Jahresende in Kopenhagen: Knackt Natus Vincere die 4-Millionen-Marke?

Geposted von Funk1ll3r,
Der letzte große Showdown des CS:GO-Jahres 2021 steht an: Das BLAST Premier: World Final 2021 versammelt noch einmal acht der weltbesten Teams. Natus Vincere hat die große Chance, eine eindrucksvolle Marke zu knacken. Mit dem BLAST Premier: World Final findet in den kommenden Tagen das CS:GO-Jahr 2021 seinen Abschluss. Acht Teams kämpfen ab Dienstag in Kopenhagen um den letzten Titel vor dem Jahreswechsel. Mit dabei ist auch Top-Favorit Natus Vincere.

Finale reicht Natus Vincere



Das überwiegend russische Team ist in diesem Jahr das Maß aller Dinge im populären Spiel von Valve. Natus Vincere sicherte sich zahlreiche Titel bei Events auf Top-Niveau, darunter mit dem PGL Major Stockholm 2021 auch das erste Major seit über zwei Jahren und den Intel Grand Slam Season 3.

Nach dem unglaublichen Lauf von Aleksandr 's1mple' Kostyliev und Co. ist es keine Überraschung, dass das erspielte Preisgeld des Quintetts längst außergewöhnliche Höhen erreicht hat. Laut Liquipedia hat Natus Vincere im Jahr 2021 gerundet stolze 3,78 Millionen US-Dollar eingesackt.



Das BLAST Premier: World Final ist nun die erste und letzte Chance, die Marke von 4 Millionen US-Dollar zu knacken. Beim Wettbewerb mit einer Million US-Dollar Gesamtpreisgeld würde sogar der Einzug ins große Finale reichen. Ein zweiter Platz in Kopenhagen würde NAVI 250.000 US-Dollar einbringen und die im Jahr 2021 erspielte Summe auf leicht über 4 Millionen US-Dollar heben. Ein Grund mehr, sich am Dienstag um 16:30 Uhr zum Auftakt gegen Team Liquid noch einmal in Bestform zu präsentieren.

NiP und Heroic mit Stand-Ins



Gleich zwei der acht Teilnehmer müssen mit einem Stand-In antreten. Wie bereits am vergangenen Wochenende im Halbfinale und Finale der IEM Winter 2021 werden die Ninjas in Pyjamas ohne ihren Star Nicolai 'dev1ce' Reedtz spielen. Der Däne pausiert weiterhin aus gesundheitlichen Gründen, Love 'phzy' Smidebrant aus dem eigenen Nachwuchs wird ihn erneut vertreten.



In der ersten Runde kommt es für die Schweden am Mittwoch um 13:30 Uhr zu einem Wiedersehen mit G2 Esports: Beide Teams standen sich erst am Samstag im Halbfinale der IEM Winter gegenüber. Die Ninjas in Pyjamas siegten in einem knappen Duell mit 2:1, allerdings kehrt beim Gegner für das Turnier in Dänemark wohl Nemanja 'nexa' Isaković zurück, der das jüngste Event mit Visa-Problemen verpasst hatte.

Ebenfalls personelle Schwierigkeiten verzeichnet Heroic. Die Dänen verkündeten am Sonntagabend, dass Martin 'stavn' Lund aus privaten Gründen nicht am BLAST Premier: World Final teilnehmen wird. Als Stand-In wird Johannes 'b0RUP' Borup fungieren, der bereits zweimal bei der Organisation unter Vertrag stand. Der Däne spielt seit August für die MAD Lions. Auftaktgegner im Upper-Bracket am Dienstag ist Gambit Esports. Das russische Team schied bei den IEM Winter in der ersten Playoff-Runde aus.



IEM-Sieger Vitality trifft auf Astralis



Die erste Upper-Bracket-Runde beim letzten großen CS:GO-Showdown des Jahres komplettieren zwei namhafte Organisationen. Team Vitality gewann am Sonntag in Stockholm mit den IEM Winter seinen ersten Titel nach fast genau einem Jahr. Berichten zufolge wird das Roster 2022 in dieser Form nicht mehr existieren, weswegen der Wettbewerb in Kopenhagen wohl der letzte Auftritt des Quintetts ist.

Auf der anderen Seite steht Astralis. Die Dänen befinden sich nach der Verpflichtung ihrer jüngsten Neuzugänge noch in einer Findungsphase. Auf einen durchaus positiven dritten Platz bei den BLAST Premier: Fall Finals 2021 folgten enttäuschende Auftritte bei den IEM Winter: Team Liquid eliminierte Astralis in der Gruppenphase und demütigte das dänische Team auf dessen eigener Map Nuke mit 16:1. Am Mittwoch um 16:30 Uhr startet für Lukas 'gla1ve' Rossander und Co. die Aufgabe eines erfolgreichen Jahresabschlusses.

Das gesamte Double-Elimination-Bracket des BLAST Premier: World Finals wird im Best-of-Three-Format ausgespielt. Das große Finale steigt am kommenden Sonntag, dem 19. Dezember um 18:30 Uhr. Der Gewinner darf sich über den Titel und 500.000 US-Dollar Preisgeld freuen.



Das BLAST Premier: World Final könnt ihr live bei 99Damage auf Twitch verfolgen:

(Erster Kanal)


Foto: BLAST - Twitter @BLASTPremier

Kommentare