WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
24 September
16:30 CEST
Natus Vincere
NaVi
1.34
OG
OG
3.18

Team Liquid gewinnt NA-Duell - Playoff-Teilnehmer stehen fest

Geposted von Funk1ll3r,
Team Liquid entscheidet das amerikanische Duell in Gruppe D der ESL Pro League Season #13 gegen die Evil Geniuses für sich. Vor dem letzten Tag stehen die Playoff-Teilnehmer bereits fest. Team Liquid hat am Sonntagabend das nordamerikanische Duell gegen die Evil Geniuses in Gruppe D der ESL Pro League mit 2:0 für sich entschieden. Damit qualifizierten sich Gabriel 'FalleN' Toledo und Co. für die Playoffs. Virtus.pro und Astralis haben ebenfalls vorzeitig die nächste Phase erreicht.

Fnatic desolat nach guten Starts

Die Evil Geniuses erspielten sich gegen Team Liquid auf der eigenen Map Inferno trotz einer verlorenen Pistolenrunde eine 3:1-Führung, mussten sich auf der T-Seite aber noch mit 7:8 geschlagen geben. In der Defensive hatten sie größere Probleme und waren lediglich in der Lage, einzelne Runden für sich zu entscheiden. Mit 11:16 unterlag EG auf dem eigenen Pick.

Auf Overpass kontrollierte Team Liquid bereits früh das Geschehen. Nach einem 10:5 auf der T-Seite erhöhten Jonathan 'EliGE' Jablonowski und seine Mitspieler den Spielstand direkt auf 14:5. Die Evil Geniuses wehrten sich zwar noch für einige Runden, mit einem 16:10 machte Team Liquid aber den 2:0-Erfolg und damit den Einzug in die Playoffs perfekt.


Den Auftakt am Sonntag hatte Virtus.pro mit einem 2:0-Sieg über Fnatic gemacht. Die Schweden starteten mit einer 5:0-Führung auf der eigenen Map Train, waren anschließend aber klar überfordert: Das CIS-Team entschied 15 der folgenden 16 Runden für sich und siegte am Ende mit 16:9.

Auf Dust2 sah es sehr ähnlich aus: Fnatic gewann die ersten vier Runden, ehe Virtus.pro mehrere Gänge hochschaltete und den Schweden nur wenige Möglichkeiten bot. Mit einem deutlichen 16:8 beendete der Finalist der IEM Katowice 2021 die Serie zum 2:0. Statistisch stärkster Akteur war Mareks 'YEKINDAR' Gaļinskis mit 48 Kills.

Astralis souverän gegen Endpoint

Am Sonntag feierte zudem Astralis einen 2:0-Sieg über Endpoint. Der Underdog erspielte sich auf dem eigenen Pick Inferno eine 5:0-Führung, hatte den Dänen anschließend aber nur selten etwas entgegenzusetzen. Nach drei erfolgreichen Runden in der zweiten Hälfte führten Peter 'dupreeh' Rasmussen und Co. mit 11:7. Eine kurze Stärkephase von Endpoint beantwortete Astralis mit fünf erfolgreichen Runden zum 16:10.

Auf Dust2 wurde es noch deutlicher, obwohl das Team der britischen Organisation die ersten beiden Runden für sich entschied. Der amtierende Major-Champion schnappte sich 15 der folgenden 17 Runden zum 15:4. Endpoint gelang es zwar, viermal in Folge die Bombe explodieren zu lassen, mit 8:16 zum 0:2 in der Serie musste sich der Außenseiter aber geschlagen geben.


Damit ist Endpoint vor dem letzten Tag in Gruppe D der ESL Pro League aus dem Wettbewerb ausgeschieden. Dies gilt ebenfalls für Fnatic und die Evil Geniuses, denn alle drei Teams haben bereits zwei Siege Rückstand auf Platz drei. Astralis, Team Liquid und Virtus.pro streiten sich am Montagabend um den Gruppensieg und damit die Chance auf das direkte Halbfinale.

Die drei letzten Partien der Gruppe D steigen allesamt am Montag um 19:00 Uhr. Mit Team Liquid und Virtus.pro stehen sich zwei Kandidaten um den Gruppensieg im direkten Duell gegenüber. Astralis ist gegen Fnatic gefordert, zudem treffen die Evil Geniuses auf Endpoint. Die ESL Pro League Season 13 könnt ihr live bei 99Damage auf Twitch verfolgen:


Teaserbild: ESL - Bart Oerbekke

Kommentare

WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner
WERBUNG:
GG.BET MOTD Banner