WERBUNG:

RMR A: Sprout liefert FaZe harten Kampf - Topteams mit Rücken zur Wand

Geposted von EddieCochran,
Sprout verpasst gegen den FaZe Clan die Überraschung im IEM Road to Rio 2022: European RMR A. Die Titelverteidiger qualifizieren sich durch den Erfolg als erstes Team für die Legends Stage des IEM Rio Major 2022. Sprout hat am Donnerstag im European RMR A eine beachtliche Leistung abgerufen und zwang den Weltranglistenersten FaZe über die volle Distanz im Best-of-Three. Am Ende unterlagen die Sprösslinge auf Malta mit 1:2 gegen Finn 'karrigan' Andersen und Co., die sich somit als erstes Team für die Legends Stage des IEM Rio Major 2022 qualifizieren konnten. Als zweites Team folgten die Ninjas in Pyjamas, die gegen Cloud9 den dritten Sieg einfahren konnten.

Antwort auf Nuke



Im Duell zwischen Sprout und FaZe entschied auf den ersten beiden Maps die Verlängerung über Sieger und Verlierer. Den Auftakt auf Ancient gewann der FaZe Clan mit 19:17 (9:6, 6:9, 4:2). Auf Nuke fanden die Sprösslinge die passende Antwort, denn durch ein 19:16 (10:5, 5:10, 4:1) gelang der 1:1-Mapausgleich.

Auf dem Decider Mirage drehte der Major-Titelverteidiger jedoch ordentlich auf. Mit einer 12:3-Führung wechselte FaZe von der CT-Seite auf die Angreiferseite. Dort ließ das internationale Quintett nichts mehr anbrennen und schaffte rasch den 16:5-Sieg.



Auf Seiten von Sprout stach Laurențiu 'lauNX' Țârlea statistisch heraus, der im gesamten Match eine K:D von 82:65 und einen ADR (Average Damage per Round) von 90 beisteuerte. Das Quintett in den grünen Dressen kassierte damit die erste Niederlage im RMR A und steht nun bei zwei Siegen und einer Niederlage. Im nächsten Match bietet sich den Berlinern erneut eine Chance auf ein Ticket nach Brasilien.

Neben dem FaZe Clan sicherten sich aus Europa die Ninjas in Pyjamas den zweiten Spot beim Major in Brasilien in der Legends Stage. NiP siegte 2:1 (16:9, 11:16, 16:14) in einem engen Match gegen Cloud9. Erst auf der dritten Map Vertigo fiel die Entscheidung, wo NiP nach einem 5:10-Halbzeitrückstand das Comeback auf der T-Seite glückte.

G2, Astralis und Fnatic zum Siegen verdammt



Überraschend kassierte G2 Esports seine zweite Niederlage und muss um einen Platz beim Major zittern. Das Team um Nikola 'NiKo' Kovač und Nemanja 'huNter-' Kovač unterlag gegen 1WIN mit 13:16 auf Ancient. Einen weiteren Ausrutscher darf sich der Finalist des PGL Major Stockholm 2021 nicht mehr erlauben.



Mit Astralis und Fnatic bangen weitere große Namen um das Weiterkommen, die nun ebenfalls bei einem Sieg und zwei Niederlagen stehen. Astralis erlebte einen rabenschwarzen Tag gegen die Bad News Eagles und unterlag 3:16 auf Ancient. Fnatic kassierte gegen B8 ebenfalls auf Ancient eine 9:16-Niederlage.

Auch GamerLegion mit Niederlage



Auch die deutsche Organisation Team GamerLegion darf sich keinen Ausrutscher mehr erlauben. Das Team um Kapitän Kamil 'siuhy' Szkaradek unterlag gegen Team Spirit auf Ancient in der Overtime mit 20:22.

Die Teams Aurora Gaming und ECSTATIC hingegen sind bereits aus dem Wettbewerb ausgeschieden. Das CIS-Team unterlag im Elimination Match mit 1:2 gegen Eternal Fire. Die Dänen unterlagen gegen forZe sogar mit 0:2.



99Damage überträgt die IEM Rio Regional Major Rankings live auf Twitch. Hier geht es zum Stream:




Foto: ESL

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: