EPL Conference: cowana und Sprout kämpfen um Platz in ESL Pro League

Geposted von Jerrow1337,
Die ESL Pro League Season #16 Conference im schwedischen Jönköping startet am Donnerstag. 16 Teams kämpfen um die Qualifikation für die ESL Pro League Season #16. Mit dabei: Sprout und cowana Gaming. Mit Sprout und cowana Gaming starten am Donnerstag gleich zwei deutsche Organisationen in die ESL Pro League Season #16 Conference. Bei dem Offline-Turnier in Jönköping kämpfen bis Montag insgesamt 16 Teams um sechs zu vergebene Plätze für die prestigereiche ESL Pro League Season #16, die Ende August beginnt.

Sprout im Aufschwung



Sprout konnte sich durch seinen Sieg bei der ESEA Premier S39 EU für die EPL Conference qualifizieren. Derzeit befindet sich das Lineup um Timo 'Spiidi' Richter im Aufschwung. Nach einigen starken Auftritten in verschiedenen Qualifiern, beispielsweise zur ESL Challenger Valencia 2022, steht das Team mittlerweile auf Platz 30 der HLTV-Weltrangliste.

Besonders die Verpflichtung des jungen Rumänen Laurentiu 'lauNX' Tarlea scheint neuen Schwung reingebracht zu haben. Der 17-jährige Rifler konnte mehrmals seine individuelle Klasse unter Beweis stellen und ist derzeit mit einem Rating von 1.11 der am höchsten gewertete Spieler des Lineups.



Im ersten Spiel trifft Sprout am Donnerstag um 16 Uhr auf HUMMER Esports. Das brasilianische Team ist derzeit ein nahezu unbeschriebenes Blatt. Das Lineup um Gustavo 'SHOOWTiME' Gonçalves dürfte jedoch einigen E-Sport-Enthusiasten durch seine Zeit bei Imperial Esports ein Begriff sein.

Das Team schaffte über den South American Qualifier, in dem allerdings keine namhaften Organisationen vertreten waren, den Sprung in die EPL Conference. Mittlerweile hat das Lineup bei seiner aktuellen Organisation ein Zuhause gefunden. Für das anstehende Turnier dürfte sich das Quintett aber lediglich Außenseiter-Chancen ausrechnen. Sprout geht als klarer Favorit in die Partie

Cowana - mit neuem Lineup zum Erfolg



Mit cowana Gaming geht neben Sprout eine weitere deutsche Organisation an den Start. Das Team um CS-Legende Kevin 'kRYSTAL' Amend konnte sich durch den zweiten Platz in der ESL Meisterschaft by 99Damage Frühlingssaison 2022 für die Conference qualifizieren und hat nun die Chance, im internationalen Gefilde seine Klasse zu beweisen.

Dabei geht cowana mit einem neuen Lineup ins Turnier, das am vergangenen Montag vorgestellt wurde. Zu kRYSTAL und Stefan 'stfN' Seier sind Armandas 'maty' Kneita, Ádám 'kolor' Domoszlay sowie Kevin 'HS' Tarn hinzugestoßen, wodurch die Organisation nun ein internationales Lineup besitzt. HS hatte bereits 2017 zusammen mit kRYSTAL bei PENTA gespielt und sich damals unter anderem für das PGL Major Krakow 2017 qualifiziert.



Im ersten Spiel kriegt es cowana am Donnerstag um 12.30 Uhr mit MIBR zu tun. Mit Blick auf das Teilnehmerfeld müssen die Brasilianer durchaus zu den Top-Teams gezählt werden. Derzeit befindet sich das Lineup auf Platz 23 der HLTV-Weltrangliste. Vor Kurzem war das Quintett bei der Pinnacle Cup Championship in der Gruppenphase ausgeschieden.

Ein direktes Aufeinandertreffen der beiden Teams gab es bisher nicht. In Anbetracht des noch frischen cowana-Lineups und der derzeitigen Position von MIBR in der Weltrangliste gehen die Südamerikaner als Favoriten in die Partie, wenngleich sie bei ihren letzten Turnieren keine großen Erfolge erzielen konnten. Eine Überraschung durch das neu formierte cowana ist nicht auszuschließen.

Outsiders und Endpoint mit neuen Gesichtern



Auch die Outsiders gehen mit einem neuen Lineup an den Start. Das einstige Top-10-Team bekam Anfang Juni mit David 'n0rb3r7' Daniyelyan und Pyotr 'fame' Bolyshev zwei neue Spieler hinzu, die Mareks 'YEKINDAR' Gaļinskis und Tımýr 'buster' Tólepov ersetzen. Zuletzt war das Lineup in der Legends-Stage des PGL Major Antwerpen in Erscheinung getreten, wo mit einem 1:3-Resultat der Sprung in die Playoffs nicht glückte.

Im ersten Spiel bei der EPL Conference treffen die Outsiders am Donnerstag um 19.30 Uhr auf das polnische Team von Illuminar Gaming. Für Dzhami 'Jame' Ali und Co. wird es der erste offizielle Auftritt mit der neuen Formation. Nichtsdestotrotz sollte das Team als einer der Top-Favoriten in Betracht gezogen werden.

Ein weiterer interessanter Teilnehmer ist Endpoint. Das Team verpflichtete vergangene Woche den einstigen Major-Sieger und -MVP Markus 'Kjaerbye' Kjærbye, der nach einjähriger Pause wieder im professionellen Counter-Strike auf Titeljagd gehen möchte. Sein letztes offizielles CS:GO-Match hatte der Däne im Juni des vergangenen Jahres mit den HYENAS gegen ENCE bestritten.



Auch für Endpoint wird es der erste offizielle Auftritt mit frischem Roster. Zuletzt verpasste das Team mit einem 1:3-Ergebnis im PGL Major Antwerp 2022: European RMR B die Teilnahme am PGL Major Antwerp 2022. In der EPL Conference trifft Endpoint am Donnerstag um 16 Uhr auf die Franzosen von HEET.

Ebenfalls dabei ist Eternal Fire. Das türkische Team um Ex-BIG-Spieler Can 'XANTARES' Dörtkardeş schaffte es über den National Championship Qualifier in die EPL Conference. Nach der Qualifikation für die Challengers Stage des PGL Major Antwerpen kletterte das Quintett in der HLTV-Weltrangliste acht Plätze nach oben und befindet sich derzeit auf Rang 22.



Zuletzt war Eternal Fire bei der REPUBLEAGUE Season #3 aktiv, schied dort jedoch nach einer Niederlage gegen die Ex-MAD Lions frühzeitig aus dem Titelrennen aus. Bei der Conference trifft das Team am Donnerstag um 16 Uhr auf FTW Esports. Die Portugiesen dürften sich höchstens Außenseiter-Chancen ausrechnen.

Sechs Plätze für ESL Pro League warten



Insgesamt sechs Plätze stehen für die Qualifikation zur ESL Pro League Season #16 bereit. Gespielt wird ein großes Double-Elimination-Bracket. Bei einer Niederlage haben die jeweiligen Teams die Chance, über das Lower-Bracket noch einen von zwei Qualifikationsplätzen zu ergattern. Im Upper-Bracket warten hingegen vier Tickets. Alle Matches finden im Best-Of-Three-Format statt.



99Damage überträgt die EPL Conference #16 live auf Twitch. Die Übertragungen werden von unseren Partnern Warsteiner, Spotify und DHL unterstützt. Hier geht es zum Stream:



Fotos: ESL

Kommentare