WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
19 September
19:00 CEST
FURIA Esports
FURIA
1.41
mouz NXT
mouz NXT
2.81

NIP setzt Siegeszug fort, fnatic und Complexity ausgeschieden

Geposted von vdr,
In der ersten Playoff-Runde der ESL Pro League Season #14 konnten sich die Ninjas in Pyjamas gegen mousesports durchsetzen. Für Complexity Gaming und Fnatic hingegen ist das Titelrennen beendet. Das Team um Nicolai 'dev1ce' Reedtz gestaltete seinen Playoff-Auftakt erfolgreich. Gegen mousesports, Zweiter der Gruppe C, erspielten sich die Ninjas einen 2:1-Erfolg. Zunächst war man auf dem eigenen Pick Ancient siegreich, ehe mouz auf Vertigo problemlos den Serienausgleich schaffte. Auf der Decider-Map Inferno ließ NIP nach dem Seitenwechsel keine einzige T-Runde der Mäuse mehr zu und zog somit verdient ins Viertelfinale ein. Dort wartet bereits am Donnerstagnachmittag der Sieger der Gruppe B, OG.

Complexity und fnatic scheitern



Für Complexity lautete die Endstation: Team Vitality. Die Franzosen nahmen COL den eigenen Map-Pick Vertigo souverän mit 16:6 ab, nur um anschließend ebenfalls mit 9:16 auf Overpass unter die Räder zu kommen. AWP-Spieler Valentin 'poizon' Vasilev drehte dabei ordentlich auf und hielt sein Team am Leben. Den Schwung konnte er auch auf die dritte Map Mirage mitnehmen, doch Richard 'shox' Papillon und Dan 'apEX' Madesclaire verhalfen Vitality zu seiner 12:3-Halbzeitführung, die man letztlich auch über die Ziellinie brachte.



Fnatic startete alles andere als optimal in das Match gegen Team Liquid. Ihr eigener Pick Nuke ging mit 16:4 deutlich an die Nordamerikaner. Ein völlig anderes Bild zeichnete sich anschließend auf Dust2 ab. Das hartnäckig umkämpfte Match ging bis in die dritte Overtime, wobei das Pendel am Ende mit 25:21 zugunsten von Liquid ausschlug.

Dennoch zog der Brite William 'mezii' Merriman im Anschluss auf Twitter ein positives Resümee für den ersten internationalen Auftritt seines Teams.



ENCE beendet Siegesserie von forZe



Das neuformierte Team von ENCE konnte seine aufstrebende Form der letzten Tage bestätigen. Unbeeindruckt von der 17 Maps andauernden Siegesserie von forZe auf Mirage, machte ENCE kurzen Prozess mit den Russen. Mit 16:5 auf Nuke und 16:11 auf Mirage fand forZe kein Mittel, um gegen das von Marco 'Snappi' Pfeiffer geführte Team zu bestehen. Ob das Momentum von ENCE auch im Viertelfinale zum Tragen kommt, entscheidet sich am Freitagnachmittag. Dann heißt der Gegner jedoch Natus Vincere.



Die ESL Pro League Season 14 könnt ihr live bei 99Damage auf Twitch verfolgen:


Foto: ESL/Stephanie Lieske

Kommentare

WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner