Rückkehr nach Sperre: Ex-MOUZ-Coach Rejin trainiert Endpoint

Geposted von EddieCochran,
Endpoint verpflichtet Allan 'Rejin' Petersen als neuen Trainer. Der Däne saß eine Sperre wegen des sogenannten Coaching-Bugs ab. Allan 'Rejin' Petersen ist zurück auf dem Trainerstuhl und betreut künftig das CS:GO-Team von Endpoint. Wie die Organisation am Mittwoch mitteilte, ersetzt der Däne den bisherigen Coach Allan 'Allan' Hender.

Suspendierung durch die ESIC



Rejin geriet im September 2020 in die Schlagzeilen, nachdem er für die Nutzung des sogenannten Coaching-Bugs von der Esports Integrity Commission (ESIC) suspendiert wurde. Zu der Zeit war der Däne der Coach von MOUZ, das ihn im Anschluss von seinen Aufgaben entband. Rejin wurde für die Nutzung des Bugs für fast 20 Monate als Trainer gesperrt.



Zwischenzeitlich fungierte der heute 34-Jährige als Manager bei den MAD Lions und als Analyst bei Entropiq Prague. Der nächste Auftritt von seinem neuen Team Endpoint ist in der ESL Pro League Conference Season 16, die am 15. Juni startet. Allerdings klafft aktuell noch eine Lücke im Spielerkader, nachdem in der vergangenen Woche Mohammad 'BOROS' Malhas auf die Bank gesetzt wurde.

Aktuelles Lineup von Endpoint:

uk Kia 'Surreal' Man
nl Joey 'CRUC1AL' Steusel
uk Max 'MiGHTYMAX' Heath
il Guy 'Nertz' Iluz

dk Allan 'Rejin' Petersen (Coach)

jo Mohammad 'BOROS' Malhas (inaktiv)

Foto: Endpoint

Kommentare