Movistar Riders für Playoffs qualifiziert - G2 wirft ENCE raus

Geposted von w1zzyy,
Movistar Riders hat es geschafft: Mit einem Sieg gegen Team Vitality haben sie sich als erstes spanisches Team überhaupt für die Playoffs der IEM Cologne 2022 qualifiziert. G2 Esports hat ebenfalls weiterhin die Möglichkeit, sich für die Lanxess Arena zu qualifizieren. Der Lauf der Movistar Riders geht weiter: Am Freitagabend haben die Spanier das Team Vitality mit 2:1 (16:4, 3:16, 16:12) besiegt. Im Parallelspiel setzte sich G2 Esports mit 2:0 (16:13, 16:8) gegen ENCE durch. Ein durchaus beachtlicher Erfolg, angesichts der jüngsten Leistungen von Marco 'Snappi' Pfeiffer und Co.

Zwei deutliche Ergebnisse und eine knappe Map



Die Movistar Riders starteten auf Mirage, dem Mappick von Vitality, mit einer 11:4-Führung als CT. Nach dem Verlust der Pistolround und den beide Folgerunden war die Verteidigung der Spanier schlicht zu stark, sodass dem dänisch-französischen Quintett nur noch eine weitere Runde gelang. Auch nach dem Seitenwechsel überzeugte der Gewinner des ESL Challenger Valencia 2022 und machte nach fünf weiteren Runden den Sack zum 16:4 zu.



Auf der zweiten Map Vertigo zeigte sich dann ein genau umgekehrtes Bild. Diesmal überzeugte Vitality auf der Verteidigerseite und sicherte sich eine 12:3-Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte war dann erneut nach vier weiteren Runden Schluss: Das Team um Ingame-Leader Dan 'apEX' Madesclaire sicherte sich den Mappick der Movistar Riders mit 16:3 und vertagte die Entscheidung auf die Decidermap.



Auf Nuke zeigten beide Teams in der ersten Hälfte eine gute Leistung. Am Ende holten sich die Spanier die Halbzeitführung knapp mit 8:7 und bauten diese nach dem Seitenwechsel auf 11:9 aus. Dann jedoch kämpfte sich Vitality zurück und ging ihrerseits mit 12:11 in Führung. Dabei blieb es am Ende jedoch. Die folgenden fünf Runden gingen auf das Konto der angreifenden Movistar Riders, die sich mit einem 16:12-Sieg den vorzeitigen Einzug in die Playoffs sicherten.

G2 Esports dreht zweimal Halbzeitrückstand



Eng ging es auch auf der ersten Map zwischen G2 Esports und ENCE zu. Auf Dust2 erspielten sich Snappi und Co. zunächst eine 8:0-Führung, ehe das Team um Starspieler Nikola 'NiKo' Kovač aufwachte und bis zum Ende der ersten Hälfte auf 6:9 herankam.



Nach dem Seitenwechsel erhöhte ENCE dann auf 12:7, ehe G2 Esports einen Run startete und das Spiel auf 13:12 drehte. Die Entscheidung fiel dann in der vorletzten Runde: Mit 16:13 schafften es NiKo und Co. den Rückstand zur Halbzeit noch in den Mapsieg zu drehen.

Auf dem eigenen Mappick Ancient stand das Team um Snappi also schon mit dem Rücken zur Wand. Dennoch setzte man alles daran, die drohende Niederlage zu vermeiden und sicherte sich zur Halbzeit eine 8:7-Führung als T. Nach dem Seitenwechsel war G2 Esports als Angreifer aber schlicht zu stark, ENCE gelang kein einziger Rundengewinn. Somit bedeutete die 8:16-Niederlage das Ausscheiden für ENCE.

Entscheidungen in Köln stehen an



Weiter in Köln geht es am Samstag ab 12:30 Uhr. Dann spielen 00Nation und Team Liquid sowie Outsiders und FURIA Esports im Lowerbracket um den Verbleib im Turnier. Ab 16 Uhr treffen dann der FaZe Clan und Team Spirit sowie Cloud9 und Astralis aufeinander. Der Gewinner qualifiziert sich vorzeitig für die Playoffs.

Den Abschluss des Tages bilden die Partien Team Vitality gegen MOUZ und Ninjas in Pyjamas gegen G2 Esports. Auch hier entscheidet sich, wer die Chance um den Einzug in die Lanxess Arena wahrt.

99Damage überträgt die IEM Cologne 2022 live auf Twitch. Hier geht es zu den Streams:

Erster Kanal

Zweiter Kanal


Foto: ESL

Kommentare