WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
24 Juli
19:00 CEST
VP.Prodigy
VP.Prodigy
2.48
BIG. OMEN Academy
BIG.A
1.51

Gambit ohne Fehl und Tadel beim BLAST-Gewinn

Geposted von EddieCochran,
Der Weltranglistenerste Gambit Esports holt sich nach dem Doppelsieg gegen Natus Vincere die Krone der BLAST Premier: Spring Finals 2021. Gambit sichert sich durch den Erfolg einen Slot im BLAST Premier: World Final. Gambit hat bei den BLAST Spring Finals erneut seine derzeitige Ausnahmestellung in Counter-Strike: Global Offensive unter Beweis gestellt. Der Weltranglistenerste gewann am Sonntag das online gespielte Best-of-Three im Grand Final gegen Natus Vincere mit 2:0. Bereits im Finale des Upper-Brackets konnte Gambit gegen Na´Vi triumphieren und schaffte damit den Einzug ins Endspiel. Der spätere Sieger blieb somit ohne Niederlage im Turnier, einzig Natus Vincere konnte ihm zumindest im Upper-Bracket-Finale beim 1:2 eine Map abtrotzen.

Na`Vi dreht Ehrenrunde



Die Niederlage im Upper-Bracket-Finale am Samstag bedeutete für Aleksandr 's1mple' Kostyliev und Co. noch eine Ehrenrunde im Finale des Lower-Brackets. Bis dahin hatte sich auch G2 Esports gekämpft. Na`Vi gewann dieses Duell mit 2:1 (16:9, 13:16, 16:13) und buchte ein erneutes Aufeinandertreffen mit Gambit im Grand Final.



Das große Finale begann auf dem Na´Vi-Pick Dust2. Gambit startete auf der Angreifer-Seite und ging mit einer 10:5-Führung in die Halbzeit. Im Anschluss konnte das Team um Ansager Kirill 'Boombl4' Mikhailov ebenfalls ein duchschlagskräftiges Angriffsspiel starten. Na´Vi kämpfte sich zwischenzeitlich bis zum 12:13 heran, dann schlug Gambit erbarmungslos zurück. Drei Runden nacheinander schalteten Dmitry 'sh1ro' Sokolov und Co. das gegnerische Quintett aus und sicherten sich Dust2 so mit 16:12.

Spannung in der ersten Halbzeit



Weiter ging es auf der Map Mirage. Natus Vincere konnte zumindest noch in der ersten Halbzeit die Spannung hochhalten. Auf der Verteidiger-Seite startete das Team um s1mple mit einem 3:0, ehe Gambit mit sechs Rundengewinnen antwortete. Na`Vi ließ sich aber nicht abschütteln und wechselte mit einem knappen 7:8-Rückstand auf die Angreifer-Seite. Noch war alles möglich im Grand Final.

Auf der Verteidiger-Seite ließ Gambit aber die Muskeln spielen und zog schnell auf 13:7 davon. Zwar konnte Na`Vi noch vier Rundengewinne verbuchen, doch sh1ro und Co. schafften die nötigen Runden zum 16:11-Endstand. Gambit sicherte sich damit den 2:0-Finalgewinn und stand als Sieger der BLAST Premier: Spring Finals fest.



Spot für das World Final



Gambit Esports kassiert für den Gewinn der Spring Finals 225.000 US-Dollar sowie 4.000 Punkte in der BLAST-Premier-Wertung. Das CIS-Team sicherte sich zudem als frisch gebackener Titelträger einen Platz im BLAST Premier: World Final, das im Dezember stattfinden wird.

Auf den Zweiten Natus Vincere entfallen 85.000 US-Dollar und 2.000 BLAST-Premier-Punkte. Die deutsche Organisation BIG schloss das Turnier auf dem geteilten fünften Platz ab und kassierte dafür 15.000 US-Dollar sowie 500 Punkte in der BLAST-Premier-Wertung.

Foto: BLAST

Kommentare

WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner