FaZe Clan krönt sich zum Champion der IEM Cologne

Geposted von w1zzyy,
Die IEM Cologne 2022 hat einen würdigen Sieger: Der FaZe Clan gewinnt das große Finale gegen Natus Vincere und setzt sich die Krone in der Kathedrale des Counter-Strike auf. Dieses Finale hat seinem Namen wirklich alle Ehre gemacht: In einer Best-of-Five-Serie, die mehr als sieben Stunden dauerte, hat sich der FaZe Clan den Titel der IEM Cologne 2022 und das Preisgeld in Höhe von 400.000 US-Dollar gesichert. Mit 3:2 (16:13, 13:16, 16:19, 16:9, 16:14) besiegte das Team am Sonntag in der LANXESS-Arena NAVI.

FaZe Clan dreht Halbzeitrückstand



Das Best-of-Five im großen Finale in Köln startete auf Inferno. Von Anfang an war der FaZe Clan heiß und erspielte sich auf der T-Seite eine 5:0-Führung. Doch NAVI hatte etwas gegen weitere Rundengewinne des überwiegend europäischen Quintetts und kämpfte sich zunächst auf 4:5 heran. Die Folgerunde gehörte dann wieder dem Team um Finn 'karrigan' Andersen, bis zum Ende der ersten Hälfte blieb es aber auch dabei. Das CIS-Lineup fand seine Form zurück und erspielte sich zur Halbzeit ein 9:6.



Nach dem Seitenwechsel verkürzte der FaZe Clan dann auf 8:9, doch mit drei Rundengewinnen in Folge setzte sich das Team um Oleksandr 's1mple' Olehovych Kostyliev auf 12:8 ab. Danach kippte das Momentum: Der Major-Sieger verbuchte insgesamt sieben Runden auf das eigene Konto und war beim Spielstand von 15:12 dem ersten Mapgewinn bereits nahe. Eine Runde gehörte anschließend noch NAVI, ehe sich karrigan und Co. den 16:13-Sieg sicherten.

Spielstand dreht mehrfach



Auf der zweiten Map Overpass erwischten die Osteuropäer den besseren Start und gingen, trotz verlorener Pistolenrunde, rasch mit 3:1 in Führung. Danach schenkten sich beide Teams nichts. Erst stellte FaZe den Spielstand auf 6:5, dann kämpfte sich das CIS-Lineup zurück und ging mit einem knappen 8:7-Vorsprung in die Halbzeit.



Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild: Durch den Gewinn der ersten vier Runden konnte das Quintett um karrigan die Partie zunächst auf 11:8 drehen, doch wieder meldete sich NAVI eindrucksvoll zurück und erspielte sich ein 15:11. FaZe kam noch einmal auf 13:15 ran, dann aber tütete der aktuelle Weltranglistenerste die zweite Map mit 16:13 ein.

FaZe schafft unglaubliches Comeback



Was auf der dritten Map Ancient folgte, kann zweifelsfrei als hochklassiges Counter-Strike betitelt werden. Zunächst erspielte sich NAVI als CT eine 8:0-Führung, bis FaZe überhaupt ein Rundengewinn gelang. Auch danach zeigten s1mple und Co. eine einwandfreie Verteidigerleistung. Nur zwei weitere Erfolge des überwiegend europäischen Quintetts ließ man zu, sodass es zur Halbzeit 12:3 für das CIS-Team stand.



In der zweiten Hälfte erhöhte NAVI sogar zu Beginn auf 15:4, doch FaZe gab sich nicht geschlagen und verbuchte Runde um Runde auf dem eigenen Konto. So schaffte man, woran niemand mehr geglaubt hatte: Nach 30 Runden stand es 15:15, sodass die Entscheidung erst in der Overtime fallen sollte.



Rechtzeitig wachte NAVI wieder auf und gewann Runden auf der T-Seite, sodass sich das Quintett um s1mple eine 2:1-Führung in der ersten Verlängerung erspielte. Diese bestätigte es auch nach dem Seitenwechsel und gewann die Map nach einem langem Kampf noch mit 19:16.

FaZe gewinnt NAVI-Pick



Auf der vierten Map Mirage hatte Natus Vincere also die Möglichkeit, den Sack zuzumachen. Das CIS-Lineup startete mit einer 3:0-Führung, dann waren jedoch wieder karrigan und Co. an der Reihe, die sich auf 3:4 herankämpften. Auch danach behielten sie die Oberhand und erspielten sich einen Vorsprung von 10:5 zur Halbzeit.



Diesen erhöhte der Major-Sieger nach dem Seitenwechsel direkt auf 12:5, ehe das NAVI auf 8:12 verkürzte. Viel mehr hatten die Osteuropäer am Ende allerdings nicht mehr entgegenzusetzen, sodass ihr Mappick mit 16:9 an FaZe ging. Die Entscheidung dieses Finales sollte also auf der letzten Map des Best-of-Fives fallen.

Ein Herzschlag-Finale



Auf Nuke war es dann wieder NAVI, das den besseren Start erwischte und die ersten fünf Runden auf der Angreiferseite gewann. Anschließend zog das Team um karrigan ein Timeout und verkürzte den eigenen Rückstand prompt auf 3:5. Doch NAVI sammelte weitere T-Runden und ging letztlich mit einer 8:7-Führung in die Halbzeit.



In Hälfte zwei schlug jedoch der FaZe Clan zurück: Erst holte man sich die Pistolenrunde und stellte den Spielstand auf 10:8, dann erhöhte das Quintett sogar auf 13:8. Doch s1mple und Co. gaben nicht auf und übernahmen noch einmal kurzzeitig mit 14:13 die Führung.



Die entscheidenden Runden gehörten aber karrigan und Co.: In einem echten Herzschlag-Finale sicherten sie sich die letzten drei Runden und gewannen dadurch mit 16:14 auf der fünften Map das Finale der IEM Cologne 2022.



Kommentare