AGO beendet Sprouts EPL-Träume

ESEA Premier Season 36 Europe
Geposted von swayzay,
Sprout unterliegt im Lower-Bracket der ESEA Premier S36 EU-Playoffs gegen AGO. Damit verpasst das deutsche Team die Qualifikation zur ESL Pro League Season #14. Sprout ist am Donnerstag in den Playoffs der ESEA Premier Season 36 gescheitert. Das Team unterlag in der zweiten Runde des Lower-Brackets mit 0:2 gegen AGO. Damit verpasst die deutsche Organisation die Teilnahme an der 14. Ausgabe der ESL Pro League.

Enges Rennen auf Vertigo

Im Best-of-Three gegen das polnische Lineup von AGO entwickelte sich auf der ersten Map Vertigo ein enges Rennen. Zur Halbzeit lag Sprout mit 6:9 zurück, konnte dann aber auf der T-Seite die Führung zum 11:9 erobern. AGO glich aber aus und holte sich die Führung zum 15:13 zurück. Letztlich retteten sich die Polen knapp über die Ziellinie und gewannen den eigenen Pick mit 16:14.


Auf Nuke sicherte sich AGO erneut die erste Halbzeit mit 9:6, dieses Mal jedoch auf der CT-Seite. Nach dem Wechsel zogen die Polen dann auf 15:6 davon. Zwar legte Sprout noch einen Zwischenspurt zum 11:15 ein, dann schaffte AGO die entscheidende Runde zum 16:11-Mapgewinn. Der 2:0-Erfolg war damit perfekt.


Mitverantwortlich für AGOs Erfolg waren die starken Leistungen des Ex-Sprout-Spielers Michał 'snatchie' Rudzki (K-D 50-34) und des 17-jährigen Youngsters Maciej 'F1KU' Miklas (K-D 52-34). AGO trifft nun am Freitag in der dritten Runde des Lower-Brackets auf Wisla Krakow.

Den Sprung in das am Sonntag stattfindende Grand Final hat SAW nach dem donnerstäglichen 2:1-Erfolg gegen Entropiq bereits geschafft. Der Gegner wird im Lower-Bracket-Finale ermittelt, in dem Ex-Winstrike Team am Samstag auf den Sieger der Partie AGO gegen Wisła Kraków treffen wird.

Foto: AGO

Kommentare