WERBUNG:

"Schlechtester Map-Pool in der CS:GO-Geschichte" - Reaktionen zum Dust2-Aus

Geposted von Jerrow1337,
Das Aus von Dust2 im jüngsten CS:GO-Patch ruft gemischte Reaktionen in der Community hervor. Auch Profis wie Robin 'flusha' Rönnquist und Nikola 'NiKo' Kovač melden sich zu Wort. Der letzte CS:GO-Patch vom vergangenen Freitagabend hat für einige Diskussionen in der Community gesorgt. Im Update wurden die Waffen M4A1-S sowie AWP generft und die legendäre Karte Dust2 aus dem aktiven Map-Pool entfernt. Die Community-Map Anubis ersetzt sie. Entsprechend gemischte Reaktionen durch Community und Profiszene ließen auf Twitter nicht lange auf sich warten.

Vitality und BIG nehmen es mit Humor



Das Update kam für viele eher unerwartet. Dabei hatte der offizielle Twitter-Account von CS:GO am Freitagabend zuerst einen Patch im Zusammenhang mit Anubis angeteasert, bevor dann jener rund zwei Stunden später noch am selben Abend live ging. Besonders heiß diskutiert wurde in der Folge die Änderung am aktiven Map-Pool und die Herausnahme der wohl legendärsten Counter-Strike-Karte: Dust2.

Zwar war eine Änderung am Map-Pool seit langer Zeit gefordert worden, die Wahl der Karten erschien jedoch für einige Spieler:innen sehr überraschend. Entsprechend diskutiert wurde über die Entscheidung Valves, warum man Anubis in den aktiven Map-Pool aufnahm, anstatt einer bereits im Profibereich bewährten Karte wie Cache, Train oder Cobblestone den Vorrang zu gewähren.

G2 Esports-Star Nikola 'NiKo' Kovač hinterfragte nicht nur die Entscheidung von Valve, Dust2 zu entfernen, sondern auch die kuriose Wahl von Anubis als Ersatz anstelle von Tuscan oder Cache. Die letztgenannte Map war ebenfalls lange Zeit Teil des aktiven Pools und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit in der Community. Auch Teamkollege Ilya 'm0NESY' Osipov zeigte sich überrascht über das Aus von Dust2.





Deutliche Worte für das Update fand CS-Legende Robin 'flusha' Rönnquist: "Schlechtester Map-Pool in der CS:GO-Geschichte" schrieb der dreifache Major-Sieger auf Twitter. Teams mit hoher Play- und Win-Rate auf Dust2 reagierten humorvoll auf die Herausnahme der Karte, darunter der offizielle Account von Team Vitality oder auch Johannes 'tabseN' Wodarz von BIG.







Gleichzeitig gab es auch Stimmen, die dem Update positiv gegenüberstanden. Viele begrüßten vor allem die lange geforderten Nerfs für die Waffen M4A1-S und AWP, konnten sich jedoch auch mit Anubis im aktiven Map-Pool anfreunden. Team Liquid-Rifler Jonathan 'EliGE' David Jablonowski zeigte sich gespannt auf das Map-Experiment, ebenso sein Ex-Teamkollege und CS:GO-Veteran Richard 'shox' Papillon.





Valve kauft Rechte an Community-Map



Dabei war der Einzug von Anubis im aktiven Map-Pool noch aus einem anderen Grund interessant. Erst Anfang Oktober hatte Valve Diskussionen über dieses Thema ausgelöst. Damals hatte der offizielle Twitter-Account von CS:GO einen Tweet geliket, der die Hinzunahme von Community-Maps in den aktiven Map-Pool als unrealistisch ansah.



Entsprechend kam nach dem Patch die Frage auf, inwiefern Anubis als eine von der Community erstellte Karte in den Map-Pool aufgenommen wurde. Wie Roald, der Creator der Map, auf Twitter bestätigte, hat Valve die Rechte an der Karte gekauft. Viele Twitter-User begrüßten diesen Schritt des Unternehmens in Richtung Community, darunter xMercy_CS oder auch Cache-Entwickler FMPONE.



Was haltet ihr von Anubis im aktiven Map-Pool anstelle von Dust2?

Foto: Valve

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: