WERBUNG:
GG.BET Banner 2022
24 Januar
12:00 CET
BIG
BIG
2.01
Entropiq
Entropiq
1.75

Sprout schlägt MAD Lions - EPL-Quali zum Greifen nah

Geposted von w1zzyy,
Im Lower-Bracket-Halbfinale der EPL S15 Conference League hat Sprout am Samstagnachmittag die MAD Lions auf zwei Maps besiegt. Jetzt fehlt den Sprößlingen nur noch ein Sieg zur Qualifikation für die ESL Pro League #15. Nach dem gewonnenen Lower-Bracket-Viertelfinale gegen Anonymo Esports stand die Begegnung gegen die MAD Lions in der nächsten Runde der EPL S15 Conference League für die Berliner Organisation auf dem Programm. Das europäische Counter-Strike-Team hatte am Freitag das Winner-Bracket-Halbfinale mit 1:2 gegen die Nordamerikaner von Extra Salt verloren.

Sprout entscheidet sich für Ancient


Als erste Map pickte Sprout mit Ancient ausgerechnet die Map, auf der man noch am Vortag vier Overtimes gegen Anonymo spielen musste und letztlich verlor. So verlief dann auch die Pistolenrunde, die das Team um Rasmus 'raalz' Steensborg zunächst in Rückstand brachte.

Dann aber schlug man umgehend zurück und erspielte sich eine 3:1-Führung. Unbeeindruckt davon setzten sich die MAD Lions anschließend auf 7:3 ab, ehe die Sprößlinge ein Comeback starteten und die nächsten vier Runden zum Gleichstand holten. Der Schlusspunkt der ersten Hälfte gehörte dann wieder den Löwen.

Nach dem Seitenwechsel zog Sprout dann erneut gleich, sodass es 8:8 stand. Jetzt waren es wieder die Europäer, die einige Runden am Stück gewannen und eine 12:8-Führung holten. Dann aber zeigten die Berliner, warum sie sich für Ancient entschieden hatten. Runde um Runde ging auf das Konto der Sprößlinge, die sich letztlich den 16:12-Sieg und damit die erste Map sicherten.



Entscheidung auf Inferno


Als nächstes stand dann der Mappick der MAD Lions an. Auf Inferno verlief die erste Hälfte ähnlich eng wie zuvor. Zunächst setzten sich die Europäer auf 5:0 ab, ehe Sprout konterte und den Spielstand auf 6:5 drehte. Weil sich beide Teams die verbleibenden vier Runden teilten, ging es mit einem Stand von 8:7 für die Sprößlinge in die Halbzeit.



Durch den Gewinn der Pistolenrunde konnten die Europäer nach dem Seitenwechsel zwar wieder ausgleichen, doch danach ging nicht mehr viel für das Team um Ingame Leader Thomas 'TMB' Bundsbæk. Angeführt von Josef 'faveN' Baumann, der auch schon auf der ersten Map zu überzeugen wusste, starteten die Sprößlinge einen Lauf und holten sieben der nächsten acht Runden zum 16:9-Endstand.



Damit steht für die Berliner nun das alles entscheidende Match im Lower-Bracket-Finale der EPL Conference an. Dabei wird es um den letzten verbleibenden Slot in der ESL Pro League #15 gehen. Der Gegner wird ab 20:00 Uhr zwischen GODSENT und Team LDLC OL ermittelt. Die Partie am Sonntag beginnt um 20:00 Uhr.

Die ESL Pro League Conference könnt ihr live bei 99Damage auf Twitch verfolgen:



Foto: Stephanie Lieske

Kommentare

WERBUNG:
GG.BET Banner 2022
WERBUNG:
GG.BET Banner 2022