WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
19 September
19:00 CEST
FURIA Esports
FURIA
1.41
mouz NXT
mouz NXT
2.81

Cologne-Favorit scheidet aus: Gambit scheitert an FaZe

Geposted von Funk1ll3r,
Gambit Esports scheidet überraschend zum Start der Playoffs der IEM Cologne 2021 gegen den FaZe Clan aus. Auch Virtus.pro muss vorzeitig die Koffer packen. Gambit Esports ist im Viertelfinale der Intel Extreme Masters Cologne 2021 ausgeschieden. Das erfolgreichste CS:GO-Team der vergangenen Monate unterlag am Freitagabend dem FaZe Clan mit 1:2. Mit Virtus.pro ist für einen weiteren Vertreter der CIS-Region Schluss, denn Dzhami 'Jame' Ali und Co. mussten sich Astralis ebenfalls mit 1:2 geschlagen geben.

Gambit verspielt mehrere Vorteile



Gambit erwischt in seiner Best-of-Three-Serie gegen FaZe einen Traumstart: Auf dem gegnerischen Pick Ancient führten die Russen kurz vor dem Seitenwechsel komfortabel mit 11:1. Trotzdem waren sie nicht in der Lage, diesen massiven Vorteil in einen Sieg umzumünzen. Russel 'Twistzz' Van Dulken und seinen Mitspielern gelang ein eindrucksvolles Comeback zum 16:13-Erfolg.



Auch auf Overpass präsentierte sich Gambit zunächst stärker. Trotz verlorener Pistolenrunde führte der Sieger der IEM Katowice 2021 mit 7:2, ehe FaZe einen Gang hochschaltete. Beim Stand von 10:10 entschied der Favorit fünf Runden zum 15:10 für sich, verschenkte anschließend aber alle Map-Bälle, sodass es in die Verlängerung ging. Erst in der zweiten Overtime sorgte Gambit mit einem 4:2 zum 22:20-Triumph für die Entscheidung und damit für eine dritte Map.

Auf Inferno etablierte das russische Team einen 4:0-Vorsprung, verlor im Anschluss allerdings nach und nach den Faden. FaZe steigerte sich sichtlich und siegte auf der eigenen T-Seite mit 9:6. Obwohl auch die zweite Pistolenrunde an den Kontrahenten ging, hatten Finn 'karrigan' Andersen und Co. keine Schwierigkeiten, den eigenen Vorteil weiter auszubauen. Mit einem 16:9 machten sie den 2:1-Erfolg in diesem Match perfekt.



Gute Starts von Astralis



Auch das andere Viertelfinale der IEM Cologne 2021 ging über die volle Distanz von drei Maps. Auf dem eigenen Pick Overpass erwischte Virtus.pro einen Fehlstart und geriet gegen Astralis mit 0:6 in Rückstand. Eine starke Defensive führte das CIS-Team noch in die Overtime, diese verloren Mareks 'YEKINDAR' Gaļinskis und seine Kollegen jedoch mit 1:4 zum 16:19.



Dust2 entpuppte sich ebenfalls als äußerst knappe und spannende Angelegenheit. Einen ersten Vorteil von Astralis glich Virtus.pro rasch aus. Trotz einer 12:9-Führung einige Runden nach dem Seitenwechsel musste sich das Team der russischen Organisation in die Verlängerung retten. In der zweiten Overtime gelang Virtus.pro das 4:2 zum 22:20.

Auf Inferno setzte sich das Team in der ersten Pistolenrunde durch, konnte diesen Umstand allerdings nicht nutzen. Astralis präsentierte sich deutlich besser und führte nach der ersten Hälfte mit 9:6. Angeführt von einem starken Emil 'Magisk' Reif ließen die Dänen keine Fragen aufkommen und sorgten mit einem 16:8 für das 2:1 in der Best-of-Three-Serie.



Damit geht es für Astralis am Samstag im ersten Halbfinale um 16:00 Uhr gegen G2 Esports. Direkt im Anschluss stehen sich im zweiten Halbfinale noch der FaZe Clan und Natus Vincere gegenüber.



Die IEM Cologne 2021 könnt ihr live auf dem Twitch-Kanal von 99Damage verfolgen.

Foto: ESL

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner