WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
05 Dezember
19:30 CET
Team Vitality
Vitality
1.15
Gambit Esports
Gambit
5.13

dev1ce schießt Ninjas in Pyjamas zum Titel

Geposted von Funk1ll3r,
Die Ninjas in Pyjamas gewinnen die IEM Fall 2021 Europe. Im Finale gegen ENCE glänzt vor allem Superstar Nicolai 'dev1ce' Reedtz. Die Ninjas in Pyjamas haben die IEM Fall Europe gewonnen. Das schwedische Team setzte sich am Sonntagabend im großen Finale mit 3:1 gegen ENCE durch. Mann des Abends war dev1ce, der sich überragend präsentierte. Die Copenhagen Flames lösten zudem das letzte Ticket für das PGL Major Stockholm 2021.

ENCE antwortet auf NiP-Führung



Obwohl sich ENCE beide Pistolenrunden auf dem gegnerischen Pick Overpass sicherte, hatten die Ninjas in Pyjamas keine wirklichen Schwierigkeiten, in der Best-of-Five-Serie in Führung zu gehen. 10:5 hieß es in der ersten Hälfte, mit sechs erfolgreichen Runden am Stück machte der Favorit den 16:8-Triumph perfekt.

Auf Mirage folgte prompt die Antwort des Gegners. ENCE zeigte sich in der Offensive bärenstark und schenkte lediglich vier Runden ab. NiP schöpfte mit einem 3:0-Start in der zweiten Hälfte, der den Rückstand auf 7:11 verkürzte, kurzzeitig Hoffnung, musste sich am Ende aber mit 7:16 geschlagen geben.

Massives NiP-Comeback auf Ancient



Anschließend kam es zur spannendsten Map dieser Serie: Den Skandinaviern gelang auf ihrem zweiten Pick Ancient ein 3:0-Auftakt, ehe sich ENCE in einen Rausch spielte. Aus einer knappen 8:7-Führung machten Paweł 'dycha' Dycha und Co. einen 13:7-Vorteil. Mit einem massiven Comeback drehte NiP diese Map allerdings und setzte sich noch mit 16:14 durch.

Der erneute Rückstand schien ENCE jeglichen Wind aus den Segeln genommen zu haben. Auf Nuke, dem zweiten Pick des Underdogs, erhöhten die Ninjas in Pyjamas ihren Vorsprung nach einer gewonnenen Pistolenrunde in Hälfte zwei auf 12:4. ENCE entschied danach zwei Runden für sich, mehr als Ergebniskosmetik stellte dies aber nicht dar. Mit einem klaren 16:6 zum 3:1 in der Best-of-Five-Serie beendete NiP das Finale der IEM Fall.



Statistisch bester Akteur dieser Partie war dev1ce, der insgesamt auf 88 Kills kam und lediglich auf Mirage nicht brillieren konnte. Für die Ninjas in Pyjamas endet damit eine lange Durststrecke, denn es ist für die Organisation der erste große Titel seit November 2017, als die IEM Oakland 2017 gewonnen wurde.



Copenhagen Flames ringen Team Fiend nieder



Während das Endspiel der IEM Fall für die Teilnehmerliste des Majors ohne Bedeutung war, wurde am Sonntag im Spiel um Platz sieben der letzte europäische Vertreter ermittelt. Die Copenhagen Flames schnappten sich mit einem 2:0-Erfolg über Team Fiend das finale Major-Ticket der Region.

Auf ihrer Map Nuke verspielten die Dänen fast noch eine 15:10-Führung - der Sieg konnte erst mit einem 19:16 nach Verlängerung unter Dach und Fach gebracht werden. Inferno gestaltete sich noch enger, denn es wurden über 50 Runden gespielt. Mit einem 28:25 nach vier Overtimes machten die Copenhagen Flames den 2:0-Triumph und damit die Teilnahme am Major perfekt.



Im Spiel um Platz drei hingegen war der Sieger schnell bekannt: Team Vitality deklassierte am Sonntag Astralis mit zwei überzeugenden Auftritten. 16:6 auf Nuke und 16:5 auf Vertigo hieß es beim 2:0-Erfolg der Franzosen. Den fünften Platz schnappten sich außerdem die Movistar Riders. Die Spanier setzten sich mit 2:1 (10:16, 16:8, 16:14) gegen G2 Esports durch.



Nach dem letzten Tag der IEM Fall Europe stehen nicht nur die europäischen Teilnehmer, sondern weltweit alle Teilnehmer für das Major in Stockholm fest. Diese 24 Teams werden vom 26. Oktober bis zum 7. November beim wichtigsten Turnier in Counter-Strike: Global Offensive um ein Gesamtpreisgeld von zwei Millionen US-Dollar spielen.

Foto: ESL

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner