WERBUNG:
GG.BET Banner 2022
24 Januar
12:00 CET
BIG
BIG
1.97
Entropiq
Entropiq
1.78

G2 Esports und Heroic erreichen Major-Halbfinale

Geposted von EddieCochran,
G2 Esports und Heroic treffen nach ihren Siegen in den Viertelfinals nun im Halbfinale des PGL Major Stockholm 2021 aufeinander. G2 Esports und Heroic haben ihre Viertelfinalspiele gewonnen und treffen nun im Halbfinale aufeinander. Das Quintett von G2 setzte sich am Donnerstag im Best-of-Three Match in der Avicii Arena souverän mit 2:0 gegen die Ninjas in Pyjamas. Zuvor gewannen die Dänen um Heroic-Kapitän Casper 'cadiaN' Møller mit 2:1 gegen Virtus.pro.

Hartes Stück Arbeit



Die Spieler von Heroic lagen sich nach der Partie auf der lichtüberfluteten Bühne freudestrahlend in den Armen. Das Spiel gegen Virtus.pro war ein hartes Stück Arbeit, die mit einem 16:12-Erfolg auf der Decider-Match Inferno endete.

Zuvor nahmen sich die Teams jeweils die Picks ab. Heroic startete mit einem 16:10 (8:7, 8:3) auf Mirage und überzeugten dort besonders auf der Angreiferseite. Virtus.pro revanchierte sich umgehend auf Ancient, wo sich ein spannendes Duell entwickelte.



Bereits die erste Halbzeit auf der zweiten Map konnten Dzhami 'Jame' Ali und Co. knapp mit 8:7 auf der CT-Seite für sich entscheiden. Kurzzeitig war aber Zittern bei Virtus.pro angesagt, als Heroic zwischenzeitlich zweimal mit 12:11 und 13:12 in Führung gehen konnte. Dann entschieden vier erfolgreiche T-Runden die Map mit 16:13 zugunsten der CIS-Formation.

Stimmung zum Zerreißen gespannt



Natürlich war auf der letzten Map die Stimmung sowohl bei den Spielern als auch den Zuschauern zum Zerreißen gespannt: Heroic startete gut auf der CT-Seite und konnte durch das 9:6 eine Drei-Runden-Führung auf die T-Seite mitnehmen. Dort zündeten die Dänen ein erfolgreiches Angriffsspiel und zogen auf 15:8 davon.



Sieben Matchpoints für Heroic weckten aber nochmals den Kampfgeist von Virtus.pro und die Russen schlossen zum 12:15 auf. Die Dänen vermochten dann den entscheidenden Stoß auf dem A-Spot zu setzen und ließen den Retake nicht mehr zu. Das 16:12 bedeutete den Matchsieg, der Heroic am Samstag den nächsten Auftritt in der Arena beschert.

Nip überfordert gegen G2



Im zweiten Spiel des Tages am späten Donnerstagabend dominierte G2 Esports gegen die Ninjas in Pyjamas. Selten kamen Zweifel in der Partie auf, wer am Ende den Sieg davontragen wird. Schon auf der ersten Map ließ G2 die Ninjas erst einmal verschwinden.

Wie entfesselt spielte das internationale Lineup auf. Besonders Nikola 'NiKo' Kovač mähte zeitweise alles nieder, was ihm vor die Flinte kam. Zwischenzeitlich führte G2 mit 10:1 und holte sich die CT-Seite schließlich mit 12:3. Dann wechselte NiP auf die bevorzugte Verteidigerseite und sammelte nun seinerseits Runde um Runde.



Das schwedische Team verkürzte zwischenzeitlich auf 11:13 und entfachte Jubelstürme beim heimischen Publikum. Aber G2 ließ sich auf Inferno nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und holte sich die Map mit 16:11.

Keine Trendwende auf Mirage



Auf der zweiten Map Mirage legte G2 Esports in der ersten Hälfte erneut eine überragende Performance auf das Parkett und zog auf 8:3 davon. NiP erholte sich aber und ging mit einem 6:9-Rückstand in die Halbzeit. In der Pistolenrunde in Durchgang zwei hatten die Ninjas dann eine gute Idee und konnten G2 auf dem B-Spot ausspielen. Aber eine wirkliche Trendwende gelang dem Team um den viermaligen Major-Sieger Nicolai 'dev1ce' Reedtz nicht.

Nach einem weiteren Rundengewinn der Ninjas zog G2 Esports die Zügel wieder an und zog auf 15:8 davon. Trotz weiterer drei Anschlussrunden konnte NiP seinem Gegner nicht das Wasser reichen, denn das Team um Ansager Nemanja 'nexa' Isaković spielte weiter wie aus einem Guss. Das 16:11 setzte dann den Schlusspunkt in einer recht einseitigen Partie, in der NiKo eine außergewöhnliche Leistung abrufen konnte.



G2 Esports zieht damit in das Major-Halbfinale ein und trifft dort am Samstag um 16.30 Uhr auf Heroic. Am Freitag stehen die zwei restlichen Viertelfinals auf dem Programm: Zum Auftakt treffen um 16.30 Uhr Gambit Esports und FURIA Esports aufeinander, im Anschluss kommt es 20 Uhr zum Duell Natus Vincere gegen Team Vitality.

Das Major könnt ihr live bei 99Damage auf Twitch verfolgen:



Foto: PGL

Kommentare

WERBUNG:
GG.BET Banner 2022
WERBUNG:
GG.BET Banner 2022