WERBUNG:

Karrigan und der steinige Weg zum Major-Titel

Geposted von w1zzyy,
Finn 'karrigan' Andersen hat es geschafft: Mit dem FaZe Clan hat der 32-Jährige beim PGL Major Antwerp 2022 den langersehnten Titel gewonnen. 99Damage wirft einen Blick zurück auf seine Karriere. Genau eine Woche ist es nun her, dass Finn 'karrigan' Andersen mit dem FaZe Clan den Vorjahres-Major-Sieger Natus Vincere im Finale des PGL Major in Antwerpen mit 2:0 besiegte. Damit ging ein Traum in Erfüllung: Insgesamt 15 Anläufe brauchte der Däne, um dieses prestigeträchtige Turnier endlich gewinnen zu können.

karrigan macht sich einen Namen als AWP-Spieler


Im Jahr 2006 startete der damals 16-jährige karrigan seine Karriere - wie viele anderen CS:GO-Profis mit Counter-Strike 1.6. Zwischen 2008 und 2010 spielte er in den Top-5-Teams Dänemarks und machte sich als AWP-Spieler einen Namen. Anschließend wagte er den Schritt ins Ausland - zu keinem geringen Team als mousesports.

Dort bildete er ab November 2010 - aufgrund seiner deutschen Mutter und der Tatsache, dass er die deutsche Sprache gut beherrschte - zunächst ein Lineup mit Manuel 'Tixo' Makohl, Roman 'roman' Ausserdorfer, Fatih 'gob b' Dayik, Navid 'Kapio' Javadi und Christian 'Blizzard' Chmiel.



Das Team konnte auf nationaler Ebene mehrfach die ESL Pro Series gewinnen. Außerdem belegte karrigan mit MOUZ 2011 den zweiten Platz bei den Intel Extreme Masters in China sowie den dritten Platz beim ESWC in Paris.

Ein schwieriger Start in CS:GO


Im März 2012 fand Zeit des Dänen bei mousesports jedoch ein Ende. Er wechselte zu Fnatic, seiner letzte Station in CS 1.6. Dort bildete er gemeinsam mit Michael 'Friis' Jørgensen, Rasmus 'Gux' Ståhl, Richard 'Xizt' Landström und Andreas 'MODDII' Fridh das Lineup. Hier spielte er auch zum ersten Mal CS:GO.

Im Dezember 2012 war bei Fnatic Schluss und eine schwierige Zeit für karrigan begann. Zunächst versuchte er sich erneut in deutschen Teams wie Playing Ducks und mouesports. Anschließend spielte er sein erstes Major auf der DreamHack Winter 2013 mit Rasmus 'raalz' Steensborg, Lukas 'gla1ve' Egholm Rossander, Jacob 'Pimp' Winneche und René 'cajunb' Borg für die deutsche Organisation n!faculty.

Hier war das Aus jedoch bereits in der Gruppenphase besiegelt - genauso wie bei seinen beiden nächsten Major-Teilnahmen mit Reason Gaming bei der EMS One Katowice 2014 und mit den Copenhagen Wolves auf der ESL One Cologne 2014.

karrigan kann die ersten Erfolge einfahren


Und so dauerte es weitere zwei Jahre bis karrigan in CS:GO erstmals richtig Fuß fassen konnte. Bei Team Dignitas traf er auf Peter 'dupreeh' Rothmann Rasmussen, Andreas 'Xyp9x' Højsleth und Nicolai 'dev1ce' Reedtz – der Kern des späteren legendären Astralis-Teams. Dort übernahm er auch die Rolle des Ingame-Leaders.

Das Team wurde, trotz eines zwischenzeitlichen Wechsels der Organisation zu Team SoloMid (TSM), schnell zu einem Anwärter auf die großen Titel und konnten Turniere wie die PGL CS:GO Championship Series 2015 und die Fragbite Masters Season #4 gewinnen. Bei der ESL One Cologne 2015 erreichte das Lineup das Halbfinale.



Anfang 2016 folgte dann die Gründung Astralis. Für karrigan, dessen aggressiver Style als Ingame-Leader vor allem zu Beginn dafür sorgte, dass das Team aufblühte und Erfolge einfuhr, wurde gerade diese Station jedoch zur Herausforderung.

Karrigans erste Zeit beim FaZe Clan


Auf vielen Turnieren schien Astralis zwar eines der stärksten Teams zu sein, doch gerade bei wichtigen Turnieren wie der MLG Columbus 2016 und der ESL One Cologne 2016 schieden sie früh in den Playoffs oder gegen schlagbare Teams aus. Das brachte dem Lineup den Namen "Chokestralis".

Für karrigan endete daher im Oktober 2016 die Zeit bei Astralis, nachdem er zunächst noch auf die Bank gesetzt worden war. Er wechselte erstmals zum FaZe Clan – und stand dort vor der Aufgabe, mit Spielern wie Aleksi 'allu' Jalli, Fabien 'kioShiMa' Fiey, Philip 'aizy' Aistrup und Håvard 'rain' Liset Nygaard ein funktionierendes Lineup zu bilden.

Das Team konnte zunächst einige solide Ergebnisse einfahren. Als schließlich Starspieler Nikola 'NiKo' Kovač Anfang 2017 zu dem Lineup stieß, begann jedoch der erste richtige Aufstieg. An seinem Wechsel war karrigan maßgeblich beteiligt.

karrigan verhilft FaZe zu mehreren Turniersiegen


Vor allem gegen sein ehemaliges Team Astralis konnte der Däne anschließend beinahe jedes Match gewinnen. Bei der StarLadder StarSeries Season 3 erreichten sie nach einem Sieg im Finale gegen die Dänen den ersten Platz. Dies wiederholte sich anschließend unter anderem bei der ESL One New York 2017, beim ELEAGUE CS:GO Premier 2017 und bei der IEM Sydney 2018.



Weil auch das Prestige des FaZe Clan stieg, konnten schließlich Spieler wie Olof Markus 'olofmeister' Kajbjer Gustafsson und Ladislav 'GuardiaN' Kovács verpflichtet werden. Erstmals einem Major-Titelgewinn ganz nah war der FaZe Clan schließlich bei beim ELEAGUE Major 2018 in Boston. Dort unterlag man im Finale dem US-amerikanischen Team Cloud9 um Jacky 'Stewie2K' Yip und Will 'RUSH' Thomas Wierzba mit 1:2.

Danach flachten die Ergebnisse jedoch ab. Wie schon bei Astralis konnte das Team unter karrigan kaum noch Akzente setzen. Das zeigte auch die Leistung beim FACEIT Major London 2018: Ausgerechnet gegen sein Ex-Team war im Viertelfinale Schluss. Später drängte ihn NiKo aus seiner Ansagerrolle, sodass der Däne Ende 2018 gehen musste.

karrigan wechselt erneut zu MOUZ


Im März 2019 heuerte karrigan schließlich wieder bei mousesports an. Gemeinsam mit Chris 'chrisJ' de Jong, Robin 'ropz' Kool, Özgür 'woxic' Eker und David 'frozen' Čerňanský schaffte er es erneut, ein wettbewerbsfähiges Team auf die Beine zu stellen.



Bei den DreamHack Open Tours 2019, einem Tier-2-Turnier, konnte das Team schon nach wenigen Wochen einen ersten Titel gewinnen. Auch danach folgten einige gute Ergebnisse, ehe das Team Ende 2019 dann auf dem Höhepunkt ankam. Sowohl die CS:GO Asia Championships 2019, die ESL Pro League Season #10 sowie die cs_summit #5 konnte man gewinnen.

MOUZ war Anfang 2020 schließlich das zweitbeste Team der Welt, hinter Astralis. Dann kam die Corona-Pandemie und damit der Beginn der Online-Ära - ein herber Schlag für das Lineup. Bei allen wichtigen Turnieren schieden sie bereits früh aus und auch mit Neuzugang Aurimas 'Bymas' Pipiras folgten nur durchwachsene Ergebnisse.

karrigans zweiter Anlauf beim FaZe Clan


Deshalb zog karrigan Anfang 2021 die Reißleine und verließ das Team - diesmal jedoch auf eigenen Wunsch. Er kehrte zum FaZe Clan zurück, nachdem NiKo zu G2 Esports gewechselt war. Dort trieb der Däne einen lange überfälligen Umbruch an, der das gesamte Jahr andauerte und von nur wenigen Erfolgen, wie zum Beispiel einem vierten Platz bei den IEM Cologne 2021, geprägt war.

Im Februar 2022 konnte sich karrigan dann endlich seinen alten Teamkollegen ropz von mousesports schnappen - das offenbar fehlende Puzzleteil in seinem Team. Damit begann der Aufstieg des FaZe Clan. Durch den Gewinn der IEM Katowice 2022 und der ESL Pro League Season #15 erreichte das Team vor dem Major in Antwerpen den ersten Platz der Weltrangliste.

Hier leistete sich der FaZe Clan lediglich in der Gruppenphase gegen ENCE einen Ausrutscher, ansonsten besiegte man Teams wie Bad News Eagles, Cloud9 und Copenhagen Flames, ehe in den Playoffs auch die Ninjas in Pyjamas und Team Spirit besiegt wurden.

karrigan ist der beste Ingame-Leader der Welt


Der Rest ist Geschichte: Im großen Finale gegen den Weltranglistenzweiten Natus Vincere behielten karrigan und sein Team - im Gegensatz zum Herzschlagfinale von 2018 gegen Cloud9 - die Nerven und setzten sich mit 19:16 und 16:10 gegen Oleksandr 's1mple' Olehovych Kostyliev und Co. durch.



Damit erfüllte sich der 32-Jährige einen langersehnten Traum und krönte sich zum besten Ingame-Leader der Welt. karrigan ist endlich auf dem Gipfel der CS:GO-Welt angekommen. Wird der FaZe Clan nun eine ähnliche Ära wie zuletzt NAVI prägen? Es bleibt abzuwarten. Der Däne jedenfalls wird für immer seinen Platz in der E-Sport-Geschichte sicher haben.

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: