Ninjas oder Astralis? Spekulationen um Zukunft von dev1ce

Geposted von EddieCochran,
Die Spekulationen um die Zukunft von Nicolai 'dev1ce' Reedtz nehmen an Fahrt auf. Neben einem Versprecher des Teamkollegen Erik 'ztr' Gustafsson nährt Duncan 'Thorin' Shields das Gerücht um eine Rückkehr zu Astralis. Kehrt Nicolai 'dev1ce' Reedtz an seine alte Wirkungsstätte Astralis zurück? Dieses Gerücht kursierte bereits seit dem Beginn seiner nun fast sechs Monate andauernden krankheitsbedingten Auszeit. Damals verneinte das der AWP-Spieler vehement.

Ein Vertreter der Wechsel-Theorie ist unter anderem der Journalist Duncan 'Thorin' Shields, der erst am vergangenen Wochenende wieder davon sprach. Zumindest der Abschied des Dänen von den Ninjas in Pyjamas erhält seit Donnerstag neue Nahrung durch ein Interview seines Teamkollegen Erik 'ztr' Gustafsson.

Freudscher Versprecher von ztr?



Der Schwede spielt aktuell mit NiP bei der Global Esports Tour Dubai 2022 und sagte im Interview unter anderem: "Es ist natürlich schlecht für das Team, wenn dev1ce geht. Er hat so viel erreicht und es ist klar, dass es schwierig ist, ihn zu ersetzen."



Wenig später ruderte ztr auf Twitter zurück: Er meinte mit seiner Formulierung "verlassen" lediglich, dass dev1ce im Moment nicht spiele. Das Video sorgte auf Reddit für Furore und nicht wenige User erkannten einen "Freudschen Versprecher" in der Aussage des schwedischen CS:GO-Profis.

Die Ninjas in Pyjamas halten sich aktuell bedeckt über die Situation von dev1ce. Auch der Däne selbst lässt nichts von sich verlauten. Der AWP-Spieler verabschiedete sich Ende Dezember des vergangenen Jahres aufgrund einer Erkrankung in eine unbestimmte Auszeit. Ende Januar verkündete dev1ce auf Twitter, dass er an seiner Rückkehr arbeiten würde. Die Organisation sagte dazu, dass sie ihm so viel Zeit wie nötig dafür geben werde. Eine Rückkehr in den CS:GO-Profi-Zirkus blieb bisher aus.



Der mit vier Major-Siegen dekorierte dev1ce gab seither Anlass für diverse Schlagzeilen. Laut Medienberichten ist eine Rückkehr zu Astralis denkbar, weil die Beziehung zu seiner schwedischen Freundin in die Brüche gegangen sein soll. Bei seinem Wechsel zu den Ninjas in Pyjamas soll sie keine unwesentliche Rolle gespielt haben. Fehlt nun also die Basis für ein Leben in Stockholm?

Rückkehr des verlorenen Sohns



Würde der verlorene Sohn dev1ce zu Astralis zurückkehren, wäre das für die Dänen sicherlich ein Glücksfall. Die hinterlassene Lücke des Star-AWPers konnte nie adäquat gefüllt werden. Im Gegenteil: Der Abgang des 26-jährigen Profis bedeutete zugleich den sportlichen Niedergang der lange Zeit so erfolgreichen Formation. Ausdruck dafür ist unter anderem das frühzeitige Aus beim vergangenen PGL Major Antwerp 2022, das Astralis bereits in der Challengers Stage ereilte.

Zwischenzeitlich verließen auch Peter 'dupreeh' Rothmann Rasmussen und Emil 'Magisk' Hoffmann Reif sowie Coach Danny 'zonic' Selim Sørensen die Organisation in Richtung Team Vitality. Zurück blieben Lukas 'gla1ve' Egholm Rossander und Andreas 'Xyp9x' Højsleth, die bei Astralis langfristig verlängerten.

Für die Ninjas in Pyjamas indes wäre ein gesunder dev1ce ebenfalls eine große Bereicherung, zumal sich die Schweden mit Ludvig 'Brollan' Brolin außerordentlich gut verstärkt haben. Ein dev1ce in alter Form mit dem überragenden Brollan an der Seite könnte NiP zu alten Erfolgen führen. Im Wege stehen würde trotz aller Spekulationen dieser Aussicht aktuell nichts, denn der mehrmalige Major-Sieger steht immer noch bei den Ninjas unter Vertrag.

Foto: ESL

Kommentare