WERBUNG:

Liquid bleibt vorerst im Wettbewerb - G2 zieht in Legends Stage ein

Geposted von w1zzyy,
Gegen 9z Team verhindert Team Liquid ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem PGL Major Antwerp 2022. Außerdem zieht G2 Esports in die Legends Stage ein. Team Liquid ist weiterhin in der Challengers Stage des PGL Majors Antwerpen im Rennen. Nach den Niederlagen gegen G2 Esports und Imperial Esports fuhr das Team um den CS-Veteranen Richard 'shox' Papillon am Dienstagabend gegen 9z Team einen 2:0-Sieg (16:11, 16:11) ein. Die Südamerikaner sind damit ausgeschieden. Außerdem sicherte sich G2 mit einem 2:1-Sieg (16:7, 16:19, 16:9) gegen ENCE den Einzug in die Legends Stage.

9z geht auf beiden Maps in Führung



Dabei lief Team Liquid auf Ancient zunächst einem Rückstand hinterher: Eine 5:1-Führung als CT brachte 9z Team knapp über die erste Halbzeit, die mit 8:7 an die Südamerikaner ging. Nach dem Seitenwechsel sicherten sich beide Teams je zwei Runden, ehe shox und Co. einen Lauf starteten und den Spielstand auf 14:10 stellten. Drei Runden später fiel dann die Entscheidung zum 16:11 für Liquid.

Ein ähnliches Bild zeichnete sich auf der zweiten Map Overpass: 9z ging erneut in Führung - diesmal sogar mit 7:1. Bis zum Seitenwechsel kam jedoch nur noch eine Runde hinzu, sodass der Halbzeitstand erneut 8:7 für die Argentinier lautete.



Dann übernahm jedoch Liquid das Ruder und stellte zunächst auf 11:8. Die Südamerikaner gaben sich nicht geschlagen und glichen zum 11:11 aus. Danach war die Angreiferseite des Favoriten jedoch zu stark, sodass sich dieser die entscheidenden fünf Runden zum 16:11-Endstand und dem ersten Sieg im Major sicherte.

G2 und ENCE gewinnen eigene Mappicks



In der zweiten Partie des Abends spielten ENCE und G2 Esports um den Einzug in die Legends Stage. Den besseren Start erwischte das Team um Starspieler Nikola 'NiKo' Kovač, das sich als Angreifer auf Dust2 eine 9:6-Führung erspielte. Nach dem Seitenwechsel fand ENCE lediglich eine weitere Runde, am Ende hieß es 16:7 für G2.



Die zweite Map Ancient startete besser für das Team um Ingame-Leader Marco 'Snappi' Pfeiffer. Auf der T-Seite ging man zunächst mit 5:0 in Führung und konnte diese sogar auf 7:1 ausbauen. Anschließend jedoch war G2 am Zug und kam auf 6:7 heran. Die verbleibenden beiden Runden teilten sich beide Teams, sodass es mit 8:7 aus Sicht von ENCE in die Halbzeit ging.

Nach dem Seitenwechsel konnte G2 durch den Gewinn der Pistolenrunde zunächst ausgleichen und sogar mit 10:8 in Führung gehen. Dann übernahm wieder ENCE und stellte den Spielstand auf 14:10. Der Finalist des vergangenen Majors sicherte sich durch fünf erfolgreiche Runden einen Matchpoint, nutzte diesen aber nicht - es ging in die Verlängerung.



Hier machte es ENCE dann besser: Nach einer 2:1-Führung in der ersten Hälfte der Overtime bewies das Quintett Nervenstärke und entschied nach dem Seitenwechsel die nächsten beiden Runden für sich. Damit gelang der 19:16-Sieg und der 1:1-Ausgleich nach Maps. Einen entscheidenden Anteil hatte Lotan 'Spinx' Giladi, der auf eine K:D von 37:23 kam und damit als einziger Akteur seines Teams auf eine positive K:D kam.

Entscheidung auf Mirage



Die Entscheidung sollte also die dritte Map Mirage bringen. Dieses Mal war es G2, das den besseren Start erwischte und zunächst eine 7:1-Führung auf der T-Seite aufbaute. Danach folgte allerdings der Einbruch und ENCE kam bis zur Halbzeit auf 7:8 heran.



Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich zunächst ein Hin und Her, ehe G2 beim Stand von 9:9 eine Serie starten konnte. Diese gipfelte schließlich im siebten Rundengewinn am Stück, der den 16:9-Endstand und damit den benötigten, dritten Sieg im Turnier bedeutete.



Am Mittwoch stehen weitere Entscheidungsspiele an: Um 12:00 Uhr spielen Astralis und Team Spirit um ein Ticket für die Legends Stage, während es für Imperial Esports und IHC Esports um den Verbleib im Wettbewerb geht. Für 15:45 Uhr sind die Partien zwischen forZe und den Outsiders (beide 2:1) sowie Complexity Gaming und Liquid (beide 1:2) angesetzt. Den Abschluss des Tages um 19:30 Uhr bilden ENCE und die Bad News Eagles (beide 2:1) sowie MIBR und Eternal Fire (beide 1:2).







99Damage überträgt das PGL Major Antwerpen auf Twitch:



Foto: PGL

Kommentare