mit sieben Titeln, darunter die letzten sechs in Folge, nehmen die Sprösslinge Abschied aus der deutschen Szene und wollen ihre letzte Teilnahme mit einem Titelgewinn krönen.

Dabei konnte Sprout im Laufe der Saison trotz der Wechsel im Team stets die Erwartungen erfüllen. Nachdem man sich in der ersten Phase etwas überraschend den ONYX Talents im Rennen um Platz eins geschlagen geben musste, sicherte sich das Team den klaren Tabellensieg in der oberen Gruppe vor der BIG Academy.



In den Playoffs tat sich Sprout dann aber schwer. Neben der Niederlage gegen die BIG Academy unterlagen die Sprösslinge auch ALTERNATE und mussten den langen Weg übers Lower-Bracket nehmen. "Bei dem vergangenen Match sind wir die Sache zu taktisch angegangen und haben uns zu sehr auf das Teamgefüge konzentriert. Das hat sich als sehr schwierig herausgestellt, da wir dafür zu selten zusammen im ESLM-Line-Up spielen und trainiert haben", sagt red zur Niederlage gegen aTTaX.

Beim nun nächsten Aufeinandertreffen mit ALTERNATE am Sonntag wird Sprout mit einem anderen Ansatz ins Spiel gehen: "Dieses Mal spielen wir mit einem anderen Roster, welches eher auf 'Puggy Plays' ausgelegt ist. Ich denke, das wird uns in die Karten spielen", erklärt red. Die eigenen Ansprüche sind derweil hoch. "Wir wollen ganz klar den Titel holen, für nichts anderes sind das Team und ich angereist."

s1n: "Wir spielen mit das beste Counter-Strike in Deutschland"



Bereits fest im Finale der ESL Meisterschaft steht die BIG Academy. Die Berliner Talentschmiede gewann im Winners-Bracket mit 2:1 gegen Sprout und löste so frühzeitig das Final-Ticket. Insgesamt blickt das Team auf ein positives Jahr zurück. Neben internationalen Erfolgen wie etwa dem Finaleinzug bei der Fragadelphia 17 erreichte die BIG Academy in beiden Gruppenphasen der ESLM den zweiten Platz.

Dabei musste man in der zweiten Saisonhälfte längere Zeit auf den ins Main-Team berufenen s1n verzichten. "Der Core in unserem Academy-Team hat über das letzte Jahr sehr viel Erfahrung gesammelt. Die spielerische Erfahrung hilft uns, uns vom Rest der deutschen Teams abzusetzen. Ich denke, wir spielen mit das beste Counter-Strike in Deutschland", kommentiert s1n die Entwicklung des Teams.



Im Trainingsablauf habe sich für die LAN-Finals nichts Wesentliches geändert. "Die Vorbereitung wird ähnlich wie auch sonst ausfallen. Wir haben unsere Analyse, die wir uns anschauen werden", sagt s1n. Eine Präferenz für den Finalgegner gibt es derweil: "Wir wollen der Sprout-Dominanz ein Ende setzen, die die letzten Jahre durchgehend alles gewonnen haben. Wir wollen BIG auf die Trophäe setzen und deswegen gerade gegen Sprout den Titel holen."

Die Ansprüche und Zielsetzung für die BIG Academy sind in jedem Fall klar. "Wir wollen den Titel holen. Wir wollen uns als bestes deutsches Team etablieren. Es ist eine deutlich spannendere ESL Meisterschafts-Saison als in den vergangenen Jahren und ich bin sehr motiviert, dieses Finale zu spielen", fügt s1n hinzu.

Der Finaltag am Sonntag



Los geht es am Sonntag mit dem Consolation Final zwischen ALTERNATE aTTaX und Sprout um 10.45 Uhr. Der Sieger der Partie trifft im Anschluss im großen Finale der ESL Herbstmeisterschaft auf die BIG Academy. Beide Partien finden im Best-Of-Three-Format statt. Neben einem stattlichen Preisgeld sichert sich der Sieger einen Platz in der EPL Conference Season 17.




Das Finale der ESL Meisterschaft könnt ihr live auf Twitch verfolgen:



Kommentare