Geposted von EddieCochran,
Die BIG. OMEN Academy erkämpft bei Fragadelphia 17 den zweiten Platz und 20.000 US-Dollar. Lediglich gegen die Evil Geniuses.PA unterliegt das Nachwuchsteam der Berliner Organisation. Das Nachwuchsteam des BIG Clan hat am Sonntag bei Fragadelphia 17 für Aufsehen gesorgt. Das Team um Kapitän Elias 's1n' Stein sicherte sich auf dem LAN-Event in den USA den zweiten Platz. Lediglich im Finale unterlagen die Deutschen den Evil Geniuses.PA mit 1:2 im Best-of-Three.

Halbfinalsieg gegen Apeks nach Overtime



Das Main-Event in Philadelphia startete am Samstag mit vier Gruppen zu jeweils vier Teams. Die BIG Academy gewann mit zwei Siegen die Gruppe A und zog ins Viertelfinale ein. Dort folgte ein 2:0 gegen Electrify Steel Gaming. Im Halbfinale wartete anschließend Apeks, gegen das sich das deutsche Quintett mit 2:1 durchsetzte. Die letzte Map Dust2 ging dabei erst in der Overtime mit 22:20 an die Deutschen.



Im Finale lief s1n dann zur Hochform auf und zeigte eine ansehnliche Performance mit einer K:D von 71:52 und einer ADR (Average Damage per Round) von 109,2. Doch insgesamt behielten trotzdem die Nordamerikaner die Oberhand: Im Endspiel starteten die Evil Geniuses.PA zunächst mit einem 16:11-Erfolg auf Nuke. Die BIG Academy antwortete mit einem überlegenen 16:6 auf Vertigo und schaffte somit den 1:1-Ausgleich. Der Decider Mirage ging dann mit 16:9 an Josh 'PwnAlone' Pigue und Co., die sich durch den Erfolg bei Fragadelphia 17 ein Preisgeld von 40.000 US-Dollar sicherten.

Foto: BIG

Kommentare