WERBUNG:

Jame in MVP-Form: Outsiders bezwingen MOUZ und ziehen ins Finale ein

Geposted von Jerrow1337,
Die Outsiders stehen im Finale des IEM Rio Major 2022. Das Team gewinnt im ersten Halbfinale mit 2:1 gegen MOUZ. Die Outsiders stehen als erstes Finalteam des IEM Rio Major 2022 fest. Die Osteuropäer bezwangen am Samstagabend in einem spannenden Match Jon 'JDC' de Castro und MOUZ mit 2:1. Outsiders' Team-Captain Dzhami 'Jame' Ali zeigte mit 65 Frags die stärkste Leistung auf dem Server.

Jame bestätigt Top-Form



Nach dem eindrucksvollen Sieg gegen Cloud9 am Donnerstag ging MOUZ mit Rückenwind in die erste Map Ancient. Eine gewonnene Pistol-Round und ein starker 1v2-Afterplant-Clutch von David 'frozen' Čerňanský brachten den Mäusen eine frühe 4:0-Führung. Im Anschluss stabilisierte sich die CT-Seite der Outsiders jedoch, die bis zur Halbzeit nur noch eine Runde abgaben. Mit einer 10:5-Führung für die Osteuropäer wechselten die Teams die Seiten.



Auch auf der CT-Seite sicherte sich MOUZ die Pistol-Round und gewann im Anschluss noch zwei Folgerunden. In den Buy-Rounds hatten die Outsiders jedoch stets die Nase vorn und sicherten sich mit guten Executes schnell zahlreiche T-Runden. Ein starker 4k von Ádám 'torzsi' Torzsás konnte den ersten Map-Point des Gegners zwar abwehren, verhinderte die drohende Niederlage jedoch nicht mehr. Die Outsiders siegten auf Ancient mit 16:10 und gingen in der Serie mit 1:0 in Führung. AWP-Star Jame bestätigte seine starke Form beim Rio-Major und war mit einem Rating von 1,35 stärkster Spieler auf dem Server.

Jame clutcht, MOUZ kontert



Ein ähnliches Bild zeigte sich auf Overpass. Nach gewonnener Pistol-Round verwertete MOUZ auch die Folgerunden, hatte im Anschluss jedoch erneut Probleme, die Buy-Rounds der Osteuropäer abzuwehren. Diese übernahmen zwischenzeitlich mit 6:5 die Führung. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit stabilisierte sich die CT-Defensive von MOUZ mit vier erfolgreichen Runden in Folge, die in einem 9:6-Vorsprung zur Halbzeit resultierten.



Nach dem Seitenwechsel gewannen die Outsiders ihre erste Pistol-Round der Begegnung und zogen mit sechs erfolgreichen Runden am Stück die Führung erneut auf ihre Seite. Ein spektakulärer 1v3-Clutch von Jame baute diesen Vorteil auf 14:11 aus, allerdings fiel die Defensive des CIS-Lineups im Anschluss völlig zusammen. Mehrere starke Executes brachten MOUZ den ersten Map-Point ein, den frozen durch einen Backstab in der finalen Runde zum 16:14-Sieg verwertete.

Outsiders zeigen individuelle Klasse



Auf Inferno sicherte sich MOUZ die erste Pistol-Round. Anschließend stackten die Outsiders dreimal auf dem A-Spot, was in der dritten Force-Buy-Runde zum Erfolg führte. Ein glänzender Evgeniy 'FL1T' Lebedev führte sein Team danach zu einer zwischenzeitlichen 7:2-Führung. Die prompte Antwort der Mäuse ließ den Rückstand noch einmal auf 6:7 schmelzen, bevor FL1T mit einem Solo-Hold im Pit auf dem A-Spot den Wind aus den MOUZ-Segeln nahm. Ein starker A-Retake in der Folgerunde sicherte den Outsiders schließlich ein 9:6 zur Halbzeit.



Mit der Führung im Rücken glückte den Osteuropäern ein schneller Zugriff auf den B-Spot. Nach der gewonnenen Pistol-Round setzten sie die Gegenseite früh unter Druck und erspielten sich einen 12:6-Vorteil. Ein einzelner erfolgreicher CT-Hold von MOUZ brachte die Outsiders nicht aus der Ruhe, denn sie erspielten sich ganze acht Matchpoints, von denen direkt der erste verwertet wurde. Jame und Co. triumphierten auf Inferno mit 16:7 und so im Halbfinale mit 2:1.

Während MOUZ dadurch ausgeschieden ist, stehen die Outsiders als erstes Team im Finale des IEM Rio Majors. Am Samstagabend findet derweil noch das zweite Halbfinale statt, in dem ihr Kontrahent um den Titel ermittelt wird. Um 22:35 Uhr trifft Heroic auf die Lokalmatadoren von FURIA Esports. Das Finale steigt am Sonntag um 19:00 Uhr.



99Damage überträgt das IEM Rio Major 2022 live auf Twitch. Hier geht es zu den Streams:

Erster Kanal

Zweiter Kanal


Foto: ESL

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: