WERBUNG:

Astralis erlebt Klatsche gegen Spirit - Imperial eliminiert IHC

Geposted von Jerrow1337,
Team Spirit sichert sich beim PGL Major Antwerp 2022 mit einem 2:0-Erfolg gegen Astralis einen Platz in der Legends Stage. Imperial Esports schaltet parallel IHC Esports aus. In der vierten Runde der Challengers Stage beim PGL Major in Antwerpen musste sich Astralis am Mittwoch überraschend Team Spirit mit 0:2 geschlagen geben, das sich durch den Sieg für die Legends Stage qualifiziert hat. Imperial Esports siegte nach einem harten Kampf mit 2:1 gegen IHC Esports und wahrt sich damit die Chance aufs Weiterkommen.

Spirit überrennt Astralis



Nach seinem Sieg über MIBR am Dienstag traf Astralis mit einer 2:1-Bilanz im Advanced Match der vierten Swiss-Runde auf Team Spirit. Auf Overpass spielten die Dänen zunächst eine starke CT-Hälfte, gaben nach dem Seitenwechsel ihre 10:5-Führung aber vollständig ab. Mit lediglich zwei Runden auf der T-Seite verloren sie die erste Map gegen Team Spirit mit 12:16.

Auf dem eigenen Pick Ancient lief für Astralis nichts mehr zusammen. Nach einem 5:10-Rückstand zur Halbzeit brachten Lukas 'gla1ve' Egholm Rossander und Co. lediglich eine CT-Runde zustande, ehe Team Spirit mit einem 16:6 alles klar machte. Mit 51 Kills war Abdulkhalik 'degster' Gasanov Man of the Match. Während das CIS-Lineup damit in der Legends Stage steht, bekommt Astralis am Donnerstag eine letzte Chance auf die Qualifikation.



Im Elimination-Match, das zeitgleich ausgetragen wurde, traf IHC Esports auf Imperial Esports um Gabriel 'FalleN' Toledo de Alcântara Sguario. Auf Mirage zeigten sich beide Teams zunächst auf Augenhöhe, bevor IHC nach dem Seitenwechsel dank einer starken CT-Hälfte den 16:11-Sieg einfahren konnte.

Auf der zweiten Map Overpass sah es ähnlich aus. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte führte IHC knapp mit 8:7, traf danach jedoch auf eine starke CT-Seite der Brasilianer. Mit neun erfolgreichen Runden war Imperials Abwehr solide - dies brachte den Südamerikanern den 16:10-Sieg und damit den 1:1-Ausgleich ein.

Die Entscheidung musste auf Inferno fallen. Imperial startete mit einer überzeugenden CT-Hälfte und führte komfortabel mit 10:5. Zwar konnte IHC nach dem Seitenwechsel noch einmal dagegenhalten, diesen Rückstand jedoch nicht mehr aufholen. Mit einem 16:12 setzte sich Imperial auf der dritten Map durch und gewann die Serie mit 2:1. Damit haben die Brasilianer am Donnerstag noch die Chance, sich für die Legends Stage zu qualifizieren. Für IHC Esports ist das Major-Abenteuer hingegen beendet.

Amerikanischer Showdown



In der zweiten Hälfte des Tages stehen noch vier weitere Partien an. Vier Teams mit einer 2:1-Bilanz haben die Chance, sich mit einem Sieg für die Legends Stage des PGL Majors zu qualifizieren. forZe spielt bereits gegen die Outsiders, bevor um 19:30 Uhr ENCE auf das Überraschungsteam Bad News Eagles trifft.



Für Teams mit einer 1:2-Bilanz geht es derweil ums Überleben. Besonders spannend wird dabei das nordamerikanische Aufeinandertreffen zwischen Complexity Gaming und Team Liquid sein. Ein NA-Team wird somit am Mittwoch bereits die Koffer packen müssen. Darüber hinaus trifft um 19.30 Uhr MIBR auf Eternal Fire.





99Damage überträgt das PGL Major Antwerpen auf Twitch:



Foto: PGL

Kommentare