WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
19 September
19:00 CEST
FURIA Esports
FURIA
1.37
mouz NXT
mouz NXT
2.98

Gambit dreht Match gegen Liquid - NiP holt ersten Sieg

Geposted von w1zzyy,
Am zweiten Spieltag der Gruppe D in der ESL Pro League Season #14 konnte FURIA Esports das brasilianische Derby gegen Team One gewinnen. Auch die Ninjas in Pyjamas holten sich gegen Entropiq ihren ersten Sieg. Im letzten Spiel des Tages zwischen Gambit Esports und Team Liquid sahen die Zuschauer eine umkämpfte Partie. Nach ihren Auftaktniederlagen standen sowohl FURIA als auch Team One am zweiten Spieltag unter Druck. Auf zwei engen Maps behielt am Donnerstag das Team um Andrei 'arT' Piovezan jedoch die Oberhand und holte sich ihren ersten Sieg im Wettbewerb. Auch die Partie zwischen NiP und Entropiq begann umkämpft, ehe die Schweden auf der zweiten Map ihre Klasse zeigten. Zwischen Gambit und Liquid sah zunächst alles nach einem Sieg für die Nordamerikaner aus. Dann allerdings zeigten Jonathan 'EliGE' Jablonowski und Co. jedoch Nerven.

FURIA bezwingt Team One auf zwei engen Maps


Nach den ersten 15 Runden auf Nuke führte Team One knapp mit 8:7. In der zweiten Hälfte konnte der Außenseiter seine Führung sogar auf 14:11 ausbauen, ehe FURIA dann aufdrehte und die folgenden fünf Runden holte und den Map-Pick des Gegners mit 16:14 für sich entschied. Ähnlich umkämpft lief es dann auch auf der zweiten Map Inferno.

Erneut war es Team One, das zur Halbzeit mit 9:6 führte. Dann jedoch holte FURIA Runde um Runde auf und hatte drei Matchbälle, die ihre Landsleute jedoch abwehren konnten. Somit ging die Partie in die Overtime - und das sogar doppelt. Erst nach elf weiteren Runden konnte sich das Team um arT die Map mit 22:19 sichern und damit den ersten Sieg in der Gruppe D einfahren.



NiP zeigt gegen Entropiq seine Klasse


Für die Ninjas in Pyjamas ging es gegen Entropiq darum, die Auftaktniederlage gegen Liquid wettzumachen. Doch das sollte sich zunächst alles andere als einfach gestalten. Denn auf Dust2, dem Mappick der Russen, lag man zur Halbzeit mit 6:9 zurück. Angeführt von Nicolas 'Plopski' Gonzalez Zamora holten sich die Schweden nach dem Seitenwechsel jedoch Runde um Runde und konnten die Map so mit 16:14 für sich entscheiden. Daran konnte auch Entropiq-Spieler Vladislav 'Krad' Kravchenko nichts ändern, der am Ende der zweiten Hälfte als einziger eine positive KD-Ratio und einen Average Damage per Round (ADR) von 109,5 hatte.



Die zweite Map Ancient startete ähnlich eng: Die Russen gewannen die Pistolround sowie die folgenden zwei Runden, ehe acht der folgenden neun Runden an die Schweden gingen. Entropiq ließ sich jedoch nicht hängen und gewann die letzten drei Runden, sodass es mit einem 8:7 für NiP in die Halbzeit ging. Nach dem Seitenwechsel sicherten sich russischen CS-Profis erneut die Pistolenrunde, die nächsten sechs Runden gehörte jedoch wieder dem Gegner. Nur drei weitere Runden dauerte es, bis sich die Schweden die fehlenden beiden Runden holten und die Map mit 16:9 sowie das Match für sich entschieden.

Gambit dreht Match gegen Liquid


In der Partie zwischen Gambit und Liquid sahen die Zuschauer ein hochklassiges Match. Schon auf der ersten Map Inferno, welche eine Wahl der Russen war, machte das Team um Jonathan 'EliGE' Jablonowski da weiter, wo es am Vortag gegen NiP aufgehört hatte. Nach den ersten 15 Runden stand es 9:6 für die Nordamerikaner. Nach dem Seitenwechsel stand es zwar zwischenzeitlich 11:11, doch dank EliGE und Keith 'NAF' Markovic behielt Liquid die Oberhand und konnte sich den eigenen Mappick mit 16:12 sichern.



Auf Vertigo erwarteten dann viele eine deutlich verbesserte Leistung von Gambit. Nach den ersten neun Runden führten die Amerikaner jedoch mit 7:2, insbesondere weil EliGE und Gabriel 'FalleN' Toledo schnell auf eine zweistellige Anzahl von Kills kamen. Am Ende ging die Hälfte mit 9:6 an Liquid. Nach dem Seitenwechsel ließ sich Gambit jedoch nicht aus dem Konzept bringen und holte die Pistolround sowie die folgenden fünf Runden und führten jetzt selbst mit 12:9. Am Ende reichte es dann aber nur zu drei weiteren Runden, sodass es nach 30 Runden in die Overtime ging. Hier zeigte Gambit dann endlich seine Klasse und gewann diese mit 4:1 für sich.



Die Entscheidung sollte also auf der dritten Map Mirage fallen. Unbeirrt der knappen Niederlage auf der zweiten Map legte Liquid hier erneut vor und holte sich die erste Halbzeit wiederum mit 9:6. Nach der gewonnen Pistolround und den nächsten zwei Runden in der zweiten Hälfte führten die Amerikaner bereits mit 12:6, ehe Gambit ein furioses Comeback startete. Die folgenden zehn Runden gingen allesamt an die Russen und bedeuteten den 16:12-Endstand und den zweiten Sieg in Folge.



Noch alles offen in Gruppe D


Damit haben vor dem dritten Spieltag insgesamt vier Teams je einen Sieg und eine Niederlage. Es ist also noch nichts entschieden. An der Spitze der Gruppe D steht aktuell der Weltranglistenzweite, die als einzige bereits zwei Siege haben. Am Freitagmittag um 13:30 kommt es zum Aufeinandertreffen des bislang sieglosen Team One und NiP.

Um 16:45 wird das Team Liquid gegen Entropiq dann wohl alles daran setzen, die Niederlage vom Vortag abzuschütteln und einen Sieg einzufahren. Zum Abschluss des Spieltages treffen um 20:00 Uhr Gambit und FURIA aufeinander. Hier können die Russen bereits einen Schritt in Richtung Playoffs machen. Es bleibt also spannend.



Die ESL Pro League Season 14 könnt ihr live bei 99Damage auf Twitch verfolgen:


Foto: ESL/Stephanie Lieske

Kommentare

WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner