WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
05 Dezember
19:30 CET
Team Vitality
Vitality
1.15
Gambit Esports
Gambit
5.13

ESL enthüllt Pläne für Pro League und Pro Tour

Geposted von vdr,
Nachdem die ESL bereits am Mittwoch ihren Event-Kalender für das Jahr 2022 veröffentlichte, sind nun auch weitere Details über die Zukunft der ESL Pro League sowie ESL Pro Tour bekannt. Im Vordergrund steht eine weitere Verzahnung der einzelnen Turniere und Ligen. Die Standardisierung sämtlicher ESL-Events schreitet weiter voran. Unverändert bleibt dabei zunächst die Aufteilung innerhalb des Pro Tour Circuit in Challenger-, Masters- und die beiden Championship-Turniere IEM Katowice sowie IEM Cologne. Neu ist ab 2022 das Re-Branding der DreamHack Open, die in ESL Challenger umbenannt werden.

Die ESEA Premier hingegen wird zur ESL Challenger League, die vier Seasons pro Jahr vorsieht. Auf der untersten Stufe wird es weiterhin die ESL National Championships geben, zu denen auch die ESL Meisterschaft zählt.

Aufstiegschancen zur ESL Pro League



Statt wie bisher einen Slot bei Masters-Turnieren, werden sämtliche Events der Challenger-Ebene künftig einen direkten Weg in die ESL Pro League in Aussicht stellen. Hierfür wird die sogenannte EPL Conference ins Leben gerufen, also eine Qualifkationsrunde der jeweiligen Challenger-Sieger, welche den Aufstieg in die Pro League garantiert.

Bereits vom 23. bis zum 28. November 2021 soll die erste EPL Conference stattfinden und die Teilnehmer für die ESL Pro League Season #15 finalisieren, die dann im März und April 2022 ausgetragen wird. Die beiden darauffolgenden Seasons sind dann ab Juni beziehungsweise November 2022 geplant.



Des Weiteren wurde nun bekannt, dass die ESL Pro League von bisher 24 auf insgesamt 34 Teams aufgestockt wird. Zudem wird der Preispool auf 850.000 US-Dollar und die Anzahl der zu erspielenden Pro Tour Points erhöht. Die 15. Saison der EPL wird laut Angaben des Veranstalters eine Übergangssaison, mit der man die langfristige Vision der Liga umsetzen wolle.

Im Klartext bedeute dies, dass bei der Verteilung der EPL-Slots zunächst die Teams bevorzugt werden, die zuletzt bereits Qualifikationsturniere wie DreamHack Open gewonnen haben oder sich derzeit in eben solchen befinden, also beispielsweise Teams aus der laufenden ESEA Premier S38 EU.



Zudem gab die ESL bekannt, dass man sich mit Valve im Austausch befinde, um das wegen der Corona-Pandemie ausgefallene Major-Turnier ESL One Rio 2020 als IEM Rio 2022 nachholen zu können.

Foto: ESL/Steffie Wunderl

Kommentare

WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner