ESL Meisterschaft Frühling 2023
Die Anmeldung zur ESL Meisterschaft Frühling 2023 - Divisionen 3 - 6 ist gestartet und vom 16.01. bis 03.02.2023 geöffnet. Zur Anmeldung

FURIA lässt Massen jubeln - Cloud9 eliminiert EG

Geposted von Jerrow1337,
Beim IEM Rio Major 2022 schafft Heimteam FURIA Esports vor jubelnder Masse den Einzug in die Legends Stage. Cloud9 eliminiert zuvor die Evil Geniuses. FURIA Esports hat das heimische Publikum beim IEM Rio Major 2022 in Ekstase versetzt. Das brasilianische Team bezwang im Advanced Match Team GamerLegion mit 2:0 und steht nun in der Legends Stage des Major-Turniers. Zuvor eliminiert Cloud9 die nordamerikanischen Kontrahenten von Evil Geniuses und darf weiter auf die Legends Stage hoffen.

FURIA feiert Einzug in Legends Stage



Heimteam FURIA traf im Advanced Match auf das Überraschungsteam von GamerLegion. Vor heimischen Publikum starteten die Brasilianer fulminant in ihren Map-Pick Vertigo und zeigten mit elf erfolgreichen Runden eine starke T-Seite gegen ein defensiv-schwaches GamerLegion. Dank starker individueller Leistungen von Yuri Gomes 'yuurih' dos Santos Boian und Kaike 'KSCERATO' Silva Cerato machte das Team frühzeitig den 16:9-Erfolg auf Vertigo klar.



Auf der zweiten Map Inferno knüpfte FURIA an die starke Leistung an. Erneut sicherte sich das Team eine 11:4-Führung zur Halbzeit, diesmal nach einer starken CT-Performance. Nach dem Seitenwechsel schloss GamerLegion mit 10:11 auf die Brasilianer auf, einige gute T-Executes waren schließlich aber genug, um den 16:11-Erfolg auf Inferno für Andrei 'arT' Felipe Piovezan Machado und Co. zu sichern. Dank des Sieges sichert sich FURIA den Einzug in die Legends Stage vor jubelnder Masse, während GamerLegion am Donnerstag die letzte Chance auf die Legends Stage hat.

Cloud9 eliminiert EG



Mit Cloud9 schwächelte ein weiterer Titelanwärter im bisherigen Verlauf der Challengers Stage. Gegen die Evil Geniuses schien das Team jedoch wieder an alte Form anschließen zu können. Auf dem eigenen Map-Pick Dust2 überzeugten Abai 'HObbit' Hasenov und Co. vor allem mit einer starken T-Seite, die in einer komfortablen 10:5-Führung resultierte. Eine anschließend fehlerfreie CT-Seite sicherte Cloud9 den 16:5-Erfolg auf Dust2 und damit die 1:0-Führung in der Series.



Auf Overpass zeigte sich C9 noch dominanter und lag zum Seitenwechsel bereits mit 11:4 vorn. In einer kurzen Höhephase mit sieben erfolgreichen CT-Runden in Folge schafften es Timothy 'autimatic' Ta und Co. zwar noch einmal den Rückstand zu verkleinern. Zwei gut gespielte T-Executes der Osteuropäer besiegelten aber schließlich den 16:11-Erfolg für C9 und damit das 2:0 in der Series. Während EG nun ausgeschieden ist, kämpft Cloud9 am Donnerstag in der finalen Runde um die Qualifikation für die Legends Stage.

Titelfavorit eliminiert Underdog



EPL-Sieger Vitality musste nach einer bisher schwachen Challengers Stage bereits ums Überleben kämpfen. Im Elimination Match gegen Grayhound konnte der eigentliche Titelanwärter seiner Favoritenrolle jedoch gerecht werden. Angefangen auf Inferno zeigte das Team um Dan 'apEX' Madesclaire eine dominante CT-Seite, die eine solide 11:4-Führung zur Folge hatte. Dank großem Halbzeitvorsprung sicherte sich Vitality mit einem 16:6-Erfolg frühzeitig die erste Map und ging in der Series mit 1:1 in Führung.



Zwar zeigte Grayhound auf der zweiten Karte Mirage eine gesteigerte Leistung, jedoch mussten sich die Australier einer überragenden individuellen Leistung von Mathieu 'ZywOo' Herbaut beugen, der seine Teamkameraden mit 29 Frags durch die Karte zog. Trotz einer leichten Schwächephase auf der CT-Seite gewann Vitality auch auf Mirage mit 16:12 und damit die Series mit 2:0. Während Vitality nun am Donnerstag die letzte Chance zur Qualifikation zur Legends Stage hat, ist Grayhound aus dem Turnier ausgeschieden.

Outsiders demontieren Fnatic auf Overpass



Im Parallelspiel kämpften die Outsiders um Fnatic um einen Platz in der Legends Stage. Trotz eigenem Map-Pick startete das neuformierte Fnatic katastrophal auf der ersten Karte Overpass und holten bis zum Seitenwechsel keine einzige T-Runde. Mit der 15:0-Führung im Rücken gaben die Outsiders nur noch die Pistol-Round ab, bevor Dzhami 'Jame' Ali und Co. mit einem 16:1 die 1:0-Führung in der Series ergatterten.



Den Schock in den Knochen hatte Fnatic auch auf der zweiten Karte Mirage Probleme, an die soliden Leistungen der vorigen Matches anzuknüpfen. Nach einem 6:9-Rückstand zur Halbzeit kam das Team um Veteran Freddy 'KRIMZ' Johansson zwar noch einmal zurück, hatte bei einem 14:14-Zwischenstand jedoch in beiden Folgerunden das Nachsehen. Die Outsiders gewannen auf Mirage mit 16:14 und damit die Series mit 2:0. Mit dem Sieg stehen die Outsiders nun in der Legends Stage, während Fnatic am Donnerstag eine weitere Chance auf die Qualifikation hat.

Schafft GamerLegion die Sensation?



Am Donnerstag stehen nun die finalen Partien der Challengers Stage an, in denen sechs Teams um die verbliebenen drei Plätze der Legends Stage kämpfen. Den Auftakt macht um 15 Uhr die Partie zwischen OG und Team Vitality. Im Anschluss trifft um 18.30 Team GamerLegion auf Cloud9, bevor die Partie Fnatic gegen 9z Team den Abschluss der Challengers Stage markiert.



99Damage überträgt das IEM Rio Major 2022 live auf Twitch. Hier geht es zu den Streams:

Erster Kanal

Zweiter Kanal


Foto: ESL

Kommentare