WERBUNG:

MOUZ verpasst Finale in Rotterdam - Outsiders gegen ENCE

Geposted von w1zzyy,
MOUZ unterliegt im Halbfinale des ESL Challenger Rotterdam 2022 den Outsiders. Die zweite Partie entscheidet ENCE für sich. Es hat nicht sollen sein für MOUZ: Gegen die Outsiders musste sich das Team der Hamburger Organisation in Rotterdam am Sonntagvormittag letztlich mit 1:2 (16:14, 9:16, 12:16) geschlagen geben. Das andere Halbfinale entschied ENCE mit 2:1 (11:16, 16:14, 16:7) gegen Eternal Fire für sich.

MOUZ gewinnt erste Map



Dabei starteten die Mäuse in die erste Partie des Tages zunächst mit einem Erfolg. Die erste Hälfte auf Inferno sicherte sich das Team um den Deutschen Jon 'JDC' de Castro als Verteidiger mit 10:5. Nach dem Seitenwechsel drehten die Outsiders jedoch den Spielstand und erspielten sich selbst eine 12:10-Führung.



Erst beim Stand von 12:14 für das CIS-Team schaffte es MOUZ, das Momentum auf seine Seite zu ziehen und die fehlenden sechs Runden zum 16:14-Endstand zu gewinnen.



Outsiders schaffen Reverse Sweep



Weniger erfolgreich lief es dann auf der zweiten Map Mirage: Diesmal führte die Outsiders zur Halbzeit mit 10:5. Anschließend kamen die Mäuse zwar noch einmal auf 8:10 heran, dann jedoch erhöhte das Team um Dzhami 'Jame' Ali auf 14:8. Den ersten Mappoint wehrte MOUZ zunächst ab, dann jedoch verlor man die Map mit 9:16.



Auf der Decidermap Ancient waren es dann wieder JDC und Co., die sich in der ersten Hälfte als Verteidiger eine 10:5-Führung erspielten. Diesmal reichte es jedoch nicht: Die eigene CT-Seite des CIS-Teams war zu stark, sodass die Mäusen nur zwei weitere Runden gewinnen konnten. In der 28. Runde gelang den Outsiders so der Sieg zum 16:12.



ENCE kämpft sich zurück


Für ENCE startete das Halbfinale gegen Eternal Fire mit einem knappen 7:8-Rückstand als Verteidiger auf Vertigo. Auch danach blieb es spannend, sodass es Mitte der zweiten Hälfte 11:12 aus Sicht des Teams um Marco 'Snappi' Pfeiffer stand. Dann jedoch hielt die CT-Seite der Türken, die so die erste Map mit 16:11 gewannen.



Auch auf Mirage lag ENCE, die als Angreifer starteten, nach der ersten Halbzeit mit 6:9 zurück. Nach dem Seitenwechsel konnte Eternal Fire sogar auf 12:6 erhöhen, dann jedoch rafften sich Snappi und Co. auf und ließen nur zwei weitere Rundengewinne des Gegners zu. So sicherte man sich die zweite Map schließlich mit 16:14.



Auf der Decidermap Nuke konnte ENCE dann zur Halbzeit endlich mal eine eigene Führung erspielen: 9:6 lautete der Spielstand vor dem Seitenwechsel. Die folgende Pistolenrunde gehörte dann noch einmal den Türken, dann aber machte das Team der finnischen Organisation mit sieben in Folge gewonnenen Runden den Deckel drauf zum 16:7-Endstand.



Wer zieht in die EPL Conference ein?


Im Finale des ESL Challenger Rotterdam stehen sich damit die Outsiders und ENCE gegenüber. Für beide Teams geht es nicht nur um die Trophäe und ein Preisgeld in Höhe von 50.000 US-Dollar, sondern auch einen Platz in der EPL Conference Season 17. Die Partie beginnt voraussichtlich um 18 Uhr.



99Damage überträgt die ESL Pro League live auf Twitch. Die Übertragungen werden von unserem Partner Warsteiner unterstützt. Hier geht es zum Stream:




Foto: ESL

Kommentare

WERBUNG: