FaZe eliminiert NIP - auch Spirit zieht ins Halbfinale ein

Geposted von w1zzyy,
Die ersten beiden Viertelfinalpartien beim PGL Major Antwerp 2022 sind gespielt. Als Sieger ziehen der FaZe Clan und Team Spirit in die nächste Runde der Champions Stage ein. Für den FaZe Clan und Team Spirit geht der Traum vom Titel beim diesjährigen PGL Major in Antwerpen weiter. Erstere gewannen am Donnerstagabend gegen die Ninjas in Pyjamas mit 2:1 (16:10, 13:16, 16:8), während die Russen das brasilianische Team FURIA Esports mit 2:0 (16:12, 16:8) besiegten.

Zwei starke CT-Leistungen reichen FaZe zum Sieg


Die Partie zwischen dem FaZe Clan und den Ninjas in Pyjamas startete auf Nuke. Trotz einer 9:6-Führung zur Halbzeit, konnte NIP den Vorsprung in der zweiten Halbzeit nicht halten. Die Verteidigerseite von Finn 'karrigan' Andersen und Co. war schlicht zu stark, sodass man die Partie zunächst auf 10:9 drehte und sich anschließend die erste Map mit 16:10 sicherte.



Auf der zweiten Map Overpass lag dann der FaZe Clan knapp mit 8:7 zur Halbzeit vorne. Diesmal machte es NIP jedoch besser und zeigte ihrerseits eine gute Leistung auf der CT-Seite. Zweimal ging das überwiegend schwedische Lineup in Führung (erst 10:9, dann 13:12), ehe man sich schließlich belohnte und mit 16:13 den Ausgleich nach Maps holte.

Die Entscheidung sollte also auf Inferno fallen. Die erste Hälfte endete erneut knapp mit 8:7 - dieses Mal für die Ninjas in Pyjamas. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich dann wieder dasselbe Bild wie schon auf Nuke: Gegen FaZe als Verteidiger kam NIP einfach nicht an und musste sich letztlich, nach neun weiteren Runden, mit 16:8 geschlagen geben.



Hin und Her zwischen Spirit und FURIA


Zwischen Team Spirit und FURIA Esports entwickelte sich auf der ersten Map Ancient zunächst ein offenes Spiel. Zweimal gingen die Russen in Führung, doch jedes Mal drehten die Brasilianer die Partie. So stand es zur Halbzeit 8:7 für FURIA.



Nach dem Seitenwechsel übernahm dann zunächst Spirit die Führung, ehe sich das brasilianische Lineup erneut zurückkämpfte und mit 12:11 vorlegte. Weil die Russen anschließend jedoch fünf Runden in Folge gewinnen konnte, ging die erste Map mit mit 16:12 an Spirit.

Ähnlich verlief der Start der zweiten Map Ancient. Auch hier endete die erste Halbzeit mit einem 8:7, diesmal mit dem besseren Ende für Team Spirit. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Russen dann jedoch eine souveräne CT-Leistung und ließen nur eine weitere Runde des Gegners zu. Mit einem 16:8 sicherten sie sich somit den Sieg.



Nächste Viertelfinals an diesem Freitag


Beide Teams haben damit zunächst einen Tag Pause. Am Freitagnachmittag und -abend stehen die beiden letzten Viertelfinals an. Zunächst trifft ENCE um 16:30 Uhr auf die Copenhagen Flames. Anschließend kommt es ab 20 Uhr zur Begegnung zwischen Natus Vincere und Heroic.



99Damage überträgt das PGL Major Antwerpen auf Twitch:



Foto: PGL

Kommentare